Veröffentlicht am

5 Einsteigertipps für einen guten Start in No Man’s Sky Beyond

So beginnst du deine interstellare Reise und schließt ohne Probleme zu deinen Freunden auf!

Egal ob ihr mit No Man’s Sky Beyond in die Saga einsteigt, oder nach einer Pause mit dem Update wieder zurückkehrt, der Effekt bleibt der gleiche: No Man’s Sky fühlt sich mit jedem größeren Update so ein bisschen wie ein neues Spiel an.

Oder ihr wollt nun unbedingt die Multiplayer-Funktion nutzen, die von Next auf Beyond nochmals verbessert wurde? Da will man natürlich nicht das fünfte Rad am Wagen sein und möglichst schnell auf den Stand der Freunde aufholen, die bereits seit Monaten die Galaxien bereisen!

Aber keine Sorge, mit diesen Tipps machen wir euch fit für das intergalaktische Entdecken, Bauen und Plündern!

1. Finanzmanagement

War in früheren Versionen noch der Handel mit Rohstoffen das Non plus ultra um die Kassa mit einem Schwall an Credits aufzufüllen, ist gezielter Raubbau nun immer noch eine Option, allerdings sind die explosiven Gewinne Geschichte.

Am besten nutzt ihr einen Mix aus verschiedenen Tätigkeiten, dann könnt ihr bald nach Herzenslust nach neuen Equipmentmodulen shoppen:

  • Missionen:
    Auftragsagenten hängen normalerweise in jeder Raumstation herum und sind eure besten Freunde, wenn ihr etwas Struktur in euren Aufgaben braucht. Mit Missionen lassen sich gut Credits verdienen, aber auch seltene Gegenstände oder
    eine bessere Stellung bei den Alienrassen.
  • Seltene Gegenstände zu Fuß:
    Wenn ihr auf planetarem Erkundungsspaziergang seid, nutzt regelmäßig euren Scanner, um Depots und andere Punkte auf der Oberfläche zu erfassen. Bekommt ihr dabei eine Markierung mit Ausrufezeichen, stehen die Chancen gut, dass ein wertvoller Gegenstand auf euch wartet. Seid jedoch gewarnt: In vielen Fällen werden euch Wächter angreifen, wenn ihr diese einsammeln wollt, also seid darauf gefasst zu flüchten oder zu kämpfen!
  • Seltene Mineralien:
    Auch wenn die “Goldfieberzeiten” vorbei sind, kann der Handel mit seltenen Mineralien immer noch halbwegs lukrativ sein. Baut am besten selten Mineralien ab und kombiniert eure Ausflüge mit der Suche nach oben beschriebenen seltenen Gegenständen. Bringt ihr dann alles zu einem Handelsterminal in einer Raumstation oder in einigen Räumlichenkeiten mit Speichermöglichkeit, lassen sich passable Summen erzielen.
  • Agrarwirtschaft:
    Wie auch in der echten Wirtschaft sollte man die Handelskraft von Getreide nicht unterschätzen! Habt ihr bereits eine Basis gebaut und diese mit einem Landwirtschaftsterminal versehen, könnt ihr hier angebaute Pflanzen handeln!
  • Kopfgelder:
    Bereits ein halbwegs stabiles Schiff am Start? Dann könnt ihr euch der Kopfgeldjagd widmen. Haltet euch einfach in der nähe einer Raumstation auf und nach einiger Zeit sollten euch Meldungen von einem Piratenschiff in der Gegend erreichen. Diese sind normalerweise mit einem dezenten Kopfgeld behaftet. Feuert aus allen Rohren und nehmt auf jeden Fall Materialien mit, um eure Schilde im Notfall zu erneuern!
TITLETITLE

2. Basenbau

Auch hier wurde mit Next so richtig aufgedreht und ihr könnt nun eure Basis fast überall bauen, anstatt auf vordefinierten Plätzen. Ruft dazu einfach euer Baumenü auf und konstruiert einen Basiscomputer. Befindet sich bereits Chromatoisches Metall in eurem Besitz, ist das kein Problem, doch falls nicht, geht es an die Herstellung!

Packt dazu eure tragbare Raffinerie aus und füttert sie entweder mit Kupfer, Cadmium, Indium oder Emeril und schon hab ihr euren Computer. Nun könnt ihr euch SO RICHTIG austoben, aber als Grundgerüst empfiehlt es sich, ein Konstruktionsterminal zu bauen und einen Aufseher anzuheuern (der euch mit sehr lukrativen Aufgaben versorgt!). Und wie oben beschrieben, investiert ihr am besten auch noch in ein Landwirtschaftsterminal samt Farmer, der sich um eure Pflanzen kümmert!

Ihr könnt euch natürlich noch weiter mit eurer Basis beschäftigen, denn mit über tausend verschiedenen Teilen und Modulen lassen sich beeindruckende Bauwerke erstellen. Probiert es einfach aus!

No Man's Sky Beyond

3. Exo-Anzug und Raumschiff verbessern

Die prozedural generierten Welten und No Man’s Sky sind vollgepackt mit Dingen, die den Weg in euer Inventar finden können, deshalb solltet ihr möglichst früh eure Kapazität erhöhen. Dies könnt ihr entweder an den Terminals in Drop Pods tun oder bei speziellen Upgrade-Punkten innerhalb bestimmter Raumstationen. Macht euch auf einen heftigen Sturz eures Bankkontos gefasst, den mit jedem Upgrade steigen die Kosten um 10.000 Credits!

Auch bei eurem Schiff werdet ihr nach einiger Zeit an Grenzen stoßen — sei es Platz und/oder Leistung — deshalb werdet ihr euch sicher mit gewisser Regelmäßigkeit nach einem besseren Modell umsehen. Anders als in früheren Versionen solltet ihr eher bei Handelsposten oder Raumstationen nach neuen Modellen Ausschau halten und die Credits dafür lohnen. Ihr könnt natürlich auch über abgestürzte Schiffe stolpern, die ein potenzielles Upgrade darstellen, doch diese zu restaurieren, kostet euch meist weit mehr an wertvollen Materialien, als der Kauf eines neuen Schiffes.

Habt ihr euch für ein neues Schiff entschieden, achtet unbedingt darauf, dass ihr euer Inventar in das neue Modell transferiert und zerlegt am besten auch gleich die Upgrades des alten Schiffes um ein paar der Materialen zu behalten!

TITLETITLE

4. Andere Spieler und Portale

Wenn ihr zusammen auf große Entdeckungsreise gehen wollt, ist das mittlerweile recht einfach. Verwendet im Hauptmenü einfach die “Spiel beitreten”-Option, wenn einer eurer Freunde bereits online ist, oder tretet einfach einer zufälligen Session bei, wenn ihr neue Spieler kennen lernen wollt! Natürlich könnt ihr auch einfach Freunde in eure aktuelle Session einladen.

Befinden sich eure Freunde auf anderen Planeten, ist das Auffinden eines Portals recht praktisch, das euch die Reise auf einen anderen Planeten ermöglicht — vorrausgesetzt ihr habt die richtigen Zeichen parat! Verwendet auf jeden Fall einen Signalverstärker, um Monolithen zu finden. Habt ihr einen Portalmonolithen entdeckt, könnt ihr mit der Option “Portal lokalisieren” einem Marker zu dem Portal folgen!

Um das Portal benutzen zu können, müsst ihr es zuerst mit Energie in Form von Isotopen, Oxiden und Silikaten versorgen. Nun könnt ihr mit den Glyphen andere Portale anwählen, doch wo findet ihr die richtigen Kombinationen? Diese könnt ihr entweder von verstorbenen Reisenden in Höhlen erhalten oder aber von Freunden, die auf ihrer Welt bereits das Portal aktiviert haben!

No Man's Sky Beyond

5. Schutz und Hilfe

An dieser Stelle gibt es noch zwei kurze Tipps, die euch auf eurem Weg durch die Galxie helfen sollen, gute Fortschritte zu machen. Zum einen wären da die verschiedenen Alienvölker, die euch — abhängig von eurer Stellung — mit Hilfe und Geschenken unterstützen können. Während ihr eure Stellung durch diverse Interaktionen verbessern könnt, lohnt es sich die Sprache durch das Untersuchen von Wissenssteinen und Monolithen zu erlernen. Ein besseres Sprachverständnis eröffnet meist mehr Möglichkeiten während einer Unterhaltung und wenn ihr ein Relikt der Spezies in eurem Besitz habt, bringt es auf jeden Fall zum nächsten Gespräch mit!

Manchmal habt ihr einfach Pech und die Bedingungen auf einem Planeten sind nicht besonders gut für die Gesundheit. Glücklicherweise ist euer Anzug mit einem Gefahrenschutz ausgestattet, der euch für gewisse Zeit vor den Folgen schützt. Pfeift dieser jedoch auf dem letzten Loch, solltet ihr schleunigst Unterschlupf finden. Das kann entweder ein Schiff, ein Gebäude oder ein Drop Pod sein. Ist davon alles zu weit entfernt, dann könnt ihr mittels Materialien auf Sodiumbasis oder mit Ionenbatterien eine manuelle Ladung durchführen. Aber auch natürliche Strukturen wie Überhänge oder Höhlen können als Schutz dienen. Und habt ihr euer Multi-Tool bereits mit dem Plasmawerfer-Upgrade aufgerüstet, könnt ihr euch im absoluten Notfall die Höhle einfach selber aus dem Gestein sprengen!


Nun seid ihr fit für euer interstellares Abenteuer! Das heißt natürlich nicht, dass es in No Man’s Sky Beyond nicht noch viel, viel mehr zu entdecken gibt, also haltet die Augen offen und geht dorthin, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist!

Wenn ihr noch mehr Tipps braucht haben wir noch folgende No Man’s Sky Beyond-Leitfäden für euch:

1 Kommentare
0 Autorenantworten

Geiles game

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf