Veröffentlicht am

Der Sci-Fi-Horrorshooter Killing Floor: Incursion bekommt ein Veröffentlichungsdatum für PS VR

Außerdem: alle Details zum Bonus-VR-Level „The Crucible“

John Gibson


Mit großer Freude gibt Tripwire den Erscheinungstermin von Killing Floor: Incursion für PlayStation VR bekannt: den 1. Mai 2018!

Und damit nicht genug – auf der PAX East in Boston dieses Wochenende könnt ihr Killing Floor: Incursion am PlayStation-Stand zum ersten Mal öffentlich spielen.

Wir haben euch im PlayStation Blog ja bereits verraten, dass es einen speziellen Bonuslevel für PS VR-Spieler geben wird. Und über diesen Level wollen wir euch heute ein bisschen mehr verraten. Er heißt „The Crucible” und ist einfach absolut genial!

TITLETITLE

 

Mit ihrer Tron-artigen, virtuellen Sci-Fi-Ästhetik unterscheidet sich die Karte stark vom realistischen Stil der übrigen Level im Spiel. „The Crucible” war ursprünglich unser Entwicklerspielplatz, auf dem wir Gameplay-Ideen für den „Holdout”-Spielmodus ausprobiert haben.

Doch beim Spielen fanden wir die Karte so fesselnd, dass wir beschlossen, sie richtig auszuarbeiten und für PS VR-Spieler ins Spiel zu integrieren.

Mit Killing Floor: Incursion haben wir zum ersten Mal ein Spiel erschaffen, bei dem die komplette Handlung im Universum von Killing Floor stattfindet. Das war einer der aufregendsten Aspekte bei der Entwicklung des Spiels, da wir dem Universum von Killing Floor eine Tiefe verleihen konnten, wie es bisher noch nie möglich gewesen war.

Nicht nur das, sondern auch das VR-Gefühl, wirklich dort zu sein, dieses „Wow, ich stehe tatsächlich hier in dieser anderen Welt”, auch das verleiht der Geschichte unglaublich viel Kraft.

Kommen wir zur Prämisse der Handlung – wir tun unser Bestes, um Spoiler zu vermeiden, aber wenn ihr vor Überraschungen sicher sein wollt, dann überspringt den nächsten Abschnitt am besten.

In Killing Floor: Incursion schlüpft der Spieler in die Rolle eines Soldaten der Horzine-Sicherheitskräfte, der im Kampf gegen die Zeds verwundet wurde. Ihr werdet in eine Neuro-Simulation versetzt, die euer Gehirn stabil halten soll, während die Mediziner von Horzine euren Körper wieder zusammenflicken.

Emma Rose, Ausbildungsleiterin bei Horzine, ist eure einzige Verbindung zur Außenwelt und versucht, euch sicher durch die Simulation zu führen. Sicher bedeutet, dass ihr in der Simulation nicht zu oft sterben solltet, da ihr sonst den Verstand verliert und auch außerhalb der Simulation sterben könntet.

Es wäre an sich ein Leichtes für Emma, den Spieler anzuleiten, gäbe es da nicht diese wild um sich greifende Seuche, die Besitz von der Neuro-Simulation ergreift und euch allerlei genetisch veränderte Monster auf den Hals hetzt! Trotzdem kommt euch irgendetwas an alldem merkwürdig vor …

TITLE

Wenn Killing Floor: Incursion am 1. Mai für PlayStation VR erscheint, erfahrt ihr, wer Colin ist, wieso Foster ein riesiger Kopf ist, und wie schaurig, die für die Geschichte genetisch veränderten Monster sein können! Also schnappt euch einen Freund, sorgt dafür, dass eure Move-Controller genug Saft haben, und macht euch bereit, euch durch eins der bislang spannendsten Playstation VR-Erlebnisse zu kämpfen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
1 Kommentare
0 Autorenantworten

Da freue ich mich aber, ist schon bekannt welche Controller unterstützt werden?

Bearbeitungsverlauf