Veröffentlicht am

Boom-shakalaka-Shaq! – Mit NBA 2K18 erneut an die Spitze

Auch dieses Jahr stellt die Basketball-Simulation die absolute Referenz dar

Bereits seit ihren Anfängen im Jahre 1999 begeistern die Entwickler von Visual Concepts mit ihren akkuraten Umsetzungen des amerikanischen Ballsports. Und auch diesmal kommt niemand dem realen Sport so nahe wie NBA 2K18. Die flüssigen Animationen, die KI der Mitspieler und etliche Finessen im Spielablauf vermitteln eine täuschend echte Darstellung von Basketball. Überhaupt strotzt der neueste Teil der Erfolgsreihe nur so vor unzähligen Details, während er inhaltlich sowie spielerisch erneut zulegen konnte.

Gameplay-Verbesserungen

Die auffälligste Änderung findet sich im Karriere-Modus. Denn dort wird diesmal euer Spieler nicht gedraftet, sondern auf einem Streetball-Court entdeckt. Dabei ist nun das Geschehen so nah an einer TV-Übertragung dran, dass Fans des Sports von der ersten Minute an verzückt sind. Unerreicht gut erneut auch die etablierten Kommentatoren der Reihe, die jetzt sogar verschiedene Stargäste mit an Bord holen, um das Spielgeschehen aus einer anderen Perspektive zu beleuchten. Freut euch auf Legenden wie Shaquille O’Neal oder Kobe Bryant, die ihre Expertise zum Besten geben und regelmäßig den ein oder anderen Gag abfeuern. Zudem sorgen rasant geschnittene Einspieler vor und nach dem Match sowie eine ausführliche Pre-Show-Analyse für ein wohliges Mittendrin-Gefühl. Nicht zu vergessen all die spannenden Experten-Interviews, die das Geschehen gekonnt abrunden.

Doch auch spielerisch hat sich einiges getan, was nicht zuletzt mit dem neuen Animationssystem von NBA 2K18 zu tun hat. Denn jenes trägt weniger zur Optik denn zum Gameplay des Spektakels bei. Schließlich sind die Einzelanimationen der Spieler nun kleinteiliger und durchdachter aneinandergereiht. Das bedeutet in der Praxis, dass jetzt viel mehr Kontrolle während des Bewegungsablaufs ausgeübt werden kann, und einzelne Moves nicht mehr so automatisiert ablaufen wie früher. Der Lohn ist ein reaktionsschnelleres und flotteres Spielgefühl, das euch tief ins jeweilige Match eintauchen lässt. Eine intuitive Steuerung, mit der sich offene Räume leichter nutzen lassen und Double-Moves schneller von der Hand gehen. Zudem seid ihr ab sofort unter dem Korb agiler, um wichtige Rebounds für euer Team zu holen.

Während Fast Breaks in der Vergangenheit tendenziell für Frust sorgten, sorgen sie jetzt für ein befriedigenderes Spielerlebnis. Vergesst die nervigen Laufduelle, die früher fast immer verloren gingen. Dagegen holen nun die Gegner nicht mehr so häufig große Distanzen auf. Und habt ihr erstmal den Durchbruch geschafft, seid ihr kaum noch zu stoppen. Und auch hier spielen die verbesserte Animationsabfolge eine große Rolle, weil dadurch akkurater ins Geschehen eingegriffen werden kann. Eine kleine, feine Verbesserung, die jedoch viel zum hervorragenden Gefühl auf dem Platz beiträgt.
Die Schussanzeige scheint zunächst ähnlich wie beim Vorgänger zu funktionieren. Doch bereits nach kurzer Zeit werdet ihr feststellen, dass ihr tatsächlich mehr Bälle im Korb versenkt wie früher. Vorausgesetzt, dass euer Timing passt. Jedenfalls liefert das neue System ein besseres Feedback, was bei eurem vorangegangenen Versuch gut gelaufen und was verbesserungsbedürftig ist. Zudem bekommt ihr Infos hinsichtlich der Verteidigungsleistung eures Gegners.

Die ganze Welt des Basketballs

In diesem Jahr spendierten die Entwickler ihrem myGM-Managermodus eine eigene Geschichte mit zahlreichen Wahlmöglichkeiten. Und obgleich er recht reduziert präsentiert und kaum vertont wurde, versprüht er einen eigentümlichen Charme. Dabei verbirgt das simpel erscheinende System teils folgenschwere Entscheidungen hinsichtlich der Mannschaft geschickt. So bekommt ihr ein Gefühl dafür vermittelt, wie es wohl sein mag, ein Team zu coachen – mit all den Unsicherheiten und Zweifeln, aber auch der Euphorie und dem Optimismus, die mit dieser Arbeit einhergehen. Und er ist sicher einer der strategisch anspruchsvollsten Sportspiel-Modi überhaupt.

Außerdem findet ihr in der neuen Variante Run the Neighbourhood frische Akzente und zahlreiche Aufgaben. Ein Open-World-Hub, in dem ihr Missionen erfüllt, Minigames zockt oder einfach nur ein paar Läden besucht. Es ist eine nette Dreingabe, die sich nahtlos ins großartige Gesamtpaket integriert. Für die Zukunft steckt da sicher noch ordentlich Potenzial drinnen.

Somit sichert der aktuelle Teil der Franchise einmal mehr den Spitzenplatz im Genre. Schließlich ist der Titel die mit Abstand überzeugendste Ballsport-Simulation überhaupt. Ein Referenz–Spiel, das technisch wie spielerisch unerreicht gut ist und mit viel Content und sinnvollen Verbesserungen auch Veteranen zum Kauf bewegt.

Noch nie zuvor war Basketball solch ein Erlebnis, das zudem audiovisuell auf ganzer Linie zu überzeugen vermag. Denn neben einer atemberaubend schönen Optik ist es nicht zuletzt die authentische Geräuschkulisse, die viel für die unglaublich tolle Stimmung auf dem Platz beiträgt. Wer für Basketball auch nur ein wenig brennt, kommt an NBA 2K18 eigentlich nicht vorbei.

NBA 2K18 ist ab sofort im PlayStation Store erhältlich. Dort habt ihr die Auswahl zwischen Standard Edition, Legend Edition sowie Legend Edition Gold.

2 Kommentare
0 Autorenantworten

Bin weiterhin unsicher ob sich die Investion lohnt…

Also 1

Bei mir geht es nicht mycarrer sobald ich rein gehe ud es laden ist kommt bei der fehlercode ce-34878-0 ich habe kei ahnung wieso odr warum ???

2 ich habe 165fr gezahlt für nix omg ich probiere ud probiere es geht einfach nicht omg

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf