Im Koop-Shooter Strange Brigade für PS4 absorbiert ihr Seelen, um Magie einzusetzen, und geht auf Schatzsuche

0 0
Im Koop-Shooter Strange Brigade für PS4 absorbiert ihr Seelen, um Magie einzusetzen, und geht auf Schatzsuche

Der neue Trailer zeigt Gameplay-Elemente des in den 1930er-Jahren angesiedelten Adventures von Rebellion. Außerdem gibt es Details zur Story und zu Waffenprototypen.

Tim Jones, Head of Creative, Rebellion


Vor knapp einem Jahr haben wir uns in unbekanntes Terrain vorgewagt und Strange Brigade angekündigt – unser neues in den 1930er-Jahren angesiedeltes Action-Adventure für 1-4 Spieler. Seitdem waren wir mit dem Spiel viel unterwegs, aber seit der PSX (was für eine fantastische Messe für die PlayStation-Community) haben wir geschwiegen wie, naja, wie ein Grab!

Doch das Warten hat ein Ende, Abenteurer, denn es ist Zeit, diesem staubigen Sarkophag mit einem neuen Trailer ein wenig Leben einzuhauchen und endlich die mitreißende Story zu enthüllen, die die Kampagne von Strange Brigade antreibt. Außerdem gibt’s ein paar wichtige, neue Gameplay-Details.

Das Abenteuer ruft …

Eine 4.000 Jahre alte Geschichte

Strange Brigade

Im Mittelpunkt der Kampagne von Strange Brigade steht Seteki, die Hexenkönigin. Sie herrschte vor fast 4.000 Jahren über die afrikanische Sahara, und zwar auf solch barbarische Weise, dass sie schließlich gestürzt wurde; ihre dunklen Tempel wurden eingerissen und ihre Geschichte aus den Hierogylphen gestrichen.

Unsere wagemutige Geschichte beginnt im Ägypten der 1930er-Jahre, als der draufgängerische Hobbyarchäologe Edgar Harbin versuchte, sich in die Annalen der Archäologie einzutragen, indem er das legendäre Grab von Seteki findet … wodurch er jedoch leider den Geist der gefallenen Königin aus seiner jahrtausendelangen Gefangenschaft befreite.

Zum großen Glück für den Rest der Welt war Harbins Expedition von einem Agenten einer zwielichtigen britischen Organisation infiltriert worden, der nun jedoch verschwunden ist …

Merkwürdige Dinge gehen vor sich

Strange Brigade

Strange Brigade ist der Spitzname, den britische Regierungsbeamte einem geheimnisvollen Zweig des Geheimdienstes gegeben haben.
Die Strange Brigade wurde 1858 aus der Asche der East India Company gegründet und erhielt den Auftrag, der Welt zu helfen, anstatt sie auszubeuten.

Als im 19. Jahrhundert immer neue Technologien aufkamen und die Welt immer weiter erforscht wurde, begann die Menschheit, uralte und dunkle Mächte zu entdecken, die lange Zeit über begraben gewesen waren … und zwar aus gutem Grunde! Die Agenten der Strange Brigade, von einer gewissen Lady Imelda Webster in aller Welt ob ihrer ungewöhnlichen Talente rekrutiert, bereisen den Erdball und besiegen metaphysische Gefahren.

Alles, was glänzt, ist wahrscheinlich Gold … und noch mehr

Wir hoffen, dass dieser Trailer euch einen guten Vorgeschmack auf den atemlosen Spaß gibt, den die Kampagne von Strange Brigade bietet, mit tödlichen Fallen, uralten Rätseln, jeder Menge Erkundung und natürlich Horden von bösen Mumien, die ihr zurück ins Jenseits ballern müsst!

Nach etwa 90 Sekunden seht ihr im Trailer einen neuen leuchtenden Gegenstand, den jetzt jeder Spieler besitzt. Diese „Amulette“ sind der Schlüssel zu den magischen Kräften der Strange Brigade und geben uns außerdem eine schöne neue Gameplay-Mechanik.

Strange Brigade

In früheren Versionen des Spiels sind die Spieler automatisch stärker geworden, indem sie Feinde besiegt haben. Nun müssen sie ihre Amulette verwenden, um bewusst Seelen von Feinden zu „absorbieren“ und explosive magische Angriffe aufzuladen – und dabei seid ihr wunderbar anfällig gegen Angriffe. nNervenkitzel ist also garantiert. Die Mechanik fühlt sich toll an und verleiht dem Kampfsystem des Spiels einen einzigartigen Rhythmus!

Schätze spielen in dem Trailer natürlich auch eine Rolle. Ich meine, was will eine Mumie mit einem Schatz anfangen? Da kann man doch zugreifen, oder? Die Spieler erhalten Gold als Belohnung für das Besiegen von Feinden und das Erkunden von abgelegenen Gebieten. Mit dem Gold könnt ihr zwischen den Levels neue Waffen und Gegenstände freischalten, die ihr an verschiedenen Werkbänken im Level in Lagerstationen packen könnt.

Aber behaltet lieber ein paar Münzen in der Tasche, denn Gold kann auch für zeitlich begrenzte „Prototyp“-Waffen ausgegeben werden – beispielsweise für die feuerspeiende Krakatoa, den eiskalten Frostblaster und die hirnzerfetzende Donnerbüchse! Und keine Sorge, es wird keine Mikro-Transaktionen geben, das Ganze dient nur dem Spielfortschritt und dem Spaß.

Wir hoffen, dass ihr uns auf unserem Abenteuer begleitet, wenn Strange Brigade am 28. August erscheint, aber bis dahin melden wir uns sicher noch einmal!