Veröffentlicht am

Neue Infos zu Operation Husky, der neuen War Mode-Karte von Call of Duty: WWII

Wir haben einen genauen Blick auf die neue War Mode-Karte bekommen, die ab 10. April auf PS4 als Teil des The War Machine DLC Karten-Packs spielbar sein wird.

Kevin Kelly, Editorial Manager:


Activision hat vor kurzem The War Machine angekündigt, ein zweites DLC Karten-Pack für Call of Duty: WWII. Dieses Pack bringt euch drei neue Karten, eine neue War Mode Erfahrung und ein neues Kapitel voller Nazi-Zombies.

Wir freuen uns schon darauf, dass ihr endlich The War Machine spielen könnt. Damit ihr euch schon einmal aufs Gefecht vorbereiten könnt, haben wir hier ein paar genauere Blicke auf die neue War Mode Karte, Operation Husky, die von Sledgehammer Games und Raven Software entwickelt wurde. Seht euch den exklusiven Einblick auf die Karte an, um ein paar Tipps zu bekommen und einige wichtige Infos zu erhalten, die ihr an eure Truppen weitergeben könnt.

Call of Duty: WWII - Operation Husky

Operation Husky hat ihre historischen Wurzeln in der tatsächlichen Operation Husky. Dies war der Codename für die Invasion der Alliierten in Sizilien im Jahr 1943. Diese Invasion entriss den Achsenmächten die Kontrolle über Sizilien und löste eine Kette an Ereignissen aus, welche zum ersten mal seit 1941 die Mittelmeerroute wieder öffnete. Sie stürzte auch den italienischen Machthaber Benito Mussolini und pflasterte den Weg für die Invasion der Alliierten in Italien.

Als alliierter Teilnehmer der Operation Husky seid ihr in Call or Duty: WWII ein Soldat in der Stadt Ragusa, Sizilien. Eure Mission ist es, Schlüsselinformationen wiederzubeschaffen und ein Bombardement der feindlichen Linien zu starten.

Oder aber ihr findet euch am anderen Ende der Gleichung als Soldat der Achsenmächte wieder, der versucht, die Alliierten am Vordringen zu hindern, während diese versuchen, ihre Mission zu beenden.

Es gibt drei Dinge, die die Alliierten erreichen müssen, bevor sie den Sieg beanspruchen können, also sehen wir uns hier einmal genauer an, was diese sind.

Ziel #1: Holt euch die Informationen zurück

Zu Beginn von Operation Husky müsst ihr und eure Mit-Soldaten drei fehlende Schlüssel-Infos im Schutz der Nacht sammeln. Zwei davon sind in den oberen Stockwerken eines Gebäudes, das von den Achsenmächten kontrolliert wird, während eine davon in der Garage darunter auf euch wartet. Die alliierten Mächte haben Zugriff auf eine begrenzte Anzahl an Molotov Cocktails, die dazu verwendet werden können, um in bewachte Gebiete vorzudringen, während die Soldaten der Achsenmächte eine begrenzte Zahl an Stolperdrähten zur Verfügung haben, die sie einsetzen können, um einfallende Soldaten aufzuhalten.

Auf Seiten der Achsenmächte können mehrere Wälle gebaut werden, um die gegnerischen Truppen davon abzuhalten, einzudringen, aber ihr könnt nicht alle Eingänge versiegeln. Außerdem brauchen die Alliierten nicht lange, um Informationen, die sie gesammelt haben, zurückzubringen, also stellt ein paar Fallen auf, schließt ab, was ihr könnt und haltet eure Augen offen.

Für die Alliierten sind die Molotov Cocktails gut dafür geeignet, Gegner auszumerzen, bevor ihr euch die Informatinen schnappt. Behaltet aber im Hinterkopf, dass ihr eine limitierte Anzahl davon habt. Und vergesst nicht, die Infos zurück zur Kirche, die euch gegenüber des Gebäudes der Achsenmächte als Hauptquartier dient, zu bringen.

Ein kleiner Tipp: Gleich hinter dem Haupteingang gibt es eine kleine erhöhte Plattform, auf der euch Gegner auflauern könnten, wenn ihr die Infos zurückbringt.

Ziel #2: Übertragt die Informationen

Sobald die Alliierten die drei Informationen gesichert haben, können sie die Kontrolle über eine nahe Radiostation der Achsenmächte übernehmen, um die Infos ans Hauptquartier zu übertragen. Dieses mehrstöckige Gebäude ist gesichert mit einem Nest an Maschinengewehren und zwei baubaren Wällen. Es ist schwer zu verteidigen, aber auch schwer einzunehmen.

Als alliierter Soldat habt ihr die Wahl eine der baubaren Mauern zu zerstören und euch einen neuen Pfad zu erstellen, oder die Mauern einfach zu ignorieren und die Maschinengewehr-besetzte linke Seite einzunehmen, um von oben in die Radiostation eindringen zu können. Ihr müsst die Station komplett unter Kontrolle halten, bis die Übertragung beendet ist, um diesen Schritt der Mission abzuschließen.

Die Achsenmächte können sich darauf fokussieren, die Mauern und Verteidigung zu verstärken und jemanden auf den höheren Stockwerken zu positionieren, um Soldaten abzuwehren, die es auf die Maschinengewehre abgesehen haben. Ein gutes Item, das ihr immer an euch haben solltet, ist die S-Mine, die ihr dazu verwenden könnt, die obere Route abzuschneiden. Und falls ihr es geschafft habt, euch noch ein paar Stolperdrähte aufzuheben, geben diese ein gutes Hindernis in allen Eingängen dar.

Tipp: Rauchgranaten verursachen eine Menge Verwirrung auf beiden Seiten in der kleinen Radiostation, also behaltet euch die Option offen, um für etwas Chaos bei der Übertragung zu sorgen oder euch zu verteidigen.

Ziel #3: Ab in den Himmel

Falls die alliierten Truppen Erfolg damit haben, die Informationen per Radio ans Hauptquartier zu übertragen, findet ihr euch im Cockpit eines Kampfjets im Himmel über Sizilien wieder, in einem heftigen Kampf mit euren Feinden. Schießt die gegnerischen Kämpfer herunter und verteidigt die Bomber, um als Alliierte den Sieg davonzutragen oder löscht die gegnerischen Flieger aus und zerstört die Bomber, um auf der Seite der Achsenmächte zu gewinnen.

Als alliierter Pilot müsst ihr den Himmel freihalten, um eure Bomber zu beschützen, damit diese in die Zielzone vordringen können. Währenddessen müssen die Piloten der Achsenmächte die alliierten Truppen ausschalten, um sie vom Gewinnen abzuhalten. Ein kleiner Crashkurs im Luftkampf: Euer linker Analogstick kontrolliert eure Fluggeschwindigkeit, während euer rechter euer Flugzeug lenkt. L2 fokussiert euer Zielkreuz direkt vor euch, ähnlich wie das Zielen mit Kimme und Korn, während R2 eure Maschinengewehre abfeuert. Das sind nur die Basics, aber ihr werdet schon bald herausfinden, dass es im Spiel noch mehr braucht.

Es ist ein Level mit flottem Tempo und wenig Spielraum für Versagen. Wenn ihr einen Banditen auf eurer Ferse habt, ist es am Besten, auf die Bremsen zu treten und zu hoffen, dass er an euch vorbeifliegt, oder ein Ausweichmanöver zu starten. Luftduelle sind ein Spiel mit mehreren Zügen, in dem ihr versucht, den besten Winkel zu euren Feinden zu bekommen. Ihr könnt euch ihnen direkt stellen oder euch hinter einen unaufmerksamen Flieger hängen, um ihn aus der Luft zu schießen, aber bleibt auf der Hut, da sie einige Treffer aushalten und sobald sie realisiert haben, dass ihr sie aufs Kreuz nehmt, werden sie alles tun, um euch loszuwerden.

Tipp: Während der Freiraum im Luftgefecht relativ groß ist, seid euch der Grenzen bewusst, die es umgeben. Fliegt ihr aus der Kampfzone, wird euer Flieger aus der Luft geholt.

Das The War Machine DLC-Pack für Call of Duty: WWII kann jetzt vorbestellt werden, exklusiv auf PlayStation 4. Es wird in nur einer Woche am 10. April live gehen, also studiert schon mal die Infos, die wir euch gegeben haben und macht euch fertig für den Kampf. Wir sehen uns am Schlachtfeld (und in den Lüften!)

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf