Veröffentlicht am

Night Call – Von Taxis, menschlichen Schicksalen und Mördern

In dieser spannenden Indie-Koproduktion müsst ihr als Taxifahrer in Paris einem Mörder auf die Spur kommen

Dieses Jahr waren auf der gamescom nicht nur große Titel am Start, auch die Indie-Entwickler konnten mit einigen beeindruckenden Werken aufwarten und wir hatten das Glück, einige davon besuchen zu können!

Der Erste auf unserer Liste war Project Lead Laurent Victorino, der Night Call, eine Schöpfung von Monkey Moon und dem BlackMuffin Studio — beide angesiedelt in Lyon — präsentierte.

Dabei haben sich die Studios nicht all zu fern von ihrer Haustüre entfernt und entführen euch auf die nächtlichen Straßen von Paris!

Für eine Handvoll Euro

Night Call ist ein investigativer Noire-Titel mit zwei Zielen: Zum Einen müsst ihr wie jeder normale Mensch eure Rechnungen begleichen. Auf der anderen Seite seid ihr in die Ermittlungen rund um einen Serienkiller in Paris gestolpert und horcht nun für die Polizei eure Fahrgäste aus.

Klingt nach einem seltsamen Konzept, aber die Kombi aus Murder Mystery und Life Sim hat durchaus ihren Reiz, vielleicht gerade wegen der Kontrastmischung. Aber wie kommt es dazu?

Als Taxifahrer der Nachtschicht versucht ihr eigentlich nur über die Runden zu kommen. Miete, Alimente, Lizenzgebühren, Benzin und Zigaretten wollen alle finanziert werden und Fahrgäste sind die Antwort auf eurer Geldsorgen. Einer eurer jüngsten Kunden wird jedoch zum unglücklichen Ziel eines Serienkillers und ihr seid die letzte Person, die das Opfer lebend gesehen hat.

Somit rückt ihr in den Mittelpunkt der Ermittlungen und ohne zuviel zu verraten — die Vergangenheit des Fahrers spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Auf “Anraten” der Beamten müsst ihr nun eure Fahrgäste unter die Lupe nehmen und dabei helfen, den Täter zu identifizieren.

Zwei Jobs, zwei Ziele

Keine leichte Aufgabe, denn das nicht lineare Spiel schickt euch nun jede Nacht in das (korrekt nachgebildete!) Straßennetz, auf der Suche nach Fahrgästen und Hinweisen. Eure Rollen als Fahrer und Ermittler liegen aber nicht immer auf einer Wellenlänge — einem vielversprechenden Hinweis nachgehen, bedeutet vielleicht den Verlust von zahlenden Gästen und wenn ihr am Ende des Tages euer Apartment nicht bezahlen könnt, heißt es Game Over!

Auch die Fahrgäste selbst sind oft ein Rätsel für sich. Es warten mehr als 75 einzigartige Personen darauf, bei euch ins Taxi zu steigen — in einer Bandbreite von fröhlich, über traurig bis zu betrunken, geisterhaft oder zeitreisend — und sie in ein Gespräch zu verwickeln, bedeutet auf die Personen einzugehen.

In unserer Präsentation durften wir dabei einem spannenden Gespräch mit einem Ex-Häftling beiwohnen, der den Fahrer ebenfalls als solchen erkennt. Der Clou an der Sache: Einer dieser Passagiere könnte der Mörder sein, nach dem ihr fandet!

Ist eure Schicht zu Ende, erhaltet ihr eine Abrechnung des Tages und dann geht eure Ermittlungsarbeit erst richtig los. In eurem Apartment heißt es dann mittels Kombinatorik und Auschlussverfahren die Hinweise und Akten zu durchwühlen, die ihr von der Polizei und euren Kunden erhalten habt.

Während die Polizeiakten meist korrekte Infos enthalten, müssen die Aussagen eurer Passagiere genauer überprüft werden, es muss nämlich nicht sein, dass diese zwangsläufig die Wahrheit sagen!

TITLETITLE

Hinterlegt ist die Jagd nach dem Killer durch eine schicke Optik in Schwarz, Weiß und Grau, die die nächtliche Stimmung perfekt wiederspiegelt, während ihr versucht, in der intimen Umgebung eures Taxis der perfekte Fremde zu sein, dem sich Menschen so gerne anvertrauen.

Night Call wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 erscheinen.

1 Kommentare
0 Autorenantworten
Sternentraeumer 11 September, 2018 @ 12:08
1

Das Konzept klingt nicht nur megaspannend, sondern auch richtig innovativ. Werde ich im Hinterkopf behalten!

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf