Veröffentlicht am

5 Tipps für die Multiplayer-Beta von Call of Duty: Black Ops 4

Drückt euch nicht vor der Schulbank, denn Wissen ist Macht. Wir sehen uns in der Beta!

Bereits seit gestern läuft exklusiv auf PlayStation 4 die private Multiplayer-Beta von Call of Duty: Black Ops 4! Bestellt das Spiel im PlayStation Store oder bei einem teilnehmenden Händler* vor und stürzt euch in harte, flüssige Multiplayer-Bodenkämpfe – noch vor der Veröffentlichung am 12. Oktober!

Um euch einen Schub auf dem Schlachtfeld zu geben, haben wir die folgenden fünf Tipps für euch zusammengestellt. Sie helfen euch hoffentlich, am Leben zu bleiben, wenn ihr euch den Gegnerhorden stellt. Jedem Spezialisten stehen einzigartige Ausrüstung und Waffen zur Verfügung, es gibt neue Gameplay-Systeme und sogar neue Gameplay-Modi zum Entdecken.

1. Gesundheit

Die Spieler in Call of Duty: Black Ops 4 haben insgesamt mehr Gesundheit und jetzt auch die Möglichkeit, auszuwählen, wann sie ihre Gesundheitsanzeige auffüllen wollen.

Diese Mechanik ist in Call of Duty neu, also konzentriert euch darauf, sie nach den ersten paar Matches zu beherrschen. Bald darauf werdet ihr strategisch überlegen, wann ihr die L1-Taste drückt, um euch einen Gesundheits-Boost zu verschaffen.

Achtet dabei aber auf die Abklingzeit zwischen dem Gebrauch und plant voraus.

2. Control

Control ist ein brandneuer, zielbasierter Modus. In diesem Modus wechseln Teams zwischen Angriff und Verteidigung von zwei Zielen.

Jedes Team besitzt einen Pool von 25 Leben, aus dem es schöpfen kann. Die Teams können Runden gewinnen, indem sie Punkte auf der Karte kontrollieren oder die Leben des gegnerischen Teams aufzehren.

 Call of Duty: Black Ops 4

Das Team, das als erstes drei Runden gewinnt, ist der Sieger. Behaltet also die Ziele und die Anzahl der Leben im Auge.

3. Operator Mods und einzigartige Aufsätze

Jede Waffe in Call of Duty: Black Ops 4 hat ihren eigenen einzigartigen Attachment Tree (Aufsatz-Baum) und die meisten Waffen besitzen außerdem Operator Mods (Einsatzleiter-Modifikationen), die neu bei Call of Duty sind.

Diese Modifikationen können die Leistung einer Waffe noch mehr steigern. Zum Beispiel besitzt das taktische Gewehr Auger DMR die Operator Mod „Burst Accelerator” (Salvenbeschleunigung). Jede Salve wird zunehmend schneller abgefeuert, wenn der Abzug gehalten wird.

 Call of Duty: Black Ops 4

Beachtet aber, dass ihr die primäre oder sekundäre Operator-Mod-Wildcard ausrüsten müsst, um den Platz für die Operator Mod freizuschalten. Das kostet einen Punkt im Nimm-10-System und die Modifikation selbst zwei weitere, sodass sich die Kosten auf insgesamt drei Punkte belaufen.

4. Spezialausrüstung

Das Nimm-10-System kehrt in Black Ops 4 zurück. Mit ihm könnt ihr für eure Ausrüstung insgesamt 10 Gegenstände auswählen.

Wichtig zu erwähnen ist aber, dass die Spezialausrüstung nicht dazuzählt.

Das heißt, ihr könnt z. B. Ruins Grapple Gun (Greifer), Seraphs Tac Deploy (Taktischer Einsatz) oder Firebreaks Reactor Core (Reaktorkern) ausrüsten und habt weiterhin 10 Plätze für Aufsätze, Extras und mehr zur Verfügung.

5. Andere Modi, anderes Team

In den zielbasierten Modi sind die Teams auf einen bestimmten Spezialisten pro Team begrenzt. Das heißt, dass zwei Spieler im gleichen Team nicht denselben Spezialisten spielen können.

In den Chaos-Modi jedoch (Team-Deathmatch und Kill Confirmed) können bis zu zwei gleiche Spezialisten auf jeder Seite spielen und die maximale Spieleranzahl ist auf sechs Spieler pro Team erhöht, sodass 6-gegen-6-Matches ausgetragen werden.

 Call of Duty: Black Ops 4

Also könntet ihr euer Team zum Beispiel mit zwei Ruins, zwei Seraphs und zwei Recons ausstatten und wahres Chaos verbreiten.

In der privaten Multiplayer-Beta von Black Ops 4 gibt es eine Menge zu entdecken und mit diesen Tipps haben wir gerade einmal die Oberfläche angekratzt.

Lasst es euch nicht entgehen, mit all den verschiedenen Spezialisten zu experimentieren, ihre Spezialausrüstung und ihre besonderen Waffen auszuprobieren, im Nimm-10-System herumzukombinieren und die neuen Modi zu erleben. Wir wünschen euch dabei viel Glück und viel Spaß!

* MP-Beta startet am 3. August 2018 auf dem PS4-System. Plattform-Verfügbarkeit und Starttermin(e) der MP- und Blackout-Beta können sich ändern. Nähere Informationen findet ihr unter www.callofduty.com/beta. Mindestdauer der Beta beträgt 3 Tage. Nur für begrenzte Zeit, solange es Beta-Codes gibt, und bei teilnehmenden Händlern. Internetverbindung erforderlich.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf