Veröffentlicht am

Observation liefert ab Mai auf PS4 ein Scifi-Abenteuer mit ganz neuer Perspektive

Schlüpft in die die Schaltkreise einer KI und löst das Rätsel um das Schicksal eurer Crew!

Jon McKellan, Creative Director, No Code:


Als unser Studio No Code gegründet würde, hatte ich ein ganz bestimmtes Projekt vor Augen: Observation. Ursprünglich als „2001, aber man spielt HAL” erdacht, war es der Hauptantrieb für die Gründung des Studios und den Aufbau des heutigen Teams. Mit großer Freude – und vier Jahre sowie zwei Spiele später – dürfen wir verkünden, dass Observation am 21. Mai 2019 auf PlayStation 4 debütiert.

Im Spiel übernehmen die Spieler die Rolle von SAM („Systems Administration & Maintenance”, also „Systemverwaltung & -wartung”), einer künstlichen Intelligenz, die in der „Observation” – einer Raumstation in erdnaher Umlaufbahn – installiert ist. Und zwar in nicht allzu ferner Zukunft, im Jahr 2026. Zu Beginn dieses Abenteuers hat ein mysteriöses Ereignis zum Energieverlust der Station geführt, was SAM zu einem Reboot zwang. Die meisten seiner Systeme sind abgeschaltet, und nun muss SAM mit Dr. Emma Fisher – dem einzigen Crewmitglied, das er finden kann – zusammenarbeiten und versuchen, seine Systeme wiederherzustellen und das Schicksal der Station und seiner Crew zu erkunden.

TITLE

Wir beschreiben Observation als narrativen Thriller, ein Scifi-Adventure, das einzigartig ist in seiner Präsentation und seinem Blickwinkel, und das Spielern neue Möglichkeiten gibt, mit einer Story zu interagieren, sie zu erleben und Teil von ihr zu sein.

Das Spiel wird optisch aus der Perspektive von SAMs vernetzten Überwachungskameras gespielt, und auch aus der Perspektive der verschiedenen Systeme und Anschlüsse, die mit seiner Rolle als Stations-KI zusammenhängen.

Die Spieler nutzen diese Systeme, um Rätsel zu lösen, sich durch die Umgebungen zu bewegen, die Story freizulegen und Emma dabei zu helfen, die wahre Natur der Mission, der Station und der KI selbst herauszufinden. Das sind einmalige Voraussetzungen für den Spieler, um vollkommen in die Rolle eines KI-Assistenten zu schlüpfen.

TITLE TITLETITLE

 

Einer der Grundpfeiler des Spiels ist die Präsenz des Spielers in der Story. Nach seinem anfänglichen Blackout wird SAM sich seiner selbst bewusst. Man weiß nicht, wie oder warum, aber allein die Tatsache, dass ein menschlicher Spieler nun die Aktionen von SAM kontrolliert, hat Wirkung. Neugier, Erkundungsdrang, sogar das Begehen von Fehlern – all das sind Wesenszüge, die eine KI nicht zeigen sollte, aber die Aktionen des Spielers fügen dieses menschliche Element hinzu. Sie sind SAMs Ich-Bewusstsein.

Eine weitere Säule in der Entwicklung war die Schaffung eines realistischen Ortes, an dem sich die Story zutragen kann. Das Setting und die Präsentation basieren auf aktueller Weltraumtechnologie und wissenschaftlicher Sachlichkeit und geben uns die Möglichkeit für eine große Liebe zum Detail. Wir erschaffen eine bewohnte Welt für die Crew und immersive, glaubhafte Technologien, mit denen die Spieler interagieren können – einschließlich reduzierter, beinahe industrieller Benutzeroberflächen.

Wir sind hocherfreut, Observation im Mai auf PlayStation 4 an den Start zu bringen. Das Spiel verkörpert Jahre außergewöhnlich harter Arbeit unseres kleinen, aber hingebungsvollen und leidenschaftlichen Team aus Ex-AAA-Veteranen und neuen Entwicklern. Wir können es kaum erwarten, dass ihr es in die Hände bekommt!

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf