Veröffentlicht am

9 Dinge die ihr über den neuen Destiny 2 Multiplayer-Spielmodus: Gambit wissen solltet

Wir sehen uns Bungies neuen Hybrid-Spielmodus genauer an und unterhalten uns mit dem Studio über die Entwicklung

Gillen McAllister, Content Producer, Sony Interactive Entertainment Europe


“Die Spaßflugbahn ging einfach immer weiter nach oben”, erklärt Lars Bakken aufgeregt. Gambits Design Lead spricht über die wachsende Anzahl an Gameplay-Mechanismen, die Destinys neue Aktivität prägen werden.

Während die Besonderheiten dessen, was Gambit sein würde, sich in den letzten 18 Monaten entwickelt haben, blieben zwei Dinge konstant: der Name und die Befolgung von drei Kerndesignphilosophien: neu, anders, innovativ.

“Wir wollten etwas, das die besten Teile von Destiny nimmt und diese dann zusammendonnern”, erinnert sich Game Director Steve Cotton.

Ein erster Build, der sich um eine teambasierte Gameplay-Schleife dreht (“Feinde abknallen, sieh etwas Glänzendes runterfallen, nimm es, bring es in die Mitte der Karte”) bildete sich schnell. Es hatte schon einen tollen Hook, aber Bakken wusste, dass sie mehr brauchten, damit die Spieler zurückkommen würden.

TITLE

Und so wurde aus einem Team zwei, ein leichtes Wettkampfelement wurde zu einem hektischen Wettlauf, um die meisten Punkte einzufahren, und als Höhepunkt kam ein Bosskampf hinzu, um sicherzustellen, dass das Match nicht dahinsickert.

Schneller Vorlauf über ein Jahr bis zum Vorabend der E3, und wir gehören zu den ersten, die die vollständig ausgearbeitete Gambit-Aktivität erleben.

1. Wie Gambit funktioniert

Unterm Strich ist Gambit ein kompetitiver, teambasierter Speed Run, der sich um vier Kernschritten dreht: kämpfen, sammeln, bankieren, einfallen (alle vier können gleichzeitig stattfinden).

Über drei Runden ballern zwei Vier-Spieler-Teams in getrennten (aber verbundenen) Arenen was das Zeug hält und versuchen so schnell wie möglich als erste 75 Partikel von abgeschossenen Feinden zu sammeln. Erreicht ihr das Limit, erscheint ein Boss (bekannt als “Urzeitler”) in eurer Arena. Die erste Mannschaft, die ihren Boss bezwingt, gewinnt.

TITLETITLE

 

Gambit bringt den klassischen Nervenkitzel, für den die Kämpfe in Destiny bekannt sind. Es geht jedoch etwas komplexer und strategischer zu und Teamwork ist wichtiger denn je. Die Teams können ihre Partikel sammeln um Gegner (Blocker) in der gegenüberliegenden Arena erscheinen zu lassen. Diese Blocker stören das Gegnerteam und halten sie beschäftigt. Hat man genug Partikel gesammelt, kann man ein Teammitglied auf die andere Seite schicken, welches dann für Chaos bei den Rivalen sorgen kann.

2. Wofür ihr die gesammelten Partikel verwenden könnt

Es gibt 3 verschiedene Blocker (klein, mittel, groß) die jeweils 5, 10 oder 15 Partikel kosten. Wenn man 25 Partikel angespart hat, kann man ein Portal im Mittelpunkt der Arena öffnen. Dieses erlaubt einen Hüter eures Teams in die gegnerische Arena einzudringen. 75 Partikel erlauben es, den Urzeitler zu beschwören.

TITLE

Derzeit zeigt der HUD oben am Bildschirm die Menge der gesammelten Partikel des Gegnerteams an. So weiß man ob sie ihre Partikel aufheben oder ausgeben. Ein Kommentator wird auf wichtige Ereignisse während des Matches aufmerksam machen. Er gibt zum Beispiel bekannt, wo die nächste Welle an Gegner auftauchen wird.

3. Wieso Gambit als 4er Team gespielt wird

Bakken argumentiert, dass eine Teamgröße von 4 Spieler perfekt für die Kampf-, Sammel-, Hort- und Überfallmechaniken geeignet ist.

TITLE

“Du hast deinen Killer, deinen Sammler und deinen Horter”, erklärt er. Die vierte Rolle, der Eindringling, ist für die Draufgänger gemacht und muss sich allein gegen das gesamte Gegnerteam beweisen. Außerdem ist sie die Brücke zwischen PvE und PvP in Gambit.

Der Spielmodus gibt PvE Fans die Gelegenheit, ihren Zeh ins kalte PvP Wasser zu tauchen. Bakken hofft, dass Spieler, die keine traditionellen PvP Fans sind, dem Ganzen eine Chance geben.

TITLETITLE

 

Das Entwicklerteam hat nach einigen Tests versucht, den Modus so schmackhaft wie möglich zu gestalten. “4v1 fühlt sich besser an als 4v6 oder 6v1”, fügt Bakken hinzu.

4. Eindringlinge können/sollen beim Gegnerteam Chaos verursachen

Investiert 25 Partikel in eure Arenabank, die im Zentrum der Karte zu finden ist, um ein Portal zu öffnen und einen eurer Hüter (mit einem Overshield ausgerüstet) auf die andere Seite zu schicken. Das Gegnerteam wird über eure Invasion informiert und der Hüter hat 30 Sekunden Zeit Chaos zu verursachen, bevor er wieder auf seine Seite zurückgebeamt wird

TITLE TITLETITLE

 

Das angegriffene Gegnerteam muss sich entscheiden, ob sie ihre Powerwaffen und Supers für den Endboss aufheben, oder ob sie diese für die Beseitigung des eingedrungenen Unruhestifters verwenden wollen.

5. …unterstützt den Urzeitler

Sobald das Gegnerteam den Urzeitler beschworen hat, öffnet sich euer Portal permanent. Jeder Kill den euer Eindringling dann ergattert, verstärkt die Gesundheit des Urzeitlers. Nervig.

6. Gute Spieler stellen ein attraktives Ziel für den Eindringling dar

Spiele als Eindringling und ein neues UI Element wird auf deinem Bildschrim zu sehen sein. Zahlen erscheinen über den Köpfen deiner Gegner und verraten dir, wie viele Partikel ein Spieler gerade hält. Da Spieler beim Sterben all ihre Partikel verlieren, kann ein kluger Eindringling die geplanten Investitionen des Gegnerteams, mit einem gut gezielten Schuss vernichten.

TITLE

7. Vor dem Arenaportal campen bringt nichts

Die Portale befinden sich im Zentrum bei der Partikelbank. Die Spawnpunkte des Eindringlings ändern sich jedoch. “Das System checkt wo sich die Kämpfe gerade befinden”, sagt Bakken. “Wir achten auch darauf, wo sich die Hüter gerade befinden, um dem Eindringling einen sicheren Platz zum Spawnen gewährleisten zu können.”

8. Gambit kommt mit 4 Karten heraus

In der Testversion konnte man auf EDZs Emerald Coast spielen. Aber das wird nicht die einzige Gegend sein: Bungie hat bestätigt, dass 4 Karten beim Release von Gambit bespielbar sein werden.

TITLE

9. Der Drifter ist der Ringmeister und Kommentator für Gambit

Der Mann der diese Aktivität zusammenhält, und Bungies Gambit-Architekt spielt, ist niemand anders als der mysteriöse Drifter.

“Ich werde nicht auf seine Hintergrundgeschichte eingehen”, verrät Bakken über den neuen Gambit-Veranstalter. Aber er gibt bekannt, dass Gambit in einem physikalischen Raum in Destiny 2: Drifter´s ship existiert, welches sich um die Erde dreht.

TITLE

Das Raumschiff ist der Ort an dem alles beginnt. Bevor das Match startet, könnt ihr eure Gegner in einem Emote-Battle provozieren. Drifter entscheidet dort zufällig gegen welche Alienrasse ihr kämpfen müsst. Danach werdet ihr in die Arenen transportiert und Drifter fungiert als Kommentator für das Match.

Gambit kommt zusammen mit Forsaken heraus und ist sofort spielbar, unabhängig vom Level oder Fortschritt in der Kampagne.

“Wir wollten niemanden ausschließen.”, so Cotton. “Es ist uns wichtig das Spieler von Anfang an mit ihren Freunden spielen können.”

Natürlich habt ihr die Chance, einzigartigen Loot und Waffen zu ergattern während ihr Gambit spielt.

TITLE

“Ich kann´s kaum erwarten diesen Modus zu Hause zu spielen.”, sagt der Principal Producer Scott Taylor während eines Matches. Diese Aussage kam während einer knappen Runde in der beide Teams gleich viele Partikel hatten. Taylor war begeistert vom bloßen Zusehen. Ich kann es kaum erwarten und freue mich schon auf den 4. September an dem Gambit herauskommen wird.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf