Veröffentlicht am

Die Entwickler bei Sega stellen ihre Lieblinge unter den „Sega Mega Drive”-Klassikern vor

Die Schöpfer von Yakuza, Shining Resonance sowie aus dem Sonic-Team und von weiteren Spielen erzählen von ihren persönlichen Favoriten aus der neuen PS4-Kollektion, die am 29. Mai erscheint

Ibrahim Bhatti, Community Manager, SEGA:


Hallo zusammen, ich bin Ibrahim Bhatti, Community Manager hier bei Sega. Heute habe ich wieder ein kleines Update zur Sega Mega Drive Classics Collection für euch, die wir letzten Monat angekündigt haben und die am 29. Mai an den Start geht. Ihr könnt das Spiel jetzt im PlayStation Store vorbestellen und erhaltet am Erscheinungstag Zugriff auf über 50 Klassiker der Kult-Konsole Sega Mega Drive.

Um das zu feiern, haben wir einige unserer Entwickler nach ihren Lieblingsspielen in dieser Sammlung gefragt. Bei der großen Auswahl waren wir gespannt auf ihre Antworten. Der Producer von Puyo Puyo Tetris, Hosoyamada-san, konnte sich zum Beispiel gar nicht für nur ein Spiel entscheiden! Schaut euch an, was sie zu sagen hatten.

Hiroyuki Sakamoto – Director von Yakuza 6

Titel: Alien Storm

Ich habe mich bewusst wagemutig für diesen Titel entschieden, weil er eins der teuflischsten Werke von Sega der damaligen Zeit ist! Ihr werdet dieses Spiel lieben! Meine Lieblingsfigur ist Scooter der Roboter und ich habe ihn so gut wie jedes Mal ausgewählt. Die Charaktere im Spiel haben ein tolles Design und die Aliens und Animationen sind wirklich hervorragend gemacht. Das Spiel war völlig anders als andere Side-Scroller dieser Zeit.

TITLE

Makoto Suzuki – Producer von Shining Resonance Refrain

Titel: Shining in the Darkness

Es dürfte die meisten wohl kaum überraschen, aber dieser Titel, Shining in the Darkness, war der Beginn der Shining-Reihe. Ich fand es immer wahnsinnig spannend, die Dungeons (Schreine) zu erkunden, und die Handlung des Spiels ist atemberaubend. Auch die ausgefeilte Animation beim Zusammentreffen mit einem Gegner war beeindruckend. Außerdem ist das Spiel sehr ausgewogen mit einem angenehmen Tempo, was es besonders für RPG-Neulinge interessant macht. Genau das haben wir auch versucht, in der gesamten Serie beizubehalten.

TITLE

Mizuki Hosoyamada – Producer von Puyo Puyo Tetris

Titel: Gain Ground und Comix Zone

Da ich zusammen mit dem Sonic-Team die älteren Sonic-Titel entwickelt habe, werde ich keinen davon aussuchen, obwohl sie allesamt Klassiker sind! Auf dem Mega Drive gab es noch viele andere Klassiker und ausgefallene Titel, aber meine Lieblingsspiele waren Gain Ground und Comix Zone. Diese beiden Titel habe ich ganz klar am häufigsten gespielt. Würde ich diese Spiele jetzt noch mal spielen, hätte ich garantiert sofort wieder genauso viel Spaß, ebenso wie bei vielen anderen Spielen der Kollektion. Übrigens, haltet in der Sammlung Ausschau nach Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine!

TITLE

Takashi Iizuka – Sonic-Teamchef

Titel: Bio-Hazard Battle

Die Klassiker auf dem Mega Drive und Bio-Hazard Battle haben mich wieder an früher erinnert. Ich begann bei SEGA als Mitglied des Entwicklerteams von Bio-Hazard Battle, und ich war damals wirklich beeindruckt von der wunderschönen Grafik des Spiels. Sie erschufen mittels Pixel-Art mit Bildpunkten wahre Kunstwerke, die wie CG aussahen. Ich war ungeheuer beeindruckt vom Können und Talent der Leute in diesem Entwicklerteam. Ich stehe auf Shooter, aber nach diesem kleinen Rückblick auf Bio-Hazard Battle habe ich jetzt wieder richtig Lust bekommen, das Spiel noch mal zu spielen!

TITLE

Al Hope – Director von Alien Isolation

Titel: Streets of Rage 2

Wir schreiben das Jahr 1993 und ich hatte ja keine Ahnung, dass Mega Drive so toll aussehen oder klingen könnte! Streets of Rage 2 ist ein echtes Meisterwerk in Sachen Pixel-Art und gilt zu Recht als eins der tollsten Beat-’em-up-Spiele im Arcade-Stil der 90er-Jahre.

Es hat mich vom Fleck weg umgehauen. Eine flüssige Steuerung, tolle Charaktere und leuchtende, super-lebendige Farben ließen den Spieler in die gefährliche Unterwelt der Straßenpunks und Geheimbund-Ninjas abtauchen und ein paar wirklich unvergessliche Schauplätze kennenlernen – darunter auch eine unheimliche Hommage an ALIEN! Das war echte Arcade-Qualität zu Hause im eigenen Wohnzimmer.

Doch trotz all der tollen Eigenschaften des Spiels sticht der Soundtrack am meisten hervor. Yuzo Koshiro und Motohiro Kawashima haben alles aus der Hardware des Mega Drive herausgekitzelt, was nur möglich war, um Kompositionen zu kreieren, die das Spiel mit Raves der späten 80er sowie House und Techno der frühen 90er untermalen, um einen pochenden Beat und einen lebendigen Schnappschuss dieser Zeit zu erschaffen. Startet den Beat und erledigt Mr. X!

TITLE

Das war’s von uns, aber wenn euch diese kleine Zeitreise gefallen hat und ihr Lust bekommen habt, euch an diesen Retro-Meisterwerken zu versuchen, dann wisst ihr, was ihr als Nächstes tun müsst!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
1 Kommentare
0 Autorenantworten
EddyTheAfro 06 Mai, 2018 @ 13:06
1

Ich glaub die werd ich mir gönnen. Hatte schon immer was übrig für Sega Klassiker auch wenn ich damals zu der Zeit nicht aufgewachsen bin. Und gerade diese ganzen RPGs, die weniger mit Grafik aber umso mehr mit Story und ausgefallenen Ideen glänzen können würd ich gerne mal nachholen.

Bearbeitungsverlauf