Veröffentlicht am

Das taktische Deck-and-Dice-RPG Children of Zodiarcs erscheint kommenden Juli auf PS4

Das Studio Cardboard Utopia über die Geschichte hinter dem Würfel- und Deck-Building-Titel

Jason Kim, Creative Director, Cardboard Utopia:

Hallo! Hier ist Jason Kim, Creative Director bei Cardboard Utopia. Wir freuen uns sehr, ankündigen zu können, dass wir mit der Hilfe von Square Enix Collective allen Fans von Taktik- und Strategiespielen kommenden Juli unser taktisches Deck-and-Dice-Rollenspiel namens Children of Zodiarcs für PS4 präsentieren können!

Taktisches Deck-and-Dice-RPG? Allerdings! „Children of Zodiarcs” verbindet ein klassisches raster- und rundenbasiertes Kampfsystem mit dem Spielprinzipien des Deck-Building und einer Mechanik zur Würfelerstellung. Das Ergebnis ist ein durchdachtes Strategie-Gameplay, das für die Spannung auch eine Portion Glück miteinbezieht und euch an den Controller fesselt, während ihr taktische Entscheidungen treffen müsst, auf neue Gelegenheiten reagiert und eure Decks und Würfel immer weiter anpasst, um das Glück zu euren Gunsten zu beeinflussen.

Im handlungsbasierten „Children of Zodiarcs” dreht sich alles um Nahmi und ihre Diebesfreunde, die in den Tresorraum eines dekadenten Adligen eindringen, um eine wertvolle Reliquie zu stehlen. Aber was sie erwartet, ist nicht das, womit sie gerechnet haben. Unermüdlich werden sie von Stadtwachen verfolgt, die mit mächtigen Zodiarc-Waffen ausgerüstet sind, sodass sie sich auf eine verzweifelte Flucht durch goldene Palastkammern, sonnendurchtränkte Slums und feuchte, unterirdische Katakomben begeben müssen.

Children of Zodiarcs

Wie sich anhand des hybriden Charakters erahnen lässt, entstammt die Inspiration für Children of Zodiarcs vor allem aus zwei Quellen:

Ich habe mich jahrelang nach einem guten Taktik-RPG gesehnt, wie solche, die ich zu Zeiten der 16- und 32-Bit-Ära gespielt habe (ich spreche von dir, PSone!). Nach etwas Rundenbasiertem, Unbeschwertem mit guter Charakterentwicklung, was aber nicht mit bierernsten Figuren durchsetzt ist, die wahrscheinlich beim Anflug eines Lächelns tot umfallen würden! Etwas mit einer tief gehenden Handlung, das aber auch von der Norm abweicht.

Aber in den Spielen, die ich spielte, fand ich das nicht.

Daher stehen die Charaktere in „Children of Zodiarcs” in der Tradition der „aufrichtigen Helden des Schicksals”. Sie versuchen nicht, die Welt zu retten, sondern einfach zu überleben.

Es ist eine sehr persönliche Geschichte, bei der sie Werte wie Freundschaft und Familie, Rache und Gnade, Treue und Überleben kennenlernen oder infrage stellen.

Children of Zodiarcs

Zur selben Zeit habe ich mich für Brettspiele interessiert und auf mehrfache Empfehlung kaufte ich ein Horror-Adventurespiel, das auf Karten und Würfeln basierte. Ich trommelte ein paar Freunde zusammen und wir spielten einige Runden. Leider fanden wir es alle nicht besonders gut … was wirklich schade war, denn ich LIEBTE das Spielprinzip!

Ich fand es aufregend, die Karten zu ziehen, Gegenstände zum Kauf auszuwählen und dass das Würfeln die Ergebnisse meiner Taten bestimmt. Da wurde mir klar, dass ich diese Gefühlsmischung von Spannung, Erwartung und Überraschung aus dem Brettspiel in die Welt der Videospiele übertragen wollte.

Das ist natürlich leichter gesagt als getan!

Solch eine Mischform gab es noch nicht, daher konnten wir uns nicht auf andere Spiele stützen, um unser Spielsystem entwickeln zu können. Aber wir wussten, dass diese Prinzipien vom Zusammenspiel lebten, dass sie sich gegenseitig ergänzen mussten und nicht bloß umständlich zusammengepresst werden dürfen, nur um mehr Funktionen zu haben.

Zum Glück besteht Cardboard Utopia aus einigen Veteranen der obersten Liga der Branche, deren Erfahrung sehr hilfreich bei der ersten Entwicklungsphase war. So erschloss sich für uns in langsamen, aber sorgfältigen wöchentlichen Schritten, welche Funktionen wir hinzufügen und weglassen mussten, um das Erlebnis zu erschaffen, auf das wir abzielten.

Children of Zodiarcs

Ein gutes Beispiel dafür ist, dass wir den Würfelwurf immer realistisch darstellen wollten, doch erst im Entwicklungsprozess machte es „klick” und wir verstanden, dass alles besser zusammenpasst, wenn wir die Würfel mit Symbolen statt mit Zahlen versehen und ein System zum erneuten Würfeln einführen. So wurde das Würfeln ein wesentlicher Bestandteil des strategischen Gameplays, bei dem es auf eure Entscheidungen ankommt, die das Blatt im Kampf wenden können!

Wir haben das Spiel bei verschiedenen Events präsentiert, etwa PAX East und DreamHack Montreal, und es wurde immer äußerst positiv aufgenommen! Also, wenn ihr es nicht mehr abwarten könnt, eine neue Herangehensweise an taktische Action kennenzulernen, dürft ihr auf keinen Fall Children of Zodiarcs verpassen, wenn es im Juli 2017 veröffentlicht wird!

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf