Veröffentlicht am

For The King erscheint heute auf PS4, Tipps für den Start

Sechs Tipps, die euch helfen, dieses neue Tabletop-Strategie-Roguelike zu überleben

Michael Fisher


For The King ist ein strategisches RPG, das Tabletop- und Roguelike-Elemente zu einem herausfordernden Abenteuer verschmilzt, das die Königreiche umspannt. Und es erscheint heute auf PlayStation 4! Um den Launch zu feiern, erhalten PlayStation Plus-Nutzer ab heute 20% Rabatt auf For The King. Die Welt von For The King kann unnachgiebig sein, also sind hier sechs Tipps, die euch helfen, euren ersten Ausflug in die Wildnis von Fahrul zu überleben.

Beginnt mit dem “For The King”-Abenteuer

Wenn ihr zum ersten Mal For The King spielt, solltet ihr mit der Basiskampagne “For The King” beginnen. In diesem Abenteuer werdet ihr gegen das Chaos kämpfen, während ihr versucht, den Mord am König aufzuklären und die Ordnung im Land wiederherzustellen. For The King ist bis zum Rand voll mit Inhalten, also macht euch das Leben leichter, indem ihr zuerst die Grundlagen lernt!

Dies sind die restlichen Abenteuer, aus denen ihr wählen könnt:

  • Frozen Expanse: Trotzt der Kälte und geht über den Wald hinaus, während ihr nach verlorenen Schätzen in einem frostigen Wunderland des Terrors sucht.
  • Into the Deep: Erforscht die Tiefe und ihre vielen verborgenen Geheimnisse in einem Abenteuer auf hoher See.
  • Dungeon Crawl: Erkundet die Länder von Fahrul in einem offenen Abenteuer, um die Chaos-Generatoren tief in fünf tödlichen Dungeons zu lokalisieren und zu zerstören.
  • Hildebrant’s Cellar: Wie weit könnt ihr Hildebrants Keller erkunden und was erwartet diejenigen, die es wagen, hineinzugehen? Schaltet einzigartige Lore Store-Gegenstände und besondere Errungenschaften frei, indem ihr in diesem endlosen Dungeon-Challenge-Modus neue Tiefen erreicht.
  • Gold Rush Un-kooperativer Modus: Trotzt den verfluchten Midnight Woods und ihren gespenstischen Krypten in diesem “freundlichen”, nur für mehrere Spieler zugänglichen kompetitiven Modus.

Wenn es sich um euer erstes Mal handelt, startet definitiv auf der Schwierigkeitsstufe Lehrling

Während der Lehrlingsmodus als “einfacher Modus” angesehen werden kann, ist die Welt von Fahrul gegen euch und durch die Tabletop-Elemente wird euer Würfeln zum Teil durch Glück definiert. Wenn es euer erstes Mal durch die Kampagne ist, wird die Schwierigkeit des Lehrlings die Dinge ein wenig mehr zu euren Gunsten skalieren.

Mit mehr Leben, weniger Gesundheit der Feinde und auch bessere Startgegenstände wie den “Götterbart” für die Wiederherstellung der Gesundheit. Höhere Schwierigkeiten erschweren das Spiel, indem sie Feinden mehr Gesundheit verleihen, euch weniger Startgegenstände geben und die Wirtschaftsinflation erhöhen. Aber ihr werdet mit mehr Lore und höheren Auszahlungen belohnt.

Erweitert euer Gameplay mit dem Lore Store

Wenn ihr in For The King vorankommt, indem ihr Aufgaben wie Quests, Kopfgeldaufträge oder einzigartige Begegnungen erfüllt, werdet ihr mit Lore-Punkten belohnt. Lore ist eine Form von Währung, die zwischen den Spieldurchgängen bestehen bleibt und es euch ermöglicht, eure Spieloptionen zu erweitern.

Auf diese Weise könnt ihr hilfreiche Orte, besondere Begegnungen, mächtige Gegenstände und sogar spezielle neue Charaktere (Klassen im traditionellen Sinne) freischalten. Dies hält das Spiel durch mehrere Durchgänge hinweg frisch, während ihr euer Bestes gebt, um die verschiedenen Abenteuer abzuschließen.

Wählen eure Charaktere weise

Wenn ihr ein brandneues Abenteuer beginnt, werdet ihr gebeten, eure Startfiguren zu wählen, basierend auf dem, was traditionell als Klassen bekannt ist. Es gibt 11 spielbare Charaktere, von denen vier von Anfang an verfügbar sind:

  • Der Schmied ist dein typischer Tank, der einen Hammer und einen Schild trägt. Während sie die niedrigste Geschwindigkeit haben, haben sie die höchste Vitalität und wenn sie mit ihrer Fähigkeit Spott gekoppelt sind, ziehen sie die Aufmerksamkeit des Feindes auf sich. Es ist definitiv erforderlich.
  • Der Minnesänger bildet die Grundlage für deine Unterstützung und ermutigt und inspiriert deine Verbündeten mit einer Laute. Ihre fantastischen Auftritte haben die Chance, Feinde zu schwächen und sie während des Kampfes für mehrere Runden hintereinander zu verwirren.
  • Der Jäger, der einen mächtigen Bogen und Pfeil trägt, kann verheerende Schüsse ausführen, die es seinen Angriffen ermöglichen, Rüstungen zu ignorieren, so dass ihr die Lebenspunkte gepanzerter Feinde direkt angreifen und sie schneller erledigen könnt.
  • Um die Startauswahl abzurunden, kann der Gelehrte mächtige Angriffe ausführen, die mehrere Feinde im Wirkungsbereich gleichzeitig treffen, sowie Zaubersprüche wirken, die alle elementaren Widerstände ignorieren, die der Feind möglicherweise hat.

Jeder Charakter bietet verschiedene Optionen, um euren Spielstil mit verschiedenen Fähigkeiten, Waffen und Statistiken zu erweitern. Einige sind besser für die Verteidigung oder Unterstützung, während andere über verheerende Angriffsmöglichkeiten verfügen. Bei maximal drei Charakteren ist ein ausgewogenes Team sehr wichtig.

Besucht eine Stadt für Aufträge und Gegenstände

Wenn ihr For The King anfangt, wird die Welt, auch nach fundierten Entscheidungen über die Klassen, die ihr spielen werdet, gegen euch sein. Und es ist gut für euch, euch sofort mit eurer Umgebung auseinanderzusetzen. Erkundet die Orte rund um und vor allem in den Städten.

Städte erlauben es euch, Aufträge zu erhalten, die euch nach Fertigstellung dringend benötigtes Geld geben. In den Städten findet ihr auch Händler, die euch den grundlegenden Heilungsgegenstand “Götterbart” anbieten – der ist unerlässlich, wenn ihr die Begegnungen vor euch überleben möchtet. Also kauft euch einen Vorrat!

Managt euren Fokus

Fokuspunkte sind eine begrenzte Ressource, die es euch ermöglicht, Interaktionen zu gewährleisten. For The King verwendet einen auf Brettspielen basierenden Ansatz, also denkt euch einen Fokus als einen Wurf, der garantiert zu euren Gunsten ausfällt. Egal, ob es sich um eine Trefferchance, eine Fallenentschärfung oder zusätzliche Bewegungspunkte handelt.

Wie bereits erwähnt, ist er jedoch begrenzt und muss im Laufe der Zeit zwischen den Städten verwaltet werden. Charaktere neigen dazu, maximal etwas vier Fokuspunkte zu haben. Diese Punkte können wiederhergestellt werden, indem ihr euch in Gasthäusern in Städten aufhaltet oder euch an anderen Orten wie z.B. in freundlichen Lagern ausruht. Geht also sparsam mit ihnen um!

Ich hoffe, ihr freut euch darauf, in die Welt von Fahrul einzutauchen und verpasst nicht den 20% PlayStation-Rabatt zur Feier der Veröffentlichung des Titels!

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf