Veröffentlicht am

Überlebt ab 1. August die Stille Apokalypse in The Long Dark auf PS4

Rationieren Essen, Benzin, Kleidung und Werkzeuge, um in der Wildnis zu überleben

Raphael van Lierop, Creative Director, Hinterland:

Ich freue mich, euch für den 1. August das Erforschungs-Überlebensabenteuer The Long Dark für PlayStation-Spieler auf der ganzen Welt ankündigen zu können. Ein Riesenschritt für unser kleines, unabhängiges Studio!

Vor etwa fünf Jahren war The Long Dark noch nicht mehr als ein Traum. Ich hatte schon Jahre in der Hochkaräter-Spieleindustrie an Blockbuster-Entertainment mitgearbeitet. Die Spiele waren aufregend – aber nie persönlich. Ich wollte ein Erlebnis erschaffen, das das Gefühl der besten Überlebenskämpfe aus Literatur und Film verkörpert – in einem Szenario das das Leben nach einer Katastrophe auf typisch kanadische Weise rüberbringt – so wie ich bin. Ich hatte Glück und konnte Gleichgesinnte Gamedeveloper für dieses Projekt finden. Jetzt nach so langer Zeit wird die Idee endlich zur Realität!

The Long Dark

The Long Dark besteht eigentlich aus zwei Erfahrungen. Im Survivor-Modus gibt es keine Geschichte, sondern ihr müsst versuchen, in der Open-World Sandbox so lange wie möglich zu überleben. Die Gameplay-Idee ist, euch nicht an der Hand durch das Spiel zu führen – ihr müsst euch das Überleben schon verdienen.

Ihr müsst alles selbst rausfinden – genauso, als wärt ihr wirklich plötzlich mitten in der kanadischen Wildnis gelandet. Ihr werdet darum kämpfen müssen, eure Ressourcen zu managen: Essen, Benzing, Kleidung und Werkzeuge sind die eine Hälfte der Probleme, während ganz nebenbei Ermüdungserscheinungen und Dehydration das Überleben erschweren. Ihr müsst euch immer wieder vorantreiben, um euch bessere Unterkünfte, besser Ausrüstung und damit bessere Chancen auf einen weiteren Sonnenaufgang zu erkämpfen.

The Long Dark

Die Welt besteht aus fast 50 Quadratkilometern (etwa 20 Quadratmeilen) tiefstem Wald, eingefrorenen Hügeln, Klippen und Bergspitzen. Und natürlich all den verlassenen menschlichen Gebilden, die man erwarten würde: Anglerhütten, Leuchttürme, Forsthochsitze und das ein oder andere Überbleibsel der Lebensmittelversorgung, die es vor der Katastrophe gab. Zwischen Blizzards, dem Verhungern, Bären und Krankheiten könnt ihr euch nur auf ihren Verstand verlassen und Erfolge durch langfristiges Planen erzielen – und vielleicht sogar überleben!

Wir haben auch einen Story-Mode für euch: Wintermute. Der ist von Geschichten wie Cormac McCarthys „The Road” inspiriert und bringt euch in fünf Episoden die Geschichte von Buschpilot Will Mackenzie näher, der zusammen mit Dr. Astrid Greenwood inmitten der kanadischen Wildnis abstürzt. Grund ist wohl eine mysteriöse, geomagnetische Katastrophe, wegen der ihr – aufbauend auf dem Gameplay aus dem Survivor Modus – in einer spannenden Geschichte mit einigen Charakteren, deren Vertrauen ihr euch erst erarbeiten müsst, ums Überleben kämpft.

The Long Dark

Wir starten mit den ersten beiden Episoden am 1. August: „Do Not Go Gentle” (Sei nicht zärtlich) und „Luminance Fugue” (Helligkeitsfuge). Die übrigen drei Wintermute-Episoden kommen verteilt durch 2017 und Anfang 2018 raus. Das ist zumindest unser aktueller Plan! In den ersten beiden Episoden spielt ihr Mackenzie, aber in späteren Episoden könnt ihr die Geschichte auch als Dr. Greenwood erleben. Zu jeder Episode gehören etwa fünf Stunden Gameplay, also könnt ihr zusammen mit dem Survival Modus eine ganze Menge Spielen aus The Long Dark rausholen.

Wir haben diese Erfahrung für euch mit Herz und Seele gestaltet und freuen uns riesig darauf, sie endlich mit PlayStation-Spielern auf der ganzen Welt teilen zu können. Wir hoffen, dass ihr unsere durchdachte – und hoffentlich zum Denken anregende – Variante der Post-Katastrophalen Überlebensversuche in der Wildnis mögen werdet – und natürlich auch das Gameplay.

Viel Glück beim Überleben der Stillen Apokalypse!

1 Kommentare
0 Autorenantworten
Martin Schubert 05 Mai, 2017 @ 15:44
1

“Do not go gentle into that good night,

Old age should burn and rave at close of day;

Rage, rage against the dying of the light.”

…tolles Gedicht von Dylan Thomas! Da gibt’s gleich Bonuspunkte für die Wahl des Episodennamens.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf