Veröffentlicht am

Mit dem Koop-Modus wird die knallharte Action von Wolfenstein: Youngblood sogar noch besser

Die fast schon rührende Verbindung der Blazkowicz-Zwillinge fügt sich großartig in die geschmeidigen Feuergefechte der Serie ein

Tim Turi, Social Media Senior Specialist, SIE


Im FPS-Genre ist B.J. Blazkowicz ein einsamer Wolf, wie er im Buche steht. Im Gegensatz zu dem erfahrenen Nazikiller setzen seine beiden Zwillingstöchter jedoch auf Teamwork. Durch die dynamische Koop-Action und das unschlagbare Verhältnis der beiden Hauptcharaktere, das von der ersten Minute an ansteckend wirkt, setzen die Entwickler für die geschmeidigen Feuergefechte der Kultserie mit Wolfenstein: Youngblood jetzt noch einen drauf.

In der letzten Spielsitzung drehte sich alles um die Hintergrundgeschichte von Jessie („Jes”) und Zofia („Soph”) und einen spannenden Angriff auf einen Nazi-Zeppelin. In Rückblenden erfahren wir, wie B.J. und Anya ihre beiden Töchter auf ein Leben in einer grausamen Welt vorbereiten. Soph jammert, während Anya sie an einem Punchingball an ihre Grenzen und darüber hinaus bringt.

Auf der Wildschweinjagd lernt Jes, wie man einen Treffer landet, während B.J. ihren Killerinstinkt weiter schärft. Genau wie bei den beiden letzten Wolfenstein-Titeln sind die Interaktionen der Charaktere erfrischend authentisch und warten mit einer gesunden Dosis Absurdität auf (nachdem sie ihren ersten Nazi erledigt hat, jubelt Soph, muss sich dann urplötzlich übergeben und jubelt dann weiter).

Wolfenstein: Youngblood

Die Sticheleien und witzigen Dialoge bringen ein bisschen Farbe in Wolfenstein: Youngbloods altbekanntes Ballerinferno. Tarntaktik und kompromisslose Feuergefechte sind zwar noch immer die Kampfoptionen eurer Wahl bei der Infiltrierungsmission des Luftschiffes, aber die Kampfanzüge der Zwillinge bieten von Anfang an noch mehr Gameplayoptionen.

Nutzt gemeinsam Doppelsprünge, um vertikale Herausforderungen zu meistern, tarnt euch und eliminiert eure Gegner synchron, verteilt eure Fähigkeitspunkte, um Fähigkeiten wie Zweihandkampf und Messerwerfen zu erlernen. Dank des rollenspielartigen Level-Systems trägt der Gesamtfortschritt zur Steigerung der Erfahrung bei.

Mit diesen neuen Features und dem neuen Koop-Modus für zwei Spieler erreicht Wolfensteins Gameplay ganz neue Höhen. Der schwergepanzerte Nazisoldat mit dem Flammenwerfer lässt sich viel leichter ausschalten, wenn euer Freund ihm in die Seite fällt und seinen Gastank hochgehen lässt. Der Schmerz über den eigenen Tod lässt sich viel leichter verarbeiten, wenn der Partner in der Nähe ist, um einen wiederzubeleben.

Und auch ein trügerischer Bosskampf gegen einen General im Kampfanzug weist noch mehr Dynamik auf, wenn sich seine Aggression auf zwei Spieler verteilt. Jeder einzelne Aspekt von Wolfensteins herausfordernden und erstklassigen Feuergefechten profitiert davon, dass du einen Partner an deiner Seite hast.

Wolfenstein: Youngblood

Hier noch ein paar Highlights und Beobachtungen in willkürlicher Reihenfolge, die ich beim Spielen gemacht habe:

  • Über dem Kopf von Gegnern wird jetzt eine Gesundheitsleiste angezeigt – sehr nützlich, wenn ihr mit einem Freund eine Taktik gegen schwergepanzerte Gegner ausbaldowern wollt.
  • Wenn ihr mitten im Feuergefecht ein Level aufsteigt, stellt sich eure Gesundheit wieder her. Ein klassisches Rollenspielmerkmal, das euch bei einer heftigen Auseinandersetzung sicher nützlich sein wird.
  • Der Nahkampf ist stark wie noch nie. Axt oder Messer sind bei Exekutionen im Nahkampf unersetzlich.
  • Mithilfe eines „Pingsystems” können Spieler schnell Munition, Rüstung und andere Sammelgegenstände im Gebiet markieren, damit ihr Partner sie finden kann.
  • Jeder Spieler hat seine eigenen Sammelgegenstände (z. B. kann die Körperpanzerung in der Ecke von beiden Spielern aufgenommen werden – keine Streitereien mehr!)
  • Die Zwillinge verfügen über abgefahrene Emotes, um sich gegenseitig hilfreiche Stärkungen zu verleihen (z. B. stärken Jes’ Teufelshörner Sophs Rüstung).
  • Wird ein eliminierter Partner nicht wiederbelebt, bevor der Timer abläuft, können die Spieler eins ihrer geteilten Leben einsetzen.

Schnappt euch euren vertrauenswürdigsten Koop-Kumpel und macht euch auf die Suche nach B.J. Blazkowicz, wenn Wolfenstein: Youngblood am 26. Juli für PS4 veröffentlicht wird.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf