Veröffentlicht am

Fortnite – Waffenleitfaden für Teamspieler

So teilt ihr eure Ausrüstung richtig auf!
Yannick Dohrmann, freier Redakteur:


Wer sich in eine Runde Fortnite Battle Royale stürzt, bekommt es nicht nur mit 99 Gegenspielern zu tun, sondern vor allem mit den zwei zentralen Bestandteilen des Gameplays.

Zum einen hätten wir da natürlich das Bauen, was Fortnite von vielen anderen Spielen dieser Art schon seid Anfang an abhebt. Hiermit werden wir uns bei Gelegenheit noch genauer auseinandersetzen.

Für heute jedoch beschäftigen wir uns mit den Waffen und Gegenständen, die euch dazu ermächtigen sollen, am Ende der letzte Überlebende Spieler zu sein.

Nicht jede Waffe ist auch für jede Situation geeignet und die ständigen Updates verändern von Woche zu Woche die Art und Weise wie Fortnite gespielt wird.

Fortnite

Die Quahl der Wahl

Werfen wir also einen Blick auf die Mittel, die euch als Spieler zur Verfügung stehen, denn bekanntermaßen ist der Platz in eurem Inventar begrenzt. Neben eurer treuen Axt stehen euch 5 Slots für Waffen und Items zur freien Verfügung. Nicht nur müssen also Schusswaffen für die unterschiedlichsten Situationen untergebracht werden, sondern dieser Platz muss ja auch noch mit Verbrauchsgegenständen wie Medikits oder Schildtränken geteilt werden. Das geht im Duo und Squad Modus natürlich leichter, da man sich aufteilen kann.

Ein Spieler packt Tränke für Schild ein, ein anderer transportiert Bandagen und andere heilsame Items, der nächste fokussiert sich mehr auf den Fernkampf und wieder ein anderer macht Stimmung mit Granatwerfern oder der Minigun um die Gegner auf Trab zu halten. So lässt sich die Fülle an Gegenständen, die es im Spiel gibt gut ausnutzen und auch die Munition kann untereinander sinnvoll aufgeteilt werden, sodass jeder genug für seine Waffen mitführt.

Dennoch gibt es natürlich Sachen, die zur Grundausstattung gehören und die trotzdem jeder Spieler dabeihaben sollte. Da sich durch Updates wie gesagt ständig die im Spiel befindlichen Items ändern können werden wir zwar hin und wieder Beispiele für einzelne Waffen nennen, aber davon abgesehen eher allgemein bleiben. Sinnvoll für jeden Spieler sind somit ein typisches Sturmgewehr für mittlere Distanz und eine Schrotflinte oder MP für den Nahkampf. Gegner, die in euer Blickfeld fallen können mit Sturmgewehren wie der M4 oder der Scar selbst auf relativ große Distanzen präzise beschossen werden, sofern ihr Einzelschüsse abgebt. 2-3 Treffer lassen sich damit schnell erzielen bevor euer Feind die ersten Wände baut und sich schützt.

Ein guter Vorteil für euch. Schrotflinte oder die feuerstarken Maschinenpistolen eignen sich für Überraschungsmomente im Nahkampf oder zur Verteidigung, falls euch jemand auf die Pelle rücken möchte. Beide Waffentypen können auch in Kombination eingesetzt werden: Ein schneller Schuss mit ein bisschen Schrot gefolgt von einer Salve aus der Maschinenpistole hat sich als gute Methode bewährt sehr schnell viel Schaden anzurichten.

TITLETITLE

Sich dem Spiel anpassen

Oftmals macht man den Fehler und bleibt zu lange bei einer Waffe, die dann für die aktuelle Situation im Spiel gar nicht mehr geeignet ist. Beispiel: Ihr schießt 3 Mal mit einem Scharfschützengewehr auf einen Gegner, verfehlt diesen jedoch jedes Mal. In dieser Zeit ist selbiger nun schon um einiges nähergekommen, sodass die Entfernung viel besser für ein Sturmgewehr geeignet wäre. Ähnliche Entscheidungen gibt es auch im Bau-Duell mit einem Gegner.

Wann baut man weiter? Wann schießt man und womit? Gerade wenn es hektisch wird, ist eine Maschinenpistole vermutlich die bessere Wahl als eine Schrotflinte, die zwar viel Schaden macht, aber eben nur, wenn ihr auch trefft. Das geht bei der Feuerrate der MP’s deutlich einfacher. Vielleicht ist es aber auch klüger das Gebilde des anderen mit ein paar Granaten oder dem Raketenwerfer zum Einbruch zu bringen, falls sich eine gute Gelegenheit ergibt.

Was wir sagen wollen ist: Es wird immer neue Gegenstände geben die neuen Strategien ermöglichen oder bestehende Strategien auskontern. Genau das macht Fortnite seid bald 10 Seasons auch so interessant.

Wichtig ist nur, dass ihr eure Spielweise den Waffen, mit denen ihr gut umgehen könnt, anpasst und situationsabhängig auswählt was ihr in eurem Inventar mit euch führt. Wenn der Sturm schon ganz klein geworden ist, sollte man die Sniper früher oder später gegen zusätzliche Nahkampfwaffen austauschen.

Wenn ihr Stellung in einem selbst gebauten Turm auf einer Bergspitze beziehen wollt, solltet ihr hingegen natürlich etwas für den Fernkampf dabeihaben, da euch euer normales Sturmgewehr hier sonst wenig nützen wird. Manchmal sollte man nicht gleich auf Gegner schießen, wenn ihr nicht sicher seid, auch treffen zu können. Geduld zahlt sich aus und so solltet ihr erst die Situation zu euren Gunsten wenden, bevor ihr einen Schuss abgebt. Dann habt ihr einen Vorteil, der euch vielleicht den Sieg bringen wird.

1 Kommentare
0 Autorenantworten

😉

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf