Veröffentlicht am

Mit diesen nützlichen Fortnite-Tipps steht einem guten Saisonstart nichts mehr im Weg

Hier gibt es Hilfe für den Battle Royale-Shooter

Konstantinos Fotopoulos, freier Redakteur:


100 Spieler springen über einer Insel ab. Sie alle wollen das eine: den Epischen Sieg. Das ist das Ziel im Battle Royale-Phänomen Fortnite. Gerade für Anfänger kann Fortnite mit dem Bauen und den vielen verschiedenen Waffen aber verwirren. Wir wollen helfen und haben hier einige Tipps und Tricks für euch, die garantiert weiterhelfen.

Lernt die Karte

Der wichtigste Tipp von allen. Im Verlaufe einer Partie zieht ein Sturm auf, der stetig größer wird. Wer sich innerhalb dieses Sturms befindet, verliert Lebensenergie. Optimalerweise wisst ihr also zu jedem Moment wo ihr euch befindet und welche Orte in eurer Nähe sind. Auch für den Anfang ist das Kennen der Karte wichtig. In Tilted Towers findet ihr zum Beispiel gleich am Anfang gute Waffen, aber auch viele Gegner.

Lernt die Waffen

Wieder ein ganz grundlegender Tipp. Fortnite ist immer noch ein Shooter. Wer nicht richtig zielen kann, wird es auf der Insel schwer haben. Waffen haben in Fortnite verschiedene Seltenheitsgrade und richten je nach Typ unterschiedlich viel Schaden an. Ein Maschinengewehr bietet eine höhere Feuerrate, ist dafür aber in Konfrontationen aus nächster Nähe schwächer als eine Schrotflinte.

Lasst euch helfen

Mit der neuen Saison startet auch ein neues Feature, dass bereits für viel Verzückung unter den Fortnite-Fans sorgt: die Gruppenhilfe! Diese könnt ihr für je eine Herausforderung aktivieren und Freunde, die bereits vor Matchbeginn in eurer Party waren, können euch beim Abschluss der Herausforderung helfen!

Besonders die wöchentlichen Herausforderungen, die es oft in sich haben, können so mit etwas Teamwork zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden, ohne dass ihr daran verzweifeln müsst, sollten diese nicht euren Talenten in Fortnite entsprechen!

Nutzt die Spielwiese zum Lernen

Lernen schön und gut, aber wie soll man das inmitten einer Partie schon machen? Gegner könnten überall lauern und jederzeit ein Zielfernrohr auf euch anvisieren. Hierfür gibt es den Modus Spielwiese. Alleine oder mit ein paar Freunden könnt ihr hier ohne Angst die Insel unsicher machen und jede Ecke erkunden. Ihr könnt euch auch in Teams aufteilen und gegeneinander spielen. So lassen sich die verschiedenen Waffen austesten.

Werdet zum Baumeister (oder lernt zumindest die Grundlagen)

Was Fortnite von anderen Battle Royale-Spielen abhebt, ist das Bauen. Ihr könnt jederzeit mit wenig Aufwand Gebäude bauen. Dafür benötigt ihr überall auf der Insel vorhandene Ressourcen (die Spitzhacke ist euer bester Freund). Fürs Bauen gibt es einige Grundregeln, die jeder kennen sollte.

Sucht den Höhenvorteil. In Fortnite ist es immer vorteilhaft, höher als der Gegner zu sein. Ihr steckt in einem direkten Duell mit einem Gegner? Baut sofort drauf los! Für schnelle Gefechte reicht eine Treppe. Überrascht so eure Gegner und gebt ihnen am besten mit einer Schrotflinte den Rest!

Gerade fürs Endgame (die letzten zehn Spieler) ist das Bauen wichtig. Besonders gute Fortnite-Spieler können hier kurzerhand eine richtige Festung erbauen, mit der sie die sturmfreie Karte überblicken können. Der Überblick entscheidet oft über Sieg oder Niederlage.

Aber Achtung! Was auch immer ihr baut, wird der Grundstein eures Gebäudes zerstört, fällt alles in sich zusammen und ihr fallt hilflos auf den Boden (und verliert höchstwahrscheinlich). Daher ist es wichtig, den Grundstein mit Schutzwänden zu verteidigen.

Lieber abwarten als kopflos in die Schlacht

Dieser Tipp wird euch von den meisten Anfängern trennen. Oft ist es die beste Strategie, einfach abzuwarten. Zwei Gegner bekämpfen sich gerade? Versteckt euch und wartet ab. Dann könnt ihr den geschwächten Kontrahenten viel leichter ausschalten. Für den Epischen Sieg benötigt ihr nicht die meisten Kills, ihr müsst nur als letztes übrig bleiben.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf