Project Cars 2 – 3 Dinge, die ihr über die Racing-Simulation wissen müsst

0 0
Project Cars 2 – 3 Dinge, die ihr über die Racing-Simulation wissen müsst

Die Motoren brummen, denn das neue Spiel der Slightly Mad Studios rast mit quietschenden Reifen auf PS4

Startet die Motoren und haltet den Bleifuß bereit! Project Cars 2 erscheint schon bald auf PlayStation 4 und liefert euch beste Rennaction für den Gaming-Herbst. Doch was bietet das neueste Spiel der Slightly Mad Studios und dem Publisher Bandai Namco? Wir haben uns bereits auf die Rennstrecke begeben und jede Menge Infos für euch gesammelt.

Project Cars 2 ist ab dem 22. September auf PlayStation 4 als Standard-Edition, Deluxe-Edition und im Doppelpack mit dem ersten Teil erhältlich. Wenn ihr vorbestellt, erhaltet ihr das Japanese Cars Bonus Pack mit vier legendären Rennautos von Nissan und Honda sowie einzigartigen Lackierungen.

Gewaltiger Fuhrpark

Project Cars 2 strotzt nur so von Inhalten und übertrumpft seinen Vorgänger in allen Belangen. Satte 189 Boliden warten auf euch – mehr als doppelt so viele wie die 76 Autos aus dem ersten Spiel. Diese Schmuckstücke dürft ihr auf 146 Strecken an 63 Orten mit einem Affenzahn über den Asphalt jagen. Die neuen Lizenzen von Porsche, Ferrari, Lamborghini und Nissan polstern außerdem vor allem jene Fahrzeugklassen auf, die im ersten Game ein wenig unterbesetzt waren. Die riesige Bandbreite an Wägen (winzige Go-Karts treffen auf sündhaft teure moderne Sportwägen und Oldschool-Klassiker) kann sich nicht nur sehen und hören lassen, sondern wird mit einem detaillierten Schadensmodell auch wunderbar zerlegt, wenn man die Kontrahenten aus der Kurve rammt.

Sonne, Regen und Schnee

Bereits Project Cars verfügte über ein dynamisches Wettersystem und einen fließenden Wechsel der Tageszeit, doch das neue Spiel baut diese Features massiv aus. Bei Regen formen sich in Echtzeit Lacken auf der Rennstrecke, die danach auch wieder verschwinden, wenn sie von der Sonne erwärmt werden, die auf den Asphalt brennt. Ist ein Rennen entsprechend lang, kann es auch vorkommen, dass ihr die erste Runde bei Dämmerung bei klarem Himmel beginnt und danach in der Nacht mit Regen zu kämpfen habt, ehe ihr im Morgengrauen bei Schneefall die Ziellinie passiert. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Wetter auch frei definieren. Ein Schneesturm in der Wüste? Bei Project Cars 2 kein Problem! Wenn ihr dazu auch noch die Autoklassen mischt und mit einem Pickup-Truck gegen Sportwägen und Go-Karts fahrt, ist das Chaos perfekt.

Ein Traum für Simulationsfans

Wenn ihr euch angesichts der verrückten Möglichkeiten Sorgen macht, dass Project Cars 2 den Simulationsaspekt nicht ernst nimmt, können wir euch beruhigen. Das Spiel erlaubt es euch, alle erdenklichen Aspekte der Autos und der Steuerung nach Belieben anzupassen: Lenkhilfe, Bremshilfe, Stabilitätskontrolle, Haftungskontrolle, Auswirkungen des Autoschadens auf das Handling, Benzinverbrauch, Reifenverschleiß und vieles mehr! Hinzu kommen die wunderbar authentische Lenkradsteuerung und das verbesserte Handling mit dem DualShock 4-Controller.