Veröffentlicht am

Im neuen PS VR-Titel Konrad the Kitten müsst ihr euch um eure virtuelle Katze kümmern – erhältlich ab 23. Februar

Bringt einen Move-Controller an eurem Lieblingsplüschtier an und erweckt Konrad zum Leben

Konrad Kunze, Lead Game Designer:


Konrad the Kitten ist eine einzigartige Erfahrung. Hoffentlich übersteht euer PlayStation VR-Gerät dieses süße virtuelle Kätzchen. Den allerersten Prototyp des Spiels hat einer unserer Spieldesigner für seine Freundin zum Jahrestag entwickelt. Das Konzept war so faszinierend, dass FusionPlay es offiziell zum Projekt erklärte und in die Entwicklung der VR-Elemente investierte.

In dieser Simulation müsst ihr euch um die Bedürfnisse eures virtuellen Lieblings Konrad kümmern. Das Kätzchen muss schließlich fressen, trinken und schlafen – und noch vieles mehr, ganz wie man das eben von so einem Spiel erwartet. Wenn ihr euch gut um ihn kümmert, bleibt er gesund, wird wohlerzogen und schenkt euch ganz viel Liebe. So könnt ihr auch neue Gebiete, Gegenstände und Minispiele freischalten. Doch eine Sache macht dieses Spiel wirklich zum Unikat: der Plüschtier-Modus.

Der Plüschtier-Modus

Konrad the Kitten

Diesen Modus könnt ihr im Optionsmenü aktivieren. Damit könnt ihr dann eines eurer Stofftiere in die virtuelle Realität übertragen, indem ihr einfach den Move-Controller am Rücken des Stofftiers anbringt. Das Stofftier wird damit wahrlich zum Leben erweckt und schlüpft quasi in die Rolle des süßen kleinen Kätzchens in der virtuellen Welt. Ihr könnt euer virtuelles Haustier dann tatsächlich anfassen, hochheben und knuddeln. Das sorgt für ein noch nie dagewesenes Maß an Immersion und das virtuelle Kätzchen wird auf einmal noch viel realer.

Konrad the Kitten

Beim Anbringen des Move-Controllers an eurem Stofftier müsst ihr aufpassen, dass er fest sitzt und sich nicht lösen kann. Ihr könnt Gummibänder oder Haargummis verwenden, um den Move-Controller zu fixieren. Der Ballaufsatz des Move-Controllers muss vom Kopf des Stofftiers weg zeigen. Mit den Schlaufen des Controllers kannst du ihn zusätzlich fixieren.

Konrad the Kitten

Mini-Games

Konrad steht auf Minispiele, in denen ihr ihn aktiv leiten müsst. Er fängt Mäuse, fliegt durch einen Hindernisparkour aus Ringen oder schmeißt Teller vom Couchtisch. Wenn ihr euch in diesen Minispielen geschickt anstellt, erhaltet ihr Münzen, die ihr für über 50 tolle, unterschiedliche Accessoires eintauschen könnt. Ihr könnt Konrad mit Hüten, Brillen oder Halsketten einen neuen Look verpassen oder sogar die Farbe und das Muster seines Fells verändern. Verwandelt ihn in eure Katze oder in die Katze, die ihr schon immer haben wolltet.

Konrad the Kitten

Konrad the Kitten wird von FusionPlay entwickelt und erscheint am 23. Februar weltweit für PlayStation VR.

1 Kommentare
0 Autorenantworten
1

Echt tolle Idee

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf