Veröffentlicht am

Das Cyberpunk-Bartender-Adventure VA-11 Hall-A erscheint heute auf PS4

Sukeban Games erklärt, wie die Protagonistin im Spiel, Jill Stingray, Form angenommen hat

Fernando Damas, Co-Founder und Herr der Wörter, Sukeban Games


Tja, es ist Wirklichkeit geworden. VA-11 Hall-A: Cyberpunk Bartender Action, das kleine Ding, das wir für den Cyberpunk Jam vor fünf Jahren gemacht haben, ist jetzt im PlayStation Store erhältlich. Heilige Sch…

Während einige von euch eine neue Runde VA-11 Hall-A starten werden, wollen wir die Wurzeln des Protagonisten im Spiel etwas beleuchten: Der Charakter, aus dem letztlich unsere geliebte Jill Stingray hervorgegangen ist.

Im ursprünglichen Prototyp von VA-11 Hall-A haben wir als Hauptcharakter irgendeinen Typen namens Gillian mit Bezugnahme auf Gillian Seed aus dem Spiel Snatcher (entwickelt von Hideo Kojima) verwendet. Doch als die Idee des Spiels konkreter wurde, begannen wir darüber zu diskutieren, welche Art Hauptcharakter das Spiel denn letztlich haben sollte.

Während der Produktion der Prologue-Demo von VA-11 Hall-A haben wir mit der Idee gespielt, dass der Protagonist keinen Namen haben könnte und einfach nur „Bartender” genannt wird, damit er als undefinierbare Projektionsfläche für den Spieler fungiert. Diese Idee hätte das Spiel einer unserer ursprünglichen Inspirationen näherkommen lassen.

In Araki Johs „Bartender”-Manga ist der namensgebende Barkeeper größtenteils mysteriös und undefinierbar und dient einfach als Hilfsmittel, damit die Geschichten in der Bar stattfinden können.

Doch während der Entwicklung der Vollversion des Spiels entschieden wir dazu, einen Sprung in eine andere Richtung zu machen. Wie wäre es, wenn der Hauptcharakter die Ausstrahlung eines mysteriösen Barkeepers hätte … in Wirklichkeit aber ganz anders wäre?

Nicht nur das! Bei dem Spielraum, den wir einhalten wollten – in dem der Spieler nur mit der Welt interagiert, indem er Drinks serviert -, dachten wir uns, dass unsere Spieler mehr davon hätten, wenn sie auf einen Protagonisten treffen, dessen Charakter gut eingeführt wird.

Wenn ich Jill als Charakter beschreiben müsste, dann als einsamere Version meiner Selbst (oder vielleicht ein bescheideneres Abbild meiner Selbst, das mich hier und da heimsucht). Viele Elemente in der Geschichte von Jill basieren auf Elementen aus meinem eigenen Leben – es ist der Versuch, ihre gesamte Geschichte intimer und geerdeter wirken zu lassen. Dinge wie ihr Aufwachsen ohne Freunde, die viele Zeit zu Hause mit ihrem Großvater und so weiter.

Letztlich lag unser Hauptaugenmerk bei VA-11 Hall-A darauf, die typischen, fantastischen Cyberpunk-Charaktere zu nehmen und sie im Prozess so bodenständig wie möglich werden zu lassen. Es war nur logisch, dass Hauptcharakter Jill die Bodenständigste von allen sein würde, was ihre Geschichte angeht.

Für alle, die VA-11 Hall-A erst noch kennenlernen werden: Wir hoffen, dass es euch gefällt, Zeit mit Jill zu verbringen und euch mit ihren Hoffnungen, Kämpfen und vielem mehr auseinanderzusetzen.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf