Veröffentlicht am

Empfehlung der Redaktion: Warum Destiny 2: Forsaken eines der besten Spiele 2018 ist

Das ist keine einfache Erklärung. Bungies größtes Destiny 2-Update bisher war sehr ambitioniert -- und es trifft den Nagel auf den Kopf

Andy Yen, PlayStation Store


Bei Destiny ging es schon immer um die Jagd. Ob ihr nun einen schnellen 15-Minuten-Strike raushaut für einen täglichen Ausrüstungs-Drop oder euer Raid-Team davon überzeugt, noch einen weiteren Versuch für diesen ultra-seltenen Exotischen Drop zu unternehmen; Destiny ist am besten, wenn euer nächstes Zielobjekt knapp von euch entfernt ist.

Destiny 2: Forsaken bringt die Jagd ins Zentrum der fesselnden Handlung, ein Überfluss an überzeugenden neuen Loot-Optionen und eine Anzahl an Triumphen (mehr dazu später), denen ihr mit euren Freunden hinterherjagen könnt. Mischt dies alles mit dem unvergleichlichen Gefühl eines Bungie-Shooters und ihr habt ein Spiel, das mich für über 500 Stunden an Spielzeit im Jahr 2018 begeistert hat.

Destiny 2: ForsakenDestiny 2: Forsaken

 

Forsakens Prämisse ist einfach genug: räche den Tod deines Freundes, des flachsigen Cayde-6. Es ist eine unerwartet persönliche — und überraschend effektive — Storytelling-Verschiebung, besonders im Vergleich zu den vieldeutigen Space-Opera-Handlungen, die Destiny in der Vergangenheit erzählt hat. Die Jagd auf die acht Barone, die für den Mord an Cayde verantwortlich sind, ist eine antreibende Erfahrung und jeder Showdown ist einzigartig genug, sodass die Idee niemals an Reiz verliert.

Sobald Spieler die Reise jedoch beenden, öffnet sich das wahre Endspiel von Forsaken mit dem schönsten Ort, den Bungie bis heute kreiert hat: Die Träumende Stadt. Ohne irgendwas zu spoilern, ist dieser neue Ort der Schauplatz eines epischen Geheimnisses, das es wert ist, von euch selbst enthüllt zu werden.

Inklusive Handlungssträngen, die sich über mehrere Wochen ziehen und die Ausläufe von Raum und Zeit beinhalten. Eine Vielzahl neuer Aktivitäten öffnen sich überdies für die Spieler. Darunter eine Raid-ähnliche Erfahrung für kleinere Feuerteams, die eine nie da gewesene Erwartung für Reset-Dienstage und die neuen Belohnungen kreiert, die auf euch warten.

Die zufälligen Waffen- und Rüstungs-Perks aus Destiny 1 sind zurück in Forsaken, sodass Spieler weiter dem “God-Roll” hinterherjagen können. Dies mag wie eine kleine Änderung erscheinen, die richtigen Perks können aber den Unterschied ausmachen zwischen einer Waffe, die sich wie ein unruhiges Wildpferd anfühlt und einer fein abgestimmten Headshot-Maschine. Auch wenn ihr Loot bekommt, den ihr bereits besitzt, ist es darum immer noch spannend zu sehen, ob die Perks auf dieser Version “genau die” sind.

Destiny 2: Forsaken

Zufällige Drops sind aber nur ein Teil der Suche nach Loot in Forsaken. Manchmal rätselhafte, aber meistens verschachtelte Quests für exotische und Spitzenwaffen bieten den Spielern einen klareren Weg zu hochleistungsfähiger Ausrüstung und können normalerweise angegangen werden, während man auf andere Ziele hinarbeitet.

Mit dem Input, der für einige dieser Teile notwendig ist, können sie auch als Gegenstände verwendet werden, um die harte Arbeit zu zeigen, die ihr in das Spiel gesteckt habt (und in einigen Fällen zu zeigen, wie viel Glück ihr habt). Wenige Dinge in Videospielen fühlen sich so erfüllend an, wie das Erledigen mehrerer Ziele gleichzeitig und diese tollen Sieg-Emotes zu sehen.

Forsakens Veröffentlichung läutete die Ankunft vieler Qualitäts-Updates ein, aber vielleicht ist keine so revolutionär wie die neuen Sammlungs- und Triumph-Systeme, die als ein gewaltiges Menü aller Gegenstände und Aktivitäten fungieren, die in Destin 2 gesammelt und abgeschlossen werden können.

Sammler und Trophäenjäger werden es lieben, unzählige Ziele (wie das Erledigen von 200 Gegnern mit einer magnetischen Granate oder das Abschließen einer Raid ohne zu sterben) und Ausrüstung durch die Vielzahl an Modi hinweg zu tracken. Manche bringen sogar einmalige kosmetische Belohnungen wie super-seltene Spieler-Titel (ein weiteres neues Element in Forsaken).

Destiny 2: ForsakenDestiny 2: Forsaken

 

Auf dem ersten Blick mögen viele dieser Triumphe überwältigend wirken, aber denkt am Anfang nicht zu sehr über sie nach — in der Regel führt das natürliche Spielen auf den richtigen Weg, wenigstens eines der Triumph-Siegel natürlich zu erhalten.

Nachdem ich den größten Teil der wöchentlichen Inhalte fertiggestellt hatte, war ich kurz davor, ein paar Siegel zu erhalten. Das wiederum hat mich motiviert, weiter zu machen und den letzten paar Siegeln hinterherzujagen. Da ist wieder diese Jagd!

Natürlich sind viele der schwierigeren Herausforderungen von Destiny besser mit Freunden zu bewältigen — wenn ihr auf der Suche nach einem bestimmten Triumph oder einem bestimmten Teil an Ausrüstung einen Mitspieler oder eine Mitspielerin habt, umso besser! (Anmerkung der Redaktion: Eines Tages bekommen wir dieses Zerbrochener Thron-Schiff… – JM)

Destiny 2: Forsaken

Wenn Destiny aus allen Zylindern feuert, gibt es nichts Vergleichbares. Diese expertenhaft abgestimmte Schleife aus Ziel / Belohnung lässt die Stunden einfach dahinschmelzen und Forsaken liefert das Beste, was die Serie in puncto Geschichte, Progression und Endspiel-Aktivitäten zu bieten hat, um die Jagd am laufen zu halten.

Falls ihr jemals mochtet, was Destiny im Bezug zu Ego-Shooter-Loot-Jagden, kooperatives oder kompetitives Spiel, stark koordinierte Endspiel-Raids, einer geheimnisvollen Geschichte, die immer auf einen größeren Masterplan hinzuweisen scheint oder alles oben genannte zu bieten hat, ist jetzt die perfekte Zeit, um eure Legende aufzubauen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf