World of Warriors: Das familienfreundliche Arena Battle Royale

0 0
World of Warriors: Das familienfreundliche Arena Battle Royale

Arena Battle Royale mit Kriegern der Weltgeschichte in familienfreundlicher Montur erwartet euch bei World of Warriors.

Konstantinos Fotopoulos, freier Redakteur:


Eine Arena. Ein Haufen Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Jeder gegen jeden. Battle Royale. Wer als Letztes übrig bleibt, gewinnt. Diese Elemente sind es, die aktuell in Sachen Videospiele populär sind und Beispiele wie Fortnite: Battle Royale so beliebt machen. Doch schon vor einigen Jahren nutzte ein Spiel auf Smartphones einige dieser Ideen, allerdings mit einer familienfreundlichen Aufmachung und kleinerem Rahmen. Nun macht der Arena Battle Royale Brawler sein exklusives Konsolendebüt auf der PlayStation 4. Wir stellen vor: World of Warriors.

Die Welt der Krieger

Die größten Krieger der Weltgeschichte werden in das Königreich Wildlande einberufen. Wer hier überleben möchte, muss kämpfen. Krieger der verschiedensten Zeitepochen stellen sich der Herausforderung. Seien es Wikinger, Römer, Azteken, Ritter, Samurai oder viele mehr.

Mit insgesamt 40 Kriegern werden viele Facetten der Kriegergeschichte repräsentiert. Diese müssen aber erst freigespielt und mithilfe der In-Game-Währung im Tempel herbeigerufen werden. Sie alle besitzen individuelle Sets aus Fähigkeiten und Kräften, mit denen sie in die Kämpfe ziehen. Vor diesen Kämpfen könnt ihr aber mit euren Kriegern trainieren.

Wie in einem Kampfspiel üblich, gilt es die Fähigkeiten zu erlernen. Auch das Parieren von gegnerischen Angriffen ist möglich. Wer hier das perfekte Timing drauf hat, kann die Angriffe der Gegner nicht nur abwehren, sondern diese auch kurzzeitig ihr Gleichgewicht verlieren lassen. Die perfekte Möglichkeit natürlich, einen Gegentreffer anzusetzen.

Hobbykrieger sollten also die Vor- und Nachteile des jeweiligen Charakters einstudieren und Sieg bringend einsetzen können. Zusätzlich besitzt jeder Krieger ein eigenes Elemente wie Wasser, Feuer oder Wind. Die Kämpfe finden in acht Arenen statt, wobei jede Arena mit eigenen Features, Fallen und Gegner aufwarten kann.

Im Kolosseum zum Beispiel befinden sich mitten in der Arena Feuer speiende Totems. Allein auf die Gegner zu achten, reicht also nicht. Im Hügel der Heroen warten Tornados darauf, euch wegzuwehen.

Die Arena Die Nachtsee entpuppt sich als ein Deck eines großen Schiffs. Die Überraschung hierbei: Ein gigantischer Titan schaut vom Meer aus auf den Kampf zu und schlägt immer wieder mit seinem riesigen Anker auf Krieger auf, die nicht gut genug aufpassen. Im Mitternachtswald befindet sich ein uralter Baum, der euch entweder hilft, oder aber dem Gegner unter die Arme greift.

Familienfreundliche Aufmachung

Battle Royale? Arenakämpfe? Kämpfen bis zum Tod? Das klingt vielleicht nach USK 18, ist es aber nicht. Hinter dem Spiel stehen die Entwickler Mind Candy aus dem Vereinigten Königreich. Dies sind auch die Schöpfer der Seite Moshi Monsters, einem populären Onlinespiel für Kinder. Die Krieger sind also allesamt niedlich anzusehen, die Kämpfe sind nicht zu brutal und damit ist World of Warriors eine vollkommen familienfreundliche Alternative zu den anderen angesagten Battle Royale und Arena-Spielen der aktuellen Stunde.

Zusammen in den Kampf

Mit jedem Kampf werden eure Krieger stärker, auch Bossgegner müssen bezwungen werden. Ihr müsst euch der Herausforderung aber nicht alleine stellen. Bis zu vier Spieler können World of Warrior spielen. Entweder lokal im Offline-Modus oder über das Internet in 2-gegen-2-Kämpfen. Wer gewinnt, steigt in den Online-Ligen immer weiter auf.

World of Warrior ist jetzt im PlayStation Store für PlayStation 4 verfügbar.

Das sagt die Presse zu World of Warriors