The Town of Light: Der neue Live-Action-Trailer

0 0
The Town of Light: Der neue Live-Action-Trailer

Hinter den Kulissen des verstörenden neuen Trailers zu The Town of Light, dem kommenden psychologischen Abenteuerspiel für PS4


Luca Dalco, Creative Director, LKA.it:

The Town of Light ist ein sehr spezielles Spiel. Eines, das nicht leicht zu erklären ist für all jene, die es noch nicht kennen. Ich dachte mir, der beste Weg es vorzustellen, ist mit diesem Live-Trailer.

Dieser betont das Festhalten an der Realität – eines der wichtigsten Features im Spiel -, während auf der anderen Seite die Fähigkeit vorhanden ist, die Beobachter emotional zu involvieren (ein weiterer grundlegender Aspekt). Empathie mit dem Protagonisten ist der Schlüssel, um The Town of Light gänzlich schätzen zu können. Und ich denke, Renée in diesem Trailer zu sehen hilft, als Auftakt zur Spielerfahrung zu dienen, was den Höhepunkt der Beziehung zwischen Renée und dem Spieler darstellt.

Ich hoffe, dieser Trailer hilft euch dabei zu verstehen, was The Town of Light ist und was wir als Entwickler damit erreichen wollten, während zur selben Zeit die Erfahrung des Spiels bereichert wird. Das ist der Grund, weshalb wir uns entschieden, das Video ins Spiel zu inkludieren.

Dieses Videospiel zu erschaffen war ein großartiges Abenteuer. Alles wurde in 4K aufgenommen in nur zwei Tagen mit Hilfe der Sony Alpha 6300 und einer Yuneec-Drohne. Dank der tollen Kooperation von den Gemeinderäten in Volterra und Pisa durften wir uns glücklich schätzen, in realen Locations zu filmen, in denen der Titel spielt. Zwischen den zerbröckelnden Pavillons der ehemaligen psychiatrischen Anstalt in Volterra und dem dortigen Museum (das für die Öffentlichkeit normalerweise geschlossen ist) waren wir sogar in der Lage, Original-Objekte und – Kleidung aus der Anstalt zu integrieren, die ihr an den Schauspielern in der Szene sehen könnt.

Das Video zeigt Renée im Jahre 1944, sechs Jahre nachdem sie Zutritt ins psychiatrische Krankenhaus erlangte. Davor schrieb sie ihre Erinnerungen in ein Tagebuch, das ihr im Spiel findet, Erinnerungen, die ansonsten verloren wären. Meine Absicht war, begleitet von Sóley’s herzzerreißenden Soundtrack, die Vergangenheit zu beschreiben, die jetzt durcheinander ist, und sie mit der Gegenwart durch Schwarz und Weiß zu vermischen, was zudem ihr farbloses früheres, gebrochenes Leben zeichnet.

TITLE

Es war nicht leicht, eine Schauspielerin zu finden, die die Protagonisten des Spiels ähnelt, geschweige denn in nur wenigen Schnappschüssen jene Qual zu vermitteln, von dem Das Spiel erzählt. Bei der Suche wurden wir von der Toscana Film Commission unterstützt durch, der ich dafür danken möchte. Schließlich hatten wir Glück und trafen Camilla. Dass sie die Rolle übernahm und dabei von ihren Emotionen überwältigt wurde, war eine großartige Erfahrung. Es gab Momente, in denen ich einfach Renée gegenüber stand – es musste nicht geredet werden, nur zum Raum gedeutet, als ob ein Dokumentarfilm gedreht werden würde. Es ließ mich zittern. Ich bin mir sicher, es wird bei euch den gleichen Effekt haben!

TITLETITLE TITLE