Veröffentlicht am

Das PS4-Remaster von Star Ocean: The Last Hope ist erschienen

Erlebt eine Rollenspiel-Legende, die für PS4 komplett überarbeitet wurde

Takaaki Kai:


Hallo zusammen! Mein Name ist Takaaki Kai und ich bin Produzent von Star Ocean: The Last Hope 4K & HD Remaster.

Als The Last Hope ursprünglich auf PS3 erschien, war ich noch ein Student. Und es war das erste Spiel der Star Ocean Reihe, das ich jemals spielte. Ich war fasziniert vom wunderschönen Weltraum-Szenario und von den spektakulären Kampfeffekten, die dank der Next-Gen-Hardware realisiert wurden. Die Kämpfe waren herausfordernd, und ich erinnere mich, dass ich damals unzählige Male zu spät in die Schule kam.

Es muss so etwas wie Schicksal gewesen sein, dass ich dann die Möglichkeit hatte, an der Entwicklung von Star Ocean -anamnesis- mitzuwirken, einem Smartphone-Spiel, das in Japan veröffentlicht wurde. Einige der anamnesis-Spieler fanden durch das Mobile-Game zur Serie und wünschten sich, frühere Konsolentitel zu spielen. Wir wollten, dass jene Spieler die wunderschöne Erfahrung und die berauschenden Kämpfe von The Last Hope erleben können; und dann begannen wir mit der Planung für das Remaster.

TITLE

Das Spiel besaß bereits großartige Grafiken. Um seine Schönheit wirklich aufzuwerten, entschieden wir uns, kein simples Remake zu machen. Stattdessen entschlossen wir uns für einen 4K-Support, auch wenn das bedeuten könnte, dass die Kosten dramatisch ansteigen.

Ich dachte, dass die Begeisterung, die ich damals für die wunderschöne Optik empfunden hatte, in der Gegenwart nicht mehr dieselbe Faszinationen ausüben und alt aussehen würde, außer, es käme in 4K.

Andererseits bereiten die Kämpfe sowie das Spiel selbst ausgesprochen viel Vergnügen. Deshalb behielten wir das Gameplay bei, da wir den Spielern eine Erfahrung bieten wollten, die in diesen Aspekten möglichst nah am Original dran sind.

Dank dieser Entscheidung, fühlen sich atemberaubende Aktionen (zB. Sight Out), die bereits damals für Begeisterung sorgten, jetzt in 4K noch besser funktionieren. Ich bin mir sicher, dass jene, die damals das Spiel auf PS3 spielten, werden ebenfalls damit zufrieden sein.

Für diesen speziellen Titel versuchten wir, die Gameplay-Erfahrung von damals zu bewahren, während wir die optische Seite verbesserten. Einige der repräsentativen Arbeiten, die wir an diesem Titel vornahmen, inkludieren:

  • Verbesserte Texturen und UI in 4K
  • Integrierte grafische Optionen wie Camera Blur, eigener Schatten und Auswahl der Schatten-Qualität.

tri-Ace’s geschützte Engine, die Aska Library, wurde seit damals überarbeitet. Deshalb erlaubte sie, realistischere Beleuchtung zu erschaffen, was der allgemeinen Qualität zuträglich ist. Eine große Hürde waren die 60 Bilder pro Sekunde mit einer 4K-Auflösung. Und da größere Areale gerendert gehörten, war der Post-Processing-Load aufwändiger. Deshalb arbeiteten die Programmierer von tri-Ace mehrfach an der Optimierung des Spiels – und erreichten den Punkt, wo die Framerate mit 60 fps stabil lief. Es war ein großer Moment der Erleichterung für uns.

TITLE

Es gab einige weitere Hürden, die wir zu nehmen hatten, um das Spiel dorthin zu bringen, wo wir es für die Fans haben wollten. Zum Beispiel wirkten die Textur-Farben unterschiedlich, Areale, die nicht transparent sein sollten, wirkten transparent, das Dynamic Processing veränderte sich ebenfalls, deshalb plötzlich auch die Größe der Charaktere.

Das Ergebnis von klareren Texturen war, dass Areale, die zuvor versteckt waren, jetzt klar sichtbar wurden. Und als Folge der verbesserten Hardware wurden Szenen vorab erkennbar, die es zuvor aufgrund von Slowdowns nicht waren. Es gab so viele Vorfälle, die behandelt gehörten bis zur finalen Phase der Entwicklung und es war ein Projekt, bei dem wir den Fortschritt spürten, den die Spielentwicklung in den letzten 10 Jahren gemacht hat.

Obgleich es viele Hürden gab, hatte das Team auch viel Spaß dabei, das Remaster zu entwickeln. Beispielsweise gibt es eine wichtige Szene mit Deputy Director Shimada, die nur einmal gespielt wird. Doch das Voice-Over in der Szene ist zufallsgeneriert. Oder das Öffnen der Badezimmertür, wo es eine 1/16-Chance gibt, dass Bacchus dort drinnen sitzt. Es gibt als wahrlich viele Ereignisse, die die Liebe und den Detailgrad widerspiegeln, die in dieses Projekt flossen.

Für all die Star Ocean Fans da draußen: Danke für eure Geduld. Dieses Remake ist 7 Jahren nach dem Original-Release in 2010 endlich realisiert worden. Lasst euch versichern, die High-Speed-Action-Kämpfe der ursprünglichen Erfahrung bleiben intakt. Und Spieler können ihre kosmischen Abenteuer nun in 4K-Auflösung erleben, falls auf einer PS4 Pro gespielt wird.

Wir hoffen, dass jene, die The Last Hope zum ersten Mal erfahren sowie all die, die bereits beim Originalspiel dabei waren, die dramatisch verbesserten, wunderschönen und spektakulären Visuals genießen. Abschließend hoffen wir, auch in Zukunft zahlreiche Entwicklungen für die Serie vorzunehmen, um Star Ocean Fans zufriedenzustellen. Und euer fortlaufender Support für die Reihe wird natürlich sehr geschätzt.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
1 Kommentare
1 Autorenantworten

Yeah! Schon gekauft! <3 <3 <3

Martin Schubert 29 November, 2017 @ 13:41
1.1

Bei mir hängt immer noch SO: IAF im Backlog.

Bearbeitungsverlauf