Der prozedural generierte Luftkampfshooter Rogue Aces erscheint am 12. April für PS4 und PS Vita

0 0
Der prozedural generierte  Luftkampfshooter Rogue Aces erscheint am 12. April für PS4 und PS Vita

Jagt Kämpfer im 1940er-Stil durch 100 Missionen des Rogue-Lite

Charlie Scott-Skinner, CEO, Infinite State Games


Hi Leute – wie läuft’s? Wir sind Charlie und Mike von Infinite State Games und wir freuen uns sehr, dass wir euch Rogue Aces für PlayStation 4 und PS Vita für den 12. April ankündigen können.

Rogue Aces ist ein prozessual-generiertes Luftkampf-Spiel – keine Sorge, das machen wir noch verständlicher. Aber wenn ihr lieber Explosionen seht, als Beschreibungen zu lesen, empfehlen wir euch den genialen Trailer.

 

Ihr beginnt auf einem Flugzeugträger in den Außenbezirken einer Reihe von Inseln. Euch stehen drei Propeller-Flugzeuge im 1940er-Stil zur Verfügung, mit denen ihr euch durch 100 zufällig generierte Missionen arbeitet, in denen es darum geht, die Basis einer feindlichen Streitmacht zu finden und zu zerstören, um deren Invasion zu verhindern.

Rogue Aces

Das ist keine leichte Aufgabe, zumal der Gegner immer stärkere Truppen in Wellen gegen euch aufstellt. Ihr wiederum müsst euer Flugzeug immer stärker machen – die Reichweite, die Tankkapazität und so weiter. Am Ende ist euer Feuer fast nicht mehr aufzuhalten – aber seid vorsichtig: Das gleiche gilt für den Gegner.

Erlebe das Gefühl des Fluges

In Rogue Aces wollten wir den Spielern das krasse Gefühl geben, wirklich durch die Luft zu fliegen. Wir haben uns dem ganzen wissenschaftlich genähert: Charlie hat die Flugzeugkontrollen nach einem MIT-Flug-Modell gestaltet.

Der Spieler kontrolliert die Energie, die in das Antriebssystem des Flugzeugs geleitet wird und hat so die nötige Kontrolle für fantastische Kunststückchen, tödlichere Bombenangriffe und Ausweichmanöver.

Unser Spiel ist das Endergebnis von drei Jahren Arbeit mit Prototypen, Verbesserungen und Perfektion – aber natürlich hatten wir dafür einige Hilfe von Freunden und besonderen Gästen.

Die Stimme von Jonny Bravo, Scooby und Shaggy

Unser Sprachtalent Marc Silk – der schon die Stimme von Jonny Bravo und Scooby and Shaggy war – hat uns eine der spaßigsten Zeiten unseres Lebens bereitet.

Wir haben die Zeilen einfach nur so abgefrühstückt, und uns jedes mal kaputt gelacht, wenn er die Stimmen unserer Kindheit durchgegangen ist. Nachdem wir festgelegt hatten, dass er seine Stimme ein paar völlig verrückten Cartooncharakteren leiht, hat er die meisten seiner Einwürfe improvisiert.

Er hat sogar eine Mailbox-Nachricht für uns aufgenommen, in der er erklärt, dass wir die schönsten Bärte der Indie-Game-Entwicklungs-Branche haben – die absolute Wahrheit übrigens. Und wir haben die Aufnahme, es zu beweisen.

Rogue Aces

Der Art-Style und die Musik des Spiels

Der Videospielveteran Tony Hager hat die Kunstrichtung und grafische Extras für uns festgelegt. Er hat mit Amiga-Klassikern wie Brutal Sports Football und der zukunftsträchtigen „Carl Lewis Challenge“ gearbeitet.
Wir sind mit ihm eine Reihe Ideen zum Look von Rogue Aces durchgegangen und irgendwie – auf mystische Art und durch Gehirnschmelze – hat er genau das aufs Papier bringen können, was wir uns vorgestellt hatten.

Für die Musik konnten wir das Talent Kevvy Metal gewinnen – der uns aus dem dunkelsten Dundee in Schottland mit seiner brutalsten, triumphalsten Gitarrenmusik überwältigt hat.

Er spielt auch den Bass im genial benannten „Fat Goth“-Metal-Fest, aber für Rogue Aces konnten wir ihn dafür gewinnen, die heißen Riffs zu schreiben, die ein Spiel über verantwortungslos übermächtig gemachte Flugzeuge haben sollte.

Also: Wenn ihr am 12. April abheben wollt, könnt ihr als PlayStation Plus-Mitglied sogar noch 20 % Rabatt als Early Adopter Reward bekommen. Wir können es nicht abwarten, dass ihr das Spiel in die Hände bekommt und auf den Geschmack für die wahnsinnige Luft-Action kommt, die wir in den Jahren der Entwicklung so genossen haben. Wir glauben, dass ihr beim Spielen so viel Spaß machen werdet, wie wir beim Machen!