Veröffentlicht am

Was ihr über “Lost Forges” für Destiny 2 wissen müsst

Und wie Bungie die Aktivität in das Shooter-Game einbaut, sobald die Schwarze Waffenkammer ihre Türen öffnet

Justin Massongill, SIEA Social Media Specialist


Wir haben mit Evan Nikolich, dem Design Director bei Bungie, über die neue Aktivität “Lost Forges” gesprochen. Er erklärt uns, was uns in der neuen Endgame-Aktivität erwartet, sobald die Schwarze Waffenkammer ihre Türen öffnet.

Was für eine Aktivität ist Lost Forges?  Macht sie dem kultigen Eskalationsprotokoll Konkurrenz?

Lost Forges wurde definitiv von Aktivitäten wie Eskalationsprotokoll und Blinder Quell inspiriert. Gleichzeitig wollten wir euch mehr Mitspracherecht bei euren Mitspielern geben, deshalb haben wir die Koordination der Feuerteams verändert. In Lost Forges liegt der Fokus auf Feuerteams mit drei Spielern.

Wir haben Matchmaking aktiviert, damit die Spieler immer genau wissen, was sie bei Lost Forges erwartet. Diese neue Herausforderung erfordert auch ein wenig mehr Koordination beim Werfen von Relikten, die für die Schmiede erforderlich sind. Da die Aktivität für die drei Spieler recht vorhersehbar ist, wollten wir noch etwas anderes einbauen als nur Horden von Feinden.

Destiny 2: Forsaken - Black Armory Destiny 2: Forsaken - Black ArmoryDestiny 2: Forsaken - Black Armory

 

Erzähl uns ein wenig über Lost Forges. Woher kam die Inspiration für diese neue Aktivität?

“Wir wollten, dass der Loot direkter an die Aktionen des Spielers und weniger an zufällige Belohnungen gebunden ist.”

Diese Erweiterung sollte sich von Anfang an um die verlorenen Waffen und die Geschichten aus dem Goldenen Zeitalters um die Schwarze Waffenkammer drehen. Wir haben über neue und interessante Wege nachgedacht, wie Spieler durch Aktivitäten an die Waffen und Ausrüstungen aus der Schwarzen Waffenkammer herankommen können.

Wir wollten den Spielern zeigen, was es heißt, die Waffen selbst zu schmieden. Sie sollten sich mehr mit der Beschaffung als mit zufälligen Belohnungen beschäftigen. Der Schmiedeprozess sollte etwas sein, das die Spieler wieder und wieder machen wollen. Wir wollten, dass sich die Spieler schnell neue Strategien ausdenken müssen und sich nach jeder bewältigten Aktivität zu Recht belohnt fühlen.
 
Für welche Spieler ist die Aktivität geeignet? Können Spieler mit einer niedrigeren Stufe daran teilnehmen oder ist die Aktivität so anspruchsvoll wie ein Raid Lair oder eine Dämmerungs-Aktivität?

Lost Forges ist definitiv eine Endgame-Aktivität. Sie erfordert ein Powerlevel von mindestens 600, dem aktuellen Maximal-Level. Spieler können die Aktivität auch alleine starten, da die Mitspieler über Matchmaking ausgewählt werden. Sie sollten aber das notwendige Powerlevel haben.

Die Aktivität ist nicht so schwer und dauert nicht so lange wie ein Raid, aber wenn ein Spieler ein zu niedriges Powerlevel hat, wird es ein mühseliges Unterfangen. Wir hoffen, dass in der ersten Woche viele Spieler an der Aktivität teilnehmen, sich Strategien ausdenken, ihr Powerlevel erhöhen und über die beste Taktik diskutieren. Mit Lost Forges wollten wir von Anfang an das rituelle Destiny-Endgame erweitern.

New Bungie ViDoc details the new weapons, gear, and activities Guardians can look forward to in the Season of the Forge and Black Armory

 
Welche Arten von Loot bekommen die Spieler in Lost Forges? Werden Spieler den maximalen Loot bekommen können?
a. In früheren Aktivitäten erhielten Spieler einige der legendärsten Waffen in Destiny als Belohnung, z. B. die Ikelos Schrotflinte. Wird es in dieser Aktivität auch eine solche Belohnung geben?

Die Spieler erhalten in der Aktivität den maximalen Loot, aber nicht gleich zu Beginn. Sie müssen ihr Powerlevel in den ersten paar Wochen erhöhen, damit sie die maximale Belohnung in der Schmiede erhalten können.

Zum Thema Waffen: Wir haben uns auf ein paar wenige, effektive Waffen konzentriert, die bestimmt noch ein paar Lücken im Waffenarsenal füllen. Es wird endlich wieder Maschinengewehre geben, und auch ein exotischer Bogen wartet auf euch. Aber ich will noch nicht alles verraten. Die Community soll sich erst mal mit dem Loot-Angebot vertraut machen und dann selbst entscheiden, was sie davon hält.
 
Ist Lost Forges also eher mit Hof von Oryx, Archon-Schmiede oder Eskalationsprotokoll vergleichbar? Was haben die Entwickler aus diesen Inhalten gelernt? Wie unterscheidet sich Lost Forges davon?

“Wir haben versucht, die Aktivitäten explizit dem Matchmaking anzupassen”

Wir haben gelernt, dass die Spieler Endgame-Aktivitäten mögen, die sie leicht angehen und immer wieder wiederholen können. Nicht jede Endgame-Aktivität muss so schwierig oder so lang sein wie ein Raid oder ein Dämmerungs-Strike. Für das Ritual im Ökosystem von Destiny ist es wichtig, eine Aktivität zu beginnen, die Herausforderung schnell zu bewältigen und dann wieder zum Spiel zurückzukehren. Genau so soll Lost Forges sein.
 
Uns ist auch bewusst, dass das Matchmaking bei vergangenen öffentlichen Events viele Spieler verärgert hat, weil die Zuweisung von gleich starken Spielern nicht immer funktioniert hat. Wir versuchen jetzt etwas Neues, indem bei der Aktivität streng darauf achten.

Wenn ein Spieler die Aktivität beginnen will, muss er sich Mitstreiter suchen, um ein Feuerteam mit drei Spielern zu bilden. Die Spieler wissen, dass sie ein Dreier-Team bekommen. Und weil wir die Feuerteam-Größe kennen, können wir die Aktivität etwas komplexer gestalten.

Destiny 2: Forsaken - Black Armory
 
Wie viele Spieler können an der Aktivität teilnehmen?

Die Aktivität ist für Feuerteams mit drei Spielern. Wenn ihr kein Team habt, werden euch Mitspieler über Matchmaking zugeteilt.
 
Wie schwer sind diese Herausforderungen?  Werden die Herausforderungen jede Woche aktualisiert?
Ändern sich die Feinde und Endgegner und wird es Anpassungen im Verlauf von Season 5 geben?

Die Herausforderungen verlangen den Spielern schon einiges ab. Die Spieler haben erst zu wenig Power und müssen ihr Level steigern, um die Schmiede zu bewältigen. Wenn die Spieler ihr Powerlevel erhöhen und Strategien entwickeln, können sie die Aktivität einfacher abschließen. Bei Eskalationsprotokoll und Blinder Quell gab es gleich zu Beginn große Herausforderungen. So wird es bei Lost Forges auch sein.
 
Findet das Event wie Eskalationsprotokoll und Blinder Quell in einer öffentlichen Arena statt oder sind es geschlossene Instanzen? Können Spieler diese Aktivität in Teams bewältigen?

Die Aktivität findet nicht an einem öffentlichen Ort statt. Die Schmiede befindet sich an einem weit entfernten, unbekannten Ort. Die Spieler betreten die private Aktivität in einem Feuerteam mit drei Spielern.


The Season of the Forge hat in Destiny 2: Forsaken begonnen und Besitzer des Jahrespasses können ab dem 4. Dezember die Geheimnisse der Black Armory und der Lost Forges entdecken

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf