Veröffentlicht am

Alles, was ihr über Retribution, den vierten DLC von Call of Duty: Infinite Warfare wissen müsst

Project Director Lee Ross erzählt im Detail, was ihr von der Erweiterung erwarten könnt

Kevin Kelly, Activision:


Zu Call of Duty: Infinite Warfare habt ihr schon die DLC-Packs Sabotage, Continuum und Absolution kennengelernt. Inklusive der neuen Zombieabenteuer, die auf der makabren, verschrobenen Horrorwelt von Willard Wyler basieren, und 12 zusätzlichen Maps für Multiplayer.

Haltet euch jetzt bereit für das vierte DLC-Pack: Retribution. Ab dem 12. September wird es über PS4 verfügbar sein und bringt euch zu vier neuen, grandiosen Multiplayer-Maps. Außerdem tretet ihr in der finalen Zombie-Erfahrung aus Infinite Warfare im Co-Op-Modus an – heißen wird sie “The Beast from Beyond”.

The Beast from Beyond stellt das letzte Kapitel der fünfteiligen Call of Duty: Infinite Warfare Zombieerfahrung dar, in der ihr die Rückkehr des einnehmenden Regisseurs/Bösewichts Willard Wyler erlebt. Wyler hat wieder einmal die vier Protagonisten in einem ganz neuen Horrorfilm gefangen, der dieses Mal in einer verlassenen Militärstation auf einem fernen Eisplaneten spielen soll.

Die Spieler entdecken immer mehr infizierte Crew-Mitglieder und müssen nebenbei Horden von Untoten abwehren, um die Wahrheit aufzudecken und den Filmideen Wylers endgültig zu entkommen. In The Beast from Beyond lernt ihr neue Waffen, Fallen und mehr kennen – zusätzlich zur bekannten Action in Call of Duty, die euch immer wieder herzrhythmuszerstörende Momente bereiten wird.

Lee Ross ist der Associate Project Director von Call of Duty: Infinite Warfare bei Infinite Ward und ein Meister des Zombie-Genres. Er hat uns einen genaueren Eindruck von The Beast from Beyond gegeben.

Was ist The Beast from Beyond?
Lee Ross: Es ist ein ganz neuer Film aus dem verkorksten Hirn von Willard Wyler, in der die Geschichte unserer liebsten Helden des Unglücks weitergesponnen wird: Pontdexter, AJ, Andre und Sally. Wir lernen noch mehr über Willards grauenvolle Phantasien – jetzt in Form der Cryptids. So verbinden sich zwei tödliche Universen und unsere Helden erleben ganz neue Formen von Angst.

Was war die Inspiration für diese Zombieerfahrung?
Die Inspiration waren immer die beiden Universen der Zombies und Extinction. Zusammen ergeben sie eine unheimlichere, noch grauenvollere Erfahrung. Wir haben die Samen dafür schon gesäht, als alles mit Zombies in Spaceland anfing und Hinweise auf bisherige Cryptid Filme versteckt, wo sie jeder sehen konnte – zum Beispiel das Cryptid-Attack-Spiel und natürlich die Filme, die im Spielerdialog aufgetaucht sind oder die Filmrollen, die ihr in Attack of the Radioactive Thing finden konntet. Diese zwei direkten Bedrohungen, die sich so unterschiedlich bewegen, verhalten und auch unterschiedlich angreifen, wird die Reise noch spannender für unsere Spieler.

Was für Umgebungen erwarten den Spieler in The Beast from Beyond?
Spieler erforschen die mysteriöse Unterwelt, in der sie sich auf dem unbekannten Planeten irgendwann in der fernen Zukunft wiederfinden. Aber sie sind auf ihrer Reise nicht allein – auch wenn ihre Gäste nicht gerade die Sorte sind, die man gern zum Abendessen einladen würde. Ihr versteht, was ich meine. Das Abenteuer geht weiter wenn die Spieler erfahren, wo die Anlage liegt, wieso sie existiert und was schließlich mit früheren Bewohnern passiert ist. Und natürlich, was genau dieser letzte Teil des Soul Keys ihnen bringt.

Wie verbindet sich das alles mit Willard Wylers makabrer Filmvision?
Das ist für Willard der ganz große Wurf. Der Film wird endlich den Grund dafür erkunden, wieso unsere Helden vom berüchtigten Regisseur auf diese Reise geschickt wurden. Was sie erwartet ist der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind.

Alle Zombie-DLCs für Infinite Warfare hatten ihren eigenen, einzigartigen Twist – sieht das in The Beast from Beyond auch so aus?
Wir haben die ultimative Wendung für diesen Film aufgehoben.

Welchen Rat hast du für Spieler, die vielleicht ganz neu in die Zombieerfahrung einsteigen?
Setzt euch mit den Fate-and-Fortune-Karten auseinander. Die können unglaublich wertvoll sein. Ihr könnt euer Arsenal mit den Weapon Build Kits ausbauen. Ihr könnt zum Beispiel Extended Mags für Waffen verdienen und damit das Spiel zu euren Gunsten wenden. Und natürlich: Gebt nicht auf! Das Spiel ist vielleicht hart, aber wir haben die Erfahrung dafür aufgebaut, dass das Überleben immer möglich ist – egal, ob ihr alleine spielt oder mit Freunden.

Und welche Tipps hast du für Spieler, die schon lange dabei sind?
Die Soul Keys aus jedem Spiel sind wichtig. Wenn ihr sie habt, könnt ihr damit die Wahrheit hinter Willards Flucht in Filmwelten erfahren. Jemand Lust auf ein Super Easter Egg? 🙂

Wenn Spieler Erfolg haben, können sie dann die ganze Erfahrung für die armen Helden, die sich durch Horrorfilme kämpfen mussten, endlich abschließen?
Sagen wir einfach, dass mehr hinter Mr Wyler steckt, als wir dachten.

Was war dein Lieblingsteil an diesem Zombieerlebnis?
Diese Erfahrung aufbauen zu können ist ein wahrgewordener Traum. Wir haben unsere Herzen und Seelen eingesetzt, um eine wirklich einnehmende Zombieerfahrung zu bauen, in der ihr nicht nur neue Erfahrungen, sondern auch immer wieder das Gefühl findet, dessen treue Anhänger Zombiefans geworden sind und das sie an der Serie lieben. Es hat Riesenspaß gemacht, diese Erfahrung zu erschaffen und wir freuen uns darauf, unsere Fans in Zukunft wieder überraschen zu können.

Gibt es etwas, auf das neue Spieler achten sollten, wenn es um die Fate & Fortune-Karten geht?
Es gibt zwei NEUE, sehr mächtige Fortune-Karten, die auch rückwärtskompatibel zu allen bisherigen Filmen sind.

  • Skull Hacker – Wenn ihr Schwierigkeiten mit Ghost N Skulls hattet, wird euch diese Karte gerade recht kommen! Ihr müsst noch das Spiel besiegen, um an die Belohnungen zu kommen, aber mit dieser Karte kommt ihr leichter dahin – super für Speedruns!
  • Packin’ Heat – Wenn ihr einfach nur Feuergewalt baucht, hilft euch diese Karte. Ihr spawnt damit eine zufällig ausgewählte Waffe, die sofort doppelt gefüllt ist. Hab ich erwähnt, dass es JEDE WAFFE sein kann? Das kann das Spiel ausmachen.

Zusätzlich zu The Beast from Beyond wird es in Retribution auch noch vier neue Multiplayer-Maps geben:

Call of Duty: Infinite Warfare

  • Carnage – Ein postapokalyptisches Rennen entlang der kalifornischen Küste, in dem ihr weit in die Ferne seht und auf Gefahren aus der Umgebung achten müsst, wie zum Beispiel Feuerfallen, mit denen Spieler auch ihre Gegner überraschen können.

Call of Duty: Infinite Warfare

  • Heartland – In Heartland müssen Teams sich in der Simulation einer kleinen amerikanischen Stadt herumschlagen, in der eine klassische Call of Duty: Ghosts-Karte neu auflebt -Warhawk. Spieler können mal eben in die Eisdiele und sich eine Auszeit gönnen, bevor sie die Gegner wieder niedermetzeln und dafür ihren Black Hole Generator einsetzen.

Call of Duty: Infinite Warfare

  • Altitude – Weit oben in einem offenen Einkaufszentrum müssen Teams rund um ein chaotisches Center die schnellsten Wege zum Sieg finden. Zusätzliche Features sind die spannenden Wasserfallwände, die die Karte begrenzen.

Call of Duty: Infinite Warfare

  • Depot 22 – Depot 22 ist ein Wasserloch am Ende der Zivilisation, in dem ihr vor allem Kämpfe auf mittlere Distanzen in einer mittelgroßen, dreispurigen Karte erleben könnt. Mitten in der Kantine könnt ihr auch gegen eure Gegner antreten, oder einfach von einem fahrenden Zug aus.

Call of Duty: Infinite Warfare – Retribution ist jetzt schon für Vorbesteller erhältlich und Spieler, die sich das DLC Pack jetzt schon sichern, bekommen ein dynamisches Retribution-Theme als kostenloses Extra.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf