PS Blog @gamescom 2017: Dragon Ball FighterZ – Zurück zu den 2D-Wurzeln!

0 0
PS Blog @gamescom 2017: Dragon Ball FighterZ – Zurück zu den 2D-Wurzeln!

Satte Beat 'em Up-Action mit Kamehameha und Senzu-Bohnen

Daniel Meyer, freier Redakteur:


Info
  • Entwicker: Arc System Works
  • Publisher: Bandai Namco
  • Genre: Beat ‚em Up
  • Erscheint: Februar 2018

 

Zu den in Deutschland bekanntesten Anime gehören ohne Frage insbesondere jene Serien, die fast schon im Endlos-Modus liefen. Mit einer Länge von mehreren hundert Folgen gewannen diese die Herzen der Zuschauer, wozu natürlich auch Dragon Ball und Dragon Ball Z gehörten. Während diese Art von Animes eine Vielzahl an unterschiedlichen Videospielversoftungen erleben durften, so gehörten die meisten dem Beat ‚em Up-Genre an. Aber nur wenige dieser Spiele haben wir tatsächlich als 2D-Prügler erleben dürfen, was sich ab Februar 2018 ändern dürfte, denn dann erscheint Dragon Ball FighterZ auf PlayStation 4 und das in wunderschöner 2D-Optik.

Dragon Ball FighterZ

Highlights

Leicht zu lernen, verdammt schwer zu meistern:
Wenn wir über Dragon Ball FighterZ sprechen, dann möchten wir nicht von einem regulären Beat ‚em Up erzählen. Bbei diesem Spiel handelt es sich um eine Entwicklung aus dem Hause Arc System Works, und wer diese Entwickler kennt, der weiß, dass hier ein Titel mit Hit-Potenzial winkt. Arc System Works ist nämlich insbesondere durch die BlazBlue-Serie bekannt geworden, und diese Spiele gehören mit zu den anspruchsvollsten des Genres. Dass der Entwickler nun Hand an eine Marke wie Dragon Ball Z legen durfte, öffnet vielleicht schon bald die Tore für ein weit breiteres Publikum. Spaß macht das Spiel auf alle Fälle, aber es fällt zugleich auch unerhört komplex und vielschichtig aus.

Wunderschöne Optik:
Was die Optik von Dragon Ball FighterZ angeht, besticht der Titel mit Cell-Shading-Optik, die allerdings durch sehr weiche und rasante Bewegungen wahrer Zucker für die Augen ist. Ebenso sind die Kämpfe selbst einfach atemberaubend authentisch inszeniert und insbesondere die Super-Angriffe und Spezialattacken der verschiedenen Kämpfer machen stetig Lust auf mehr.

Dragon Ball FighterZ

Balancing durch Strategie:
Wie ihr sicher wisst sind viele Charaktere in Dragon Ball Z nicht unbedingt gleich stark. Krillin tritt hier beispielsweise als Fliegengewicht auf, zumindest im Fall von Kämpfen gegen Freeza oder Son Goku. Solche Ungleichheiten hat Arc System Works durch spezielle Eigenschaften der Charaktere angepasst, sodass die Kämpfe, die im 3-gegen-3-Format ablaufen, fairer gestaltet werden. Krillin verfügt hier nämlich über die Fähigkeit eine Senzu-Bohne zu verwenden um einen Mitstreiter zu heilen. Befindet sich euer stark angeschlagener Son Goku auf der Ersatzbank, so kann Krillin ihm eine Bohne zuschnippsen und ihn somit heilen.

Gerade im Online-Modus macht diese Strategie umso mehr Sinn, wenn man mit insgesamt sechs Spielern antritt. Dabei besteht jedes Team aus drei Spielern, von denen jeder einen Charakter übernimmt. Sich gegenseitig auf eine solche Weise zu unterstützen kann dabei sehr hilfreich und auch sinnvoll sein. Übrigens: C18 geht mit C17 zusammen in den Kampf. Die beiden Androiden zählen als ein einziger Charakter und C17 unterstützt C18 durch gelegentliche unterstützende Angriffe.

Story mit brandneuer Geschichte:
Neben dem Multiplayer dürft ihr euch in Dragon Ball FighterZ natürlich auch auf eine brandneue Story gefasst machen. Diese soll dabei wie ein interaktiver und voll-animierter DBZ-Film aufgebaut sein und zudem abseits der bekannten Geschehnisse des Animes und Mangas laufen. Worum es allerdings explizit gehen wird, bleibt abzuwarten. Lediglich eines wurde uns hier verraten: Android #16 wird eine zentrale Rolle in dieser neuen Geschichte spielen.

Dragon Ball FighterZ

Ersteindruck

Wer der Meinung ist, dass 2D in einem Beat ‚em Up ein Rückschritt sei, der hat Dragon Ball FighterZ noch nicht in Aktion gesehen. Wunderschöne und äußerst flüssige Animationen, spektakuläre Schlagabtausche und ein forderndes Kampfsystem sprechen eindeutig für den Titel aus dem Hause Arc System Works. Wir sind uns sicher, dass ihr euch hier auf eine sehr komplexe und zugleich sehr abwechslungsreiche Spielerfahrung freuen dürft, sobald das Spiel im Februar auf den Markt kommt!

Ihr habt es nicht auf die gamescom 2017 geschafft oder wollt euch noch einmal an die coolsten Locations auf der Messe erinnern? In unserem Fotoalbum findet ihr die besten Fotos!