Veröffentlicht am

Vollständiges Cross-Plattform-Play jetzt live in Rocket League auf PS4

Autofußball sorgt für eine große, glückliche Familie

Jeremy Dunham, Vice President of Publishing, Psyonix


Mit besonderem Dank an alle Freunde und Kollegen von PlayStation freuen wir uns ankündigen zu können, dass Rocket League AB SOFORT Teil des PlayStation Cross-Play-Beta-Programms ist! Spieler auf PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und Steam PC können jetzt in allen Online-Modi (z. B. Casual, Competitive und Extra-Modi) nach dem Zufallsprinzip zusammen oder gegeneinander antreten.

Um sicherzustellen, dass Cross-Platform-Play aktiviert ist (das ist es standardmäßig), geht ihr zu “Hauptmenü,” wählt “Optionen” und stellt dann sicher, dass die Option “Plattformübergreifendes Spielen” im Segment “Gameplay” abgehakt ist. Und das ist schon alles. Ihr seid nun bereit, gegen andere Spieler auf anderen Plattformen auf der ganzen Welt zu spielen!

Aber was ist mit plattformübergreifenden Partys? In unserem ersten Update in diesem Jahr (weitere Informationen dazu folgen in Kürze) werden wir unser plattformübergreifendes Party-System veröffentlichen, mit dem ihr euch mit Freunden auf jeder Plattform mit wenigen Knopfdrücken verbinden könnt.

Solltet ihr allerdings schon vor der Veröffentlichung der plattformübergreifenden Partys mit Freunden auf anderen Plattformen spielen wollen, könnt ihr dies tun! Wählt einfach “Spielen” aus dem “Hauptmenü,” dann “Privates Spiel,” gefolgt von “Erstellen” oder “Am privaten Spiel teilnehmen” und schon kann es losgehen.

Die heutige Ankündigung ist für uns hier bei Psyonix von großer Bedeutung, weil wir wissen, wie sehr sich unsere Community seit geraumer Zeit VOLLEN plattformübergreifenden Support wünscht. IHR, unsere Fans, und unsere großzügige Partner auf allen Systemen und Dienstleistungen, haben dies überhaupt erst möglich gemacht. DANKE im Namen des gesamten Teams für eure Leidenschaft und Ausdauer, während wir unser Bestes tun, um Rocket League zu der bestmöglichen Erfahrung zu machen.

Wir sehen uns auf dem Feld!

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf