Veröffentlicht am

The Spectrum Retreat kommt als Puzzle mit Geschichte im Sommer auf PS4

Löst das Rätsel im Penrose Hotel in diesem Debut des YGD-BAFTA-Gewinners 2016

Dan Smith, Developer


Hallo – ich bin Dan Smith und repräsentiere in meiner Person 100 % von Dan Smith Studios. Ich bin ein britischer Entwickler, der in Newcastle arbeitet und heute kann ich – in Zusammenarbeit mit meinem Publisher Ripstone – endlich mein erstes Spiel ankündigen: The Spectrum Retreat.

The Spectrum Retreat ist ein First-Person-Puzzle mit einer Geschichte, das diesen Sommer für PlayStation 4 erscheint.

Ihr wacht allein im Penrose Hotel auf, ohne irgendwelche Erinnerungen an eure Vergangenheit oder sogar Identität zu haben. Nur schaufensterpuppenartige Angestellte sind sonst noch im Haus und sie scheinen euch im Haus behalten zu wollen.

Das Spiel fordert euch auf unterschiedliche Arten heraus: Übertragt Farben, teleportiert euch und manipuliert die Schwerkraft, um eure Umgebung und eure Situation immer besser zu verstehen. Trotzdem werdet ihr bald herausfinden, das nicht alle so ist, wie es scheint.

Seht euch hier den Trailer an, bevor ihr tiefer in die beunruhigende Welt eintaucht, die wir erschaffen haben:

Vom Hobbyprogrammierer zum BAFTA-Gewinner

Ich habe einen ersten Prototypen der Puzzlespiele 2013 angefangen zu programmieren. Da war ich 15 und habe mich einen Tag gelangweilt. Also habe ich die Unity-Engine heruntergeladen und mein erstes Projekt erstellt: Spectrum. Ich dachte, ich würde einfach etwas einfaches kleines aufbauen – ein Puzzlespiel, das einen einlädt, Objekte anzusehen und Farben zu verschieben.

Das hat Spaß gemacht, aber ich habe bald herausgefunden, dass Puzzle nicht ohne Einschränkungen funktionieren. Also habe ich Regeln erfunden, die beschränken, wohin Farben verschoben werden können und dann Level darum herum entwickelt. So entstand die Grundmechanik, die heute ‘The Spectrum Retreat’ geworden ist.

Ich habe glücklicherweise eine Reihe Programmierer während meiner Arbeit am Prototypen kenenngelernt – einer davon war Dan Pearce, der mir vom BAFTA Young Game Designers Wettbewerb erzählt hat. Das Spiel habe ich mit 18 eingereicht, drei Jahre später und zu einem schönen 20-minütigen Prototypen herangewachsen. “Spektrum” wurde für den BAFTA YGD Game Making Award 2016 nominiert und hat gewonnen.

TITLE

Grenzen verschieben

Später im gleichen Jahr konnte ich einen Vertrag mit Ripstone unterschreiben. Deren internes Entwicklerteam hat mir weitergeholfen und The Spectrum Retreat ist weit über die ersten Entwürfe hinausgewachsen.

Im letzten Jahr haben wir die Steuerung, Grafik und die Geschichte viel weiter entwickelt, als ich es allein je gekonnt hätte. Jeder Aspekt des Hotels wurde genauso gestaltet, dass die Umgebung wirklich spannend zu erkunden ist. Einen ersten Eindruck davon könnt ihr schon in den Screenshots gewinnen, die ihr heute sehen werdet.

Ich freue mich wirklich darüber, wie das Spiel gewachsen ist und was wir alles geschafft haben!

Das Spiel legt viel Gewicht auf die Geschichte und vermittelt sie durch eine einzigartige Stimmung und einen besonderen Soundtrack. Wir haben die Geschichte und Puzzle anders strukturiert als in anderen Spielen des Genres und ich freue mich riesig darauf, dass ihr das jetzt auch erleben werdet.

The Spectrum Retreat erscheint später in diesem Jahr und wir freuen uns darauf, euch in den nächsten Monaten immer mehr Details erzählen zu können!

TITLETITLE

 

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf