Die fünf besten Möglichkeiten, in Just Cause 3 für mächtig Chaos zu sorgen, diesen Monat bei PS Plus

1 0
Die fünf besten Möglichkeiten, in Just Cause 3 für mächtig Chaos zu sorgen, diesen Monat bei PS Plus

Avalanche Studios zeigt euch einzigartige Wege, wie ihr Medici auf die zerstörerischste Weise aus der Unterjochung befreien könnt

Adam Davidson, Senior Producer, Avalanche Studios:


Hey, Leute, ich bin Adam Davidson von Avalanche Studios. Ich war der Senior Producer bei Just Cause 3.

Es freut uns sehr, dass JC3 in diesem Monat Teil von PS Plus sein wird, denn das bedeutet, dass noch mehr von euch an Ricos explosiven Abenteuern teilhaben können. Wir sind stolz, euch die Sandbox-Insel Medici präsentieren zu dürfen, und wir hoffen, dass ihr genauso viel Spaß haben werdet, sie zu verwüsten, wie wir daran hatten, sie zu erschaffen.

Wie ihr vielleicht schon wisst, kehrt unser Held Rico in Just Cause 3 zurück in seine geliebte Heimat, Medici. Es ist schon eine Ewigkeit her, dass er von dort während einer blutigen Revolte in seiner Kindheit flüchten konnte. Damals gelangte der despotische General Di Ravello an die Macht, während sich Rico zum Geheimagenten ausbilden ließ. Eben jene Personen wieder „ihres Amtes zu entheben“, ist nun seine Spezialität. Jetzt ist es an der Zeit, die Dinge wieder ins Lot zu bringen.

Für diejenigen unter euch, die noch keine Berührungspunkte mit der Reihe hatten, haben wir eine Liste der fünf besten Tipps und Tricks zusammengestellt, die euch dabei helfen soll, bei der Befreiung Medicis so viel Spaß wie möglich zu haben.

1. Meistert den Greifhaken.

Ricos gepimpter Greifhaken ist das Alleinstellungsmerkmal in Just Cause. Er eignet sich bestens dazu, Hindernisse zu überwinden und sich schnell fortzubewegen, aber ihr werdet schon bald feststellen, dass das noch lange nicht alles war. Ihr könnt nämlich damit auch alle möglichen Dinge miteinander verbinden, was unter Umständen zu spektakulären Explosionen führt. Die Technik in diesem Gerät ist faszinierend. Zum Beispiel könnt ihr vorbeifliegende Helikopter am Boden festketten und ihnen dann genüsslich beim Abtrudeln zusehen … oder Fahrzeuge, die euch verfolgen, mit einer Handgelenkbewegung aus dem Verkehr ziehen … oder ihr werdet mal so richtig kreativ und verbindet sogenannte „Chaosobjekte“ wie Ölfässer und Umspannwerke miteinander, um feindliche Stützpunkte auf furiose Weise von der Landkarte zu fegen.

Just Cause 3

2. Macht euch mit dem Wingsuit vertraut.

Eine der spannendsten Neuerungen in Just Cause 3 ist Ricos Wingsuit. Den bekommt ihr schon recht früh im Spiel und er wirkt sich drastisch darauf aus, wie ihr euch über die gewaltige Sandbox-Landschaft von Medici bewegt. Er ist außerdem DAS Mittel, um sich schnell aus dem Staub zu machen (oder sich ins Gefecht zu stürzen). Wenn ihr den Wingsuit gemeistert habt, seid ihr die unangefochtenen Könige der Lüfte.

Just Cause 3

3. Für jeden eine Mitfahrgelegenheit.

Es gibt eine unglaubliche Anzahl an Fahrzeugen in Just Cause 3 und manche lassen sich nicht so einfach finden wie andere, aber ihr könnt sie alle benutzen! Jedes Vehikel auf der Insel kann gekapert werden, ob Helikopter, Lastwagen oder Jet-Ski. Selbst Militärfahrzeuge wie Panzer und Jets sind nicht vor euch sicher – auch dann nicht, wenn der Feind euch gerade damit angreift. Ihr solltet wirklich mal ein Flugzeug im Flug stehlen. Dem Piloten wird das zwar ganz und gar nicht schmecken, aber ihr müsst immerhin eine Insel befreien und habt einen engen Terminplan.

Just Cause 3

4. Denkt an die Rebellenabwürfe.

Eurem besten Kumpel, Mario, gehören mehrere Werkstätten auf Medici. Fahrzeuge, die ihr „befreit“ und zu ihm bringt, könnt ihr euch mittels Rebellenabwurf auf Wunsch liefern lassen, sobald ihr sie sicher in seinen Werkstätten deponiert habt. Auch Waffen und Sprengstoff könnt ihr per Luftfracht ordern. Wenn ihr euch an einer Basis oder Mission die Zähne ausbeißt, dann nutzt diese Funktion, um die Situation dank neuer Waffen zu euren Gunsten zu verändern.

Just Cause 3

5. Plant eure Angriffe sorgfältig.

Um Medici aus der Gewalt des Diktators zu befreien, müsst ihr viele Dörfer zurückerobern und eine ganze Menge feindlicher Stützpunkte eliminieren. Es gibt eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Wegen, wie ihr dieses Ziel erreichen könnt.

Natürlich könnt ihr einfach durch das Haupttor hineinspazieren und alles umballern, was euch in die Quere kommt, aber oft lohnt es sich, das Gelände zu erkunden und sich eine Strategie zu überlegen. Seht ihr die SAM-Raketenwerfer dort drüben? Die könnt ihr hacken und auf die feindlichen Helis loslassen. Die bösen Buben, die zu nah an der Radarschüssel stehen? Wäre doch wirklich traurig, wenn diese plötzlich auf sie drauffällt. Es gibt eine Unzahl an kreativen Möglichkeiten die Aufgabe zu bewältigen, aber ich glaube, diese Beispiele haben das ausreichend verdeutlicht.

Just Cause 3

Und das war’s auch schon wieder! Hoffentlich machen euch diese Tipps die Befreiung von Medici etwas einfacher. Wir wünschen euch eine Menge Spaß bei Just Cause 3. Tobt euch so richtig aus und denkt immer daran, den Greifhaken nicht zu vernachlässigen – dieser macht die Spielwelt nämlich so unvergleichlich.

Holt euch Just Cause 3 als PlayStation Plus-Mitglied im August ohne zusätzliche Kosten!

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • ok mach ich gerne, wenn sie mir sagen können warum ich schon nach der ersten helicopter mission im tutorial einen ladebildschirm habe der mir 10min+ mehr einen schwarzen bildschirm zeigt? ich hab mehrmals neu gestartet und diverse cache löschtipps aus dem internet probiert. ich lad es grad erneut runter….. ich hoffe das ich das dannendlich spielen kann