Veröffentlicht am

Euer Leitfaden für die historische Simulation World of Warships: Legends, die heute für PS4 erscheint

Schiffe, Kapitäne, Modi und viele weitere Details zu der Reihe, die wieder Segel setzt

Kirill Paskov


World of Warships: Legends ist das Produkt unserer Spieler und des Wunsches, die weltbekannte MMO-Marine-Action – angepasst an größere Bildschirme und Controller – auf die aktuellste Konsolengeneration zu bringen.

In diesem Spiel liefern sich Spieler Schlachten am Steuer verschiedener Kriegsschiffe des Ersten und Zweiten Weltkriegs wie der Iowa oder der Vanguard, wobei sie von historischen Admirälen wie William Halsey oder Philip Vian unterstützt werden.

Unser Spiel ist einfach zu erlernen und es gilt, viele verschiedene Aspekte zu meistern, besonders wenn es um die Handhabung verschiedener Schiffsklassen geht.

World of Warships: Legends

Die Schiffe

Von flinken Zerstörern, die mit ihren tödlichen Torpedos den Frieden stören und heimliche Angriffe aus Nebelwänden starten, über edle Kreuzer, die ein ausgewogenes Erlebnis bieten, bis hin zu den schwimmenden Festungen, die wir Schlachtschiffe nennen. Die Spieler sind bis an die Zähne bewaffnet mit den mächtigsten Geschützen in der Marinegeschichte und müssen ihren eigenen Spielstil und Rhythmus finden, denn jede Klasse erfordert eine andere Herangehensweise.

Die Reise beginnt mit den USA, Japan und dem Vereinigten Königreich als Hauptnationen, weitere sollen in den kommenden Monaten folgen.

World of Warships: Legends World of Warships: LegendsWorld of Warships: Legends

 

Die Kapitäne

Unsere Auswahl an Kapitänen ist nicht nur historisch korrekt, sondern präsentiert sich auch noch äußerst elegant. Unser Designteam hat alles aus den digitalen Pinseln herausgeholt, um ihre Schlagkraft, Entschlossenheit und Erfahrung einzufangen. Im Spiel leisten die Kapitäne hervorragende Arbeit beim Verstärken der Kampfkraft eurer Schiffe, indem sie euch den Einsatz einer Reihe von Fertigkeiten ermöglichen.

Diese Fertigkeiten verbessern verschiedene Aspekte der Kriegsschiffe, zum Beispiel ihre Überlebensfähigkeit, die Geschützturmrotation oder die Torpedo-Nachladegeschwindigkeit. Ihr könnt Kapitäne, Schiffe und ihre Fertigkeiten uneingeschränkt kombinieren, um die besten Zusammenstellungen zu finden.

Die Modi

Wenn ihr eure Fertigkeiten verbessern oder einfach mal etwas Neues ausprobieren wollt, könnt ihr in „Gegen KI”-Gefechten gegen den Computer antreten. So könnt ihr euer neuestes Schiff kennenlernen, bevor ihr in den Standard-Gefechten euer Können gegen andere Spieler auf die Probe stellt.

Die Kämpfe selbst fallen in eine von zwei Kategorien – Domination (Vorherrschaft) oder Capture the Base (Erobere die Basis). Aber egal, wie das Ziel auch lautet, ihr gewinnt stets, wenn ihr alle gegnerischen Kriegsschiffe zerstört habt.

World of Warships: LegendsWorld of Warships: Legends

 

Die Anpassungsmöglichkeiten

Stattet eure Schiffe mit Modifikationen, Upgrades, Tarnungen und Boostern aus, um ihre Leistung noch weiter zu verbessern.

Die Schauplätze

Es gibt viele verschiedene Schauplätze – von tropischen Inseln bis hin zu eisigen Gletschern -, deren Idylle ihr stören könnt, während ihr eure Dominanz unter Beweis stellt oder euren Teamgefährten unter die Arme greift.

Die Grafik

Wir bieten euch die realistischste Darstellung historischer Kriegsschiffe, gepaart mit atemberaubenden Wassereffekten und erstklassiger Beleuchtung. Vergesst nur nicht, eure Geschütze abzufeuern, während ihr den Sonnenuntergang bestaunt! Für PlayStation 4 ist HDR-Unterstützung verfügbar. 4K-Unterstützung für PlayStation 4 Pro wird ab diesem Sommer verfügbar sein.

World of Warships: Legends World of Warships: LegendsWorld of Warships: Legends

 

Die Zukunft

Ihr könnt mit regelmäßigen Inhaltsupdates rechnen, die euch mit noch mehr Kriegsschiffen, Kapitänen, Karten, Missionen und Features versorgen werden. Aber an erster Stelle mit Kampagnen. Mehr dazu erfahrt ihr demnächst!

Wir sehen uns auf der hohen See. Anker lichten!

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf