Veröffentlicht am

Borderlands 2 VR: Alle Infos zum nächsten PSVR-Highlight

Loot, Loot und noch mehr Loot! In VR!

Konstantinos Fotopoulos, freier Redakteur:


Endlich ist es soweit. Borderlands 2 VR erscheint heute für PSVR! In diesem Blog wollen wir Neulingen erklären, warum Borderlands 2 einer der besten Loot-Shooter aller Zeiten ist.

Und für Borderlands 2-Veteranen gibt es hier alle Infos dazu, welche Veränderungen und Anpassungen es für die virtuelle Realität mit PSVR gibt!

Was ist Borderlands 2?

Borderlands 2 ist ein Loot-Shooter aus der Ego-Perspektive. Mit seinem einmaligen Grafikstil, witzigen Charakteren (hallo, Claptrack!), RPG-Elementen und seeeeehr vielen Waffen, konnte sich der durchgeknallte Shooter in die Herzen der Videospieler schießen.

Das Besondere an Borderlands 2: die Entwickler haben ein prozedurales System für Waffen und Aufsätze integriert. So kann das System Millionen an Waffen mit Schadenswerten, Seltenheitsstufen und Spezialeffekten erstellen. Für jeden Spieler gibt es also das perfekte Schießeisen.

Die vier Kammerjäger sind zurück

Schauplatz für den Loot-Spaß ist der Planet Pandora. Hier soll sich eine sagenumwobene versteckte Kammer mit Alien-Technologie befinden. Für die Suche nach der Kammer stehen vier Charakterklassen zur Verfügung. Jeder der Kammerjäger hat eigene Stärken und Schwächen.

Axton kann ein Geschütz aufstellen, das eigenständig angreift. Bei all den Banditen und anderen Gegnern, die auf Pandora ihr Unwesen treiben, kann das über Leben und Tod entscheiden. Maya hingegen kann neben Waffen auch Magie verwenden und Gegner so zum Beispiel festhalten. Fürs Grobe ist Salvador zuständig, der gleich an beiden Händen eine Waffe tragen kann.

Möglichst leise agiert im Vergleich dazu der Assassine Zer0, der mit einem Scharfschützengewehr aus der Entfernung besonders viel Schaden anrichtet und Gegner mit einem Hologramm verwirren kann.

Was ist anders in Borderlands 2 VR?

Eines gleich vorweg: Borderlands 2 VR ist mit einigen kleineren Veränderungen die komplette Borderlands 2-Erfahrung mit den vier ursprünglich vorhandenen Kammerjägern, allen Charakteren wie Handsome Jack, Geheimnissen Pandoras und dutzenden Stunden an Shooter-RPG-Gameplay.

Borderlands 2 VR kann wahlweise mit dem DualShock4 oder zwei PlayStation Move-Controllern gespielt werden. Mit dem traditionellen Controller funktioniert die Bewegung wie erwartet direkt, wobei sich die Kamera natürlich mit der Bewegung des Kopfes bewegt. Mit den PlayStation Move-Controllern ist die Fortbewegung durch Teleportation möglich.

Kein guter Kammerjäger ohne den richtigen Einsatz der Spezialfähigkeiten! Diese wurden eigens für VR angepasst. Manche Fähigkeiten verlangten einen Koop-Partner. Borderlands 2 VR ist ein Einzelspieler-Spiel, daher mussten diese Fähigkeiten abgeändert werden.

“BadAss Mega Fun Time”, oder einfach nur BAMF, ist eine komplett neue Mechanik für Borderlands 2 VR. Durch BAMF kann jede Charakterklasse die Zeit verlangsamen. Mit dieser Zeitlupe sind Headshots und wuchtige Punkte-Kombos selbst im Größten Chaos auf Pandora möglich.

In VR findet das ganze Spiel natürlich aus der Ego-Perspektive statt. Hierfür haben die Entwickler das Fahren von Autos im Vergleich zum Original angepasst. Aus der Ego-Perspektive kann das Lenkrad mit den PlayStation Move-Controllern gesteuert werden, während das PSVR-Headset auf die Gegner ballert. Natürlich könnt ihr die außerirdischen Gegner auch einfach umfahren.

TITLETITLE

Heute Loot’n’Shoot auf PSVR!

Ready to loot? Mit Borderlands 2 VR steht das nächste PSVR-Highlight in den Startlöchern. Vier Charakterklassen, unzählige Waffen, durchgeknallte Charaktere und die Kammer, die irgendwo auf Pandora versteckt ist. Der riesige Loot-Shooter, der Komplettisten über 100 Stunden Spielspaß bietet, bereichert mit neuen VR-Funktionen ab heute das PSVR-Lineup!

1 Kommentare
0 Autorenantworten

Wird es auch eine Disc zum kaufen geben? Leider gibt es dazu keine Infos im gesamten web und ich habe noch keine Shop gefunden, in dem das Spiel zum Verkauf angeboten wird.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf