Veröffentlicht am

Das Grand Final der Virtual Bundesliga in Berlin

Alles, was ihr wissen müsst!

Konstantinos Fotopoulos, freier Redakteur:


Das große Finale der TAG Heuer Virtual Bundesliga steht kurz bevor! Nach den VBL Open im Januar, den 21 Spieltagen der Club Championship und den abgeschlossenen Playoffs, ist das Teilnehmerfeld nun komplett! Hier bekommt ihr alle Infos zum Finale!

Wann findet das Finale der TAG Heuer VBL statt?

Am 11./12. Mai. Los geht es am Samstag, den 11. Mai, um 12:30 Uhr. Am Sonntag, dem 12. Mai, entscheidet sich, wer der Meister der VBL Saison 18/19 ist.

Wo findet das Finale der TAG Heuer VBL statt?

Im Westhafen Event & Convention Center Berlin. Die Location befindet sich in der Nähe des Flughafen Tegel, der Messe Berlin und des Regierungsviertels. Weitere Informationen zur Location und zur Anfahrt erhaltet ihr hier.

Kann ich einfach vorbeikommen und zuschauen?

Ja! Unbedingt! Zuschauer können jederzeit vorbeikommen. Beachtet allerdings, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Ab einem gewissen Punkt dürfen aus Sicherheitsgründen keine weiteren Zuschauer hineingelassen werden.

Bei Interesse solltet ihr also lieber nicht zu spät kommen.

Wer sind die Teilnehmer?

Auf PlayStation 4 haben sich 12 Teilnehmer qualifizieren können.

MARCO “H96_IT4CHI” BECKER, Hannover 96

H96_IT4CHI konnte sich über die Club Championship qualifizieren und ist in Sachen eSport kein Unbekannter. 2018 erreichte er die Top 32 des FUT Champions Cup im November.

ANTONIO “ANTONIO RADELJA” RADELJA, FC Bayern München

Antonio Radelja konnte die Nerven behalten und schaffte es über die Playoffs ins große Finale.

MOHAMMED “MOAUBA” HARKOUS, Werder Bremen

MOAUBA startet mit viel Erfahrung ins Finale. Der eSportler schaffte es über die Club Championship ins Finale und kann schon auf einige Erfolge in seiner Karriere zurückblicken. Darunter der Meistertitel der diesjährigen THVBL Club Championship. Kann er dieses Momentum mit ins große Finale tragen?

MARCEL “DONCHAP28” DEUTSCHER, Eintracht Frankfurt

DONCHAP28 hat es ebenfalls über die Playoffs ins große Finale geschafft und konnte sich 2018 über den 2. Platz beim Kicker Esport Cup freuen.

FRANCESCO “CZUDEMI” MORGANA, SpVgg Greuther Fürth

CZUDEMI konnte sich über die Club Championship qualifizieren.

RIAD “ITSRIAAD” FAZLIJA, VfL Wolfsburg

ITSRIAAD hat es durch die Playoffs geschafft.

YANNICK “BMG JEFFRYY95” REINERS, Borussia Mönchengladbach

BMG JEFFRYY95 hat sich über die Club Championship qualifiziert und erreichte 2018 die Top 16 beim FUT Champions Winter Cup.

MATTHIAS “STYLO” HIETSCH, FC Schalke 04

STYLO hat es über die Playoffs ins Finale geschafft und konnte 2018 in der ESLM Winter Season und in der ESLM Summer Season die Top 4 erreichen.

PHILIPP “EISVOGEL” SCHERMER, FC Schalke 04

EISVOGEL hat sich über die Club Championship qualifiziert und wurde 2018 Vizemeister der ESL.

LEON “CL23__LEON” KRASNIQI, Borussia Dortmund

CL23__LEON hat es über die Playoffs ins Finale geschafft.

ERHAN “DRERHANO” KAYMAN, VfB Stuttgart

DRERHANO hat es ebenfalls über die Club Championship geschafft, wo er auch Vizemeister wurde.

ALEXANDER “VFL-XANDER1848” STEINMETZ, VfL Bochum

VFL-XANDER1848 hat es über die Playoffs ins Finale geschafft.

Wie läuft das Finale ab?

Die 12 PlayStation-Qualifikanten wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei in jeder Gruppe drei Spieler aus den Playoffs und drei Spieler aus der Club Championship zu finden sind.

Die drei besten jeder Gruppe qualifizieren sich für das PlayStation-Viertelfinale, wobei auch Platz 4 und Platz 5 der gegenüberliegenden Gruppe eine Chance auf eine Wildcard erhalten.

Weitere Infos zum Ablauf findet ihr hier.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf