Veröffentlicht am

Space-Combat-Shooter Starblood Arena erscheint morgen für PlayStation VR

WhiteMoon Dreams blickt auf die Entwicklung des Sci-Fi-Shooters für PS4 zurück

Jay Kootarapilli, Co-founder & CEO, WhiteMoon Dreams:

PlayStation-Fans, PS VR-Fans und VR-Liebhaber im Allgemeinen, als wir die Starblood Arena-Reise begannen, fing es als Experiment an, eine wilde Idee, die in unserem kleinen Unternehmen WhiteMoon Dreams Form annahm und die Leute stellten sich schnell hinter diese Idee. Das Ganze wandelte sich in eine große Bewegung innerhalb unseres Studios und erregte bald die Aufmerksamkeit aller, die in dessen Nähe kamen.

Mit Inspiration aus unseren Lieblingsspielen und viel praktischer Entwicklungserfahrung bauten wir einen Prototyp, der unsere Vision dessen, was Starblood Arena werden würde, im Detail zeigte. Zu diesem Zeitpunkt bestärkte uns Sony darin, mehr über VR nachzudenken und wo wir damit hingehen könnten – es von einem kleinen Shooter zu einem wesentlich umfangreicheren Spiel zu machen.

Starblood Arena ist der Höhepunkt von Jahren voller Forschung und Entwicklung und dem Geist von über hundert Menschen, die zu irgendeinem Zeitpunkt ernsthaft Liebe hinein gesteckt haben.

Wir hoffen, dass ihr für euch einen Piloten und eine Arena findet, von der jeder fürchtet, sich mit euch in dieser zu messen. Wir hoffen, dass ihr euer Schiff so ausstattet, dass es sich im Kampf genauso spielt, wie ihr wollt und dass es so lächerlich oder stark aussieht, wie ihr euch vorstellen könnt.

Wir hoffen, dass ihr Tage damit verbringt, all die Sachen, mit denen ihr eure Schiffe und Piloten anpassen könnt, freizuschalten, ihr uns dann in der Arena trefft und uns dann noch etwas beibringt. Aber vor allem hoffen wir, dass das, was ihr seht, etwas ist, was IHR gebaut habt – es war eure Leidenschaft für VR, eure Liebe für Spiele und eure Liebe für PlayStation, die dies möglich gemacht hat. Wir hoffen, ihr liebt Starblood Arena so sehr wie wir.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf