Veröffentlicht am

5 Tipps von EA, die euch bei der heute beginnenden PS4-Beta von Star Wars Battlefront II zugutekommen werden

Lest diese kurze Anleitung zu der Multiplayer-Beta der Sci-Fi-Saga und führt einen galaktischen Krieg nach allen Regeln der Kunst

Jared Petty, Social Content Editor, EA:


Es wird Zeit, euer Training abzuschließen. Die Beta zu Star Wars Battlefront II kommt heute für alle Spieler auf PlayStation 4 heraus und es gibt jede Menge Neues. Die Fertigkeiten, die ihr als Truppler im Angriff benötigt, unterscheiden sich von den Manövern, die ihr als Pilot in Sternenjäger-Angriff einsetzen müsst.

Hier sind fünf Tipps, die euch auf den einzigartigen Schlachtfeldern der Beta von Star Wars Battlefront II helfen werden.

1. Umgang mit Kampfpunkten

Eine der wichtigsten Neuerungen in Star Wars Battlefront II ist die Einführung von Kampfpunkten. Ihr verdient Kraftpunkte, indem ihr Gegner besiegt und euren Teamkollegen helft. Wenn ihr genug beisammenhabt, könnt ihr Verstärkung und Helden rufen. Ihr werdet in der Lage sein, in das Cockpit eines beeindruckenden Sternenjägers zu klettern, einen AT-RT zu lenken, ein Sturmtruppler zu werden oder euch in Rey zu verwandeln und ihr Lichtschwert zu führen.

Allerdings variieren die Kampfpunktkosten und ihr müsst Risiko und Vorteil stets gegeneinander abwägen.

Holt ihr euch eine Verbesserung, sobald ihr sie euch leisten könnt, und hofft, den taktischen Vorteil nutzen zu können, sodass ihr weiterhin Kampfpunkte erhaltet? Oder hortet ihr eure Kampfpunkte, während ihr euch als Truppler im Spiel bewegt? Jeder Ansatz bietet seine eigenen Vorteile.

Ein frühes Ausgeben wird euch im ersten Teil einer Schlacht effektiver machen, werdet ihr jedoch besiegt, bevor ihr weitere Punkte ansammeln könnt, verzögert das womöglich euren Aufstieg zum Helden. Andererseits könnte es sicherer sein, wenn ihr euch auf eure Fertigkeiten als Truppler verlasst und euch auf ein einziges heroisches Ziel konzentriert.

Wie ihr euch entscheidet, bleibt euch überlassen, aber wir müssen schon zugeben, dass es ziemlich viel Spaß macht, Fahrzeuge und besondere Charaktere auszuprobieren. Auf diese Art könnt ihr eurem Team wirklich behilflich sein und euren Weg zum Heldentum erleichtern. Wir tendieren also eher zu dieser Strategie.

Star Wars Battlefront II

2. Zielerfassung von Raketen umgehen

In Sternenjäger-Angriff gibt es nichts Schrecklicheres, als die Nachricht zu bekommen, dass ihr zum Ziel eines Torpedos oder einer Rakete des Gegners geworden seid. Diesen gelenkten, zielsuchenden Waffen auszuweichen, kann sich vor allem auf offenem Gelände als äußerst schwierig erweisen. Aber auch hier gibt es Strategien zur Verteidigung.

Wenn ihr wisst, dass sich eine Rakete nähert, bewegt ihr euch am besten von Deckung zu Deckung fort. Fondors orbitale Plattform ist riesig und sie bietet einen bemerkenswert effektiven Schutz. Enge Kurven um große Strukturen herum erweisen sich als äußerst hilfreich, wenn einem ein Torpedo auf den Fersen sitzt.

Oder ihr sucht euch eine enge Stelle, einen Tunnel zum Beispiel, um eurem Verfolger zu entgehen. Und sogar auf offenem Gelände ist es manchmal möglich, einer Rakete auszuweichen, indem ihr schnell die Richtung wechselt, beschleunigt oder verlangsamt, wenn sich das Projektil nähert. Natürlich muss das Timing dann perfekt sein.

Außerdem ist es ziemlich hilfreich, Darth Maul zu sein und einen Tarnschild zu besitzen. Ziele, die der Gegner nicht sieht, sind doch eher schwierig zu erwischen.

3. Die Macht nutzen

Apropos Darth Maul, er ist im Cockpit ebenso gefährlich wie auf dem Boden in Galaktischer Angriff. Maul ist schnell und flink und eine offensive, zerstörerische Kraft. Er versteht es, seine Macht ausgezeichnet aus der Ferne einzusetzen und seine Beweglichkeit ergänzt seine Nahkampffertigkeiten perfekt. Eine Schwäche hat Maul jedoch, er kann gegnerische Blastergeschosse nicht abwehren.

Angriff ist Mauls beste Verteidigung und natürlich in Bewegung zu bleiben. Sucht und zerstört. Beseitigt eure Gegner, bevor sie die Chance haben, euch anzuvisieren. Spart nicht mit eurer Macht und setzt eure Fertigkeiten ein, sobald sie verfügbar sind. Darth Maul belohnt aggressives Verhalten.

4. Teamgeist zahlt sich aus

Natürlich ist es toll, die größte Anzahl von Kills auf eurer Seite vorweisen zu können, aber in Star Wars Battlefront II wird der Teamgeist ebenfalls belohnt. Ihr könntet feststellen, dass die Rolle eines Unterstützers ebenso erfüllend ist, wie sich Hals über Kopf in das Feuergefecht zu stürzen.

Klassenbasierte Fähigkeiten ergänzen sich. Assault-Truppler flankieren den Gegner, während er von Schweren Trupplern festgenagelt wird. Spezialisten können aus ihrem Versteck heraus Deckung für ihre Teamkollegen bieten. Und für die ultimativen Teamspieler gibt es noch die Offiziersklasse.

Offiziere nehmen eine Unterstützerrolle ein, die darauf ausgelegt ist, Verbündete in der Nähe zu buffen und Kollegen mit automatisierter Technik – z. B. mit aufstellbaren Geschützen – zu beschützen. Sie verdienen Kampfpunkte für ihre unterstützenden Aktionen, dementsprechend sind sie die beste Wahl für Spieler, die es bevorzugen, ihr Team zu stärken.

5. Der richtige Einsatz des Heldenschiffs

Wenn ihr euch ein Heldenschiff verdient habt, setzt es so ein, dass ihr die jeweiligen Fähigkeiten optimal ausnutzt.

Han Solos Millennium Falke ist unverwüstlich und kann ordentlich austeilen. Er ist ein mächtiges Instrument, tödlich bei direkten Angriffen und beim Erreichen von Spielzielen.

Boba Fetts Slave I besitzt eine einzigartige, nach hinten gerichtete Besonderheit, die sich einfach nur als großartig entpuppt, wenn einem die Gegner in einer Verfolgungsjagd ordentlich auf die Pelle rücken, und als verheerend in geschlossenen Bereichen (wie dem Inneren der orbitalen Plattform von Fondor).

Darth Mauls Scimitar ist am effektivsten in Kombination mit den Tarnvorrichtungen und bei Überraschungsangriffen aus kurzer Distanz, obwohl sich die Tarnung natürlich auch ausgezeichnet zur Verteidigung eignet.

Star Wars Battlefront II

Poes X-Flügler, Schwarz 1, ist ein mächtiger Luftkämpfer, und sogar noch effektiver, wenn ihr seine Spezialfähigkeit einsetzt, Teammitglieder in der Nähe zu verbessern – fliegt also nicht allein!
Das sind nur einige der vielen Strategien, die in der Beta von Star Wars Battlefront II nützlich sein werden, und wir können es kaum mehr erwarten, dass ihr sie ausprobiert.

Star Wars Battlefront II ist ab dem 14. November verfügbar, wenn ihr die Star Wars Battlefront II: Elite Trooper Deluxe Edition vorbestellt oder ab dem 17. November, dem offiziellen Veröffentlichungstermin. Bleibt auf dem Laufenden mit den aktuellsten Informationen zu allen Helden, Sternenjägern und neuen Charakteren, die euch erwarten, indem ihr EAs Star Wars auf Facebook, Twitter und Instagram folgt.

1 Kommentare
1 Autorenantworten

Hätte ich diese Tipps doch nur gelesen, bevor ich gestern die Beta gezockt hatte

Martin Schubert 09 Oktober, 2017 @ 11:42
1.1

Wir hoffen es hat trotzdem Spaß gemacht. 🙂

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf