Veröffentlicht am

5 Tipps für einen reibungslosen Multiplayer-Abend in No Man’s Sky Beyond

So funktioniert das gemeinsame Entdecken gleich viel besser!

Mit No Man’s Sky Beyond haben Hello Games den in Next eingeführten Multiplayer noch einmal überarbeitet und erweitert. Nun heißt es gemeinsam bauen, gemeinsam entdecken und gemeinsam all die Dinge tun, die es in No Man’s Sky eben zu tun gibt!

Damit eure gemeinsamen Abenteuer so reibungslos wie möglich ablaufen, haben wir für euch ein paar Tipps zusammengestellt, die euch während den ersten Schritten in der Gruppe unter die Arme greifen sollen!

XXXX

1. Markierungen sind euer Freund

Die Schaffung von Orientierungspunkten ist in No Man’s Sky eine Herausforderung. Seid ihr in einem Team unterwegs, gibt es jedoch eine einfach Möglichkeit, Punkte von Interesse für euer Team hervorzuheben. Wenn ihr etwas entdeckt, das es eurer Meinung wert ist, erkundet zu werden, dann startet euren Visor, nehmt es ins Visier und verwendet die Markierungsfunktion.

Euer Team bekommt nun einen Blip auf dem Radar und ihr könnt euch auf den Weg machen. Markierungen funktionieren übrigens für alle möglichen Ziele: Raumstationen, Planeten, Objekte und Spieler!

2. Versucht am Leben zu bleiben

Der ultimative Hinweis der Spielegeschichte, um ein Hindernis zu überwinden: Nicht sterben. Was für manchen vielleicht ein Meme ist, sollte in No Man’s Sky ernst genommen werden, denn die Planeten, die ihr erkundet, sind sehr, sehr groß.

Habt ihr Pech, erwacht ihr am anderen Ende des Planeten wieder und es dauert eine ganze Weile, bis ihr wieder zu euren Mitspielern stoßen könnt, wenn man bedenkt, dass es nur eingeschränkte Teleportationsmöglichkeiten gibt. Selbst ein Impulssprung in die Stratosphäre kostet wertvolle Zeit!

XXXX

3. Vorsicht beim Zielen

Obwohl Kooperation in No Man’s Sky Beyond sicherlich der meistgewählte Weg ist, verhält es sich ähnlich wie mit der Piraterie — das Spiel bestraft euch nicht wirklich, wenn ihr auf die dunkle Seite der Glücksritter wechselt. Doch selbst wenn ihr nicht mutwillig andere Spieler attackiert, solltet ihr mit dem Einsatz von gefährlichem Gerät aufpassen, denn Friendly Fire ist standardmäßig aktiviert!

Passt ebenfalls auf, wenn ihr die Landschaft mit eurem Multi-Tool bearbeitet, denn ihr könnt euren Mitspielern in wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen wegsprengen. Im schlimmsten Fall, landet euer Freund im heißen Lavabad!

4. Eingeschränkter Handel

Das Überleben auf der Planetenoberfläche ist oft kein Zuckerschlecken und der Platz im Exo-Anzug, um wichtige Materialien mitzuführen, ist begrenzt. Da ist es natürlich praktisch, wenn man mehrere Inventare zur Verfügung hat. Sollte also z.B. der Anzug eures Freundes schlapp machen, könnt ihr ihm die notwendigen Materialien aus eurem Vorrat zur Verfügung stellen.

Um den Handel zu starten, müsst ihr euch direkt nebeneinander positionieren, das Inventar aufrufen und “Transfer” auswählen. Seid euch allerdings sicher, dass ihr die richtige Menge ausgewählt habt, da ihr sonst euren gesamten Vorrat in das Inventar eures Mitspielers beamt!

XXXX

5. Achtet auf den Modus

Grundsätzlich ist es in No Man’s Sky Beyond kein Problem, als Neueinsteiger mit Freunden zu spielen, die vielleicht seit dem Start des Titels die Galaxien erforschen. Auf was ihr allerdings achten solltet ist, dass jeder Spieler im selben Modus spielt, sei es nun Normal, Überleben, Permatod oder Kreativ. (Spielt ihr modusübergreifend, stehen euch nicht alle Funktionen zur Verfügung!)

Ansonsten werden eure Fortschritte vom Multiplayer in den Singleplayer und umgekehrt übernommen — ihr müsst euch also keine Sorgen machen, etwas zu verpassen!


Nun seid ihr fit für euer interstellares Abenteuer! Das heißt natürlich nicht, dass es in No Man’s Sky Beyond nicht noch viel, viel mehr zu entdecken gibt, also haltet die Augen offen und geht dorthin, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist!

Wenn ihr noch mehr Tipps braucht haben wir noch folgende No Man’s Sky Beyond-Leitfäden für euch:

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf