Veröffentlicht am

Authentisch bleiben: der Lokalisierungsprozess von Persona 5 für PS4

Der Projektleiter der Lokalisierung über die westliche Adaption des JRPGs und die Herausforderungen der Interpretation

Yu Namba, Senior Project Manager, Atlus USA:

Hallo zusammen. Danke fürs Lesen dieses Blogeintrags.

Mein Name ist Yu Namba und ich bin Senior Project Manager bei Atlus USA. Ich bin dem Unternehmen im März 1999 als Übersetzer beigetreten. Seitdem war ich an der Lokalisierung aller Persona-Titel und ihrer Spin-offs beteiligt, inklusive Persona 5,, das ab sofort erhältlich ist!

Als ich gebeten wurde, über die Lokalisierung von P5 zu schreiben, dachte ich über meine Methodik nach und darüber, ob sich die Dinge verändert haben, seit ich mich die letzten 18 Jahre dem Prozess gewidmet habe, japanische Spiele dem westlichen Publikum zugänglich zu machen. Und ich habe festgestellt, dass es immer mein Ziel war, Spiele so authentisch und unterhaltsam wie möglich abzuliefern.

Persona 5

P5 war ein Monster in Bezug auf den Lokalisierungsumfang. Wir hatten dafür die meisten Übersetzer und Lektoren in einem Team, und jeder verbrachte zahlreiche Nächte damit, die englische Version von P5 wahr werden zu lassen.

Wir legten am Anfang des Projekts die grundsätzliche Richtung der Lokalisierung fest und bestimmten Schlüsselbegriffe und Ideen des Projekts, sodass jeder einen klaren Leitfaden hatte, wenn er an den zugewiesenen Aufgaben arbeitete. Immer wenn ein größeres Problem aufkam, wurde ich davon unterrichtet und gab meinem Team Feedback.

Persona 5

Als Projektleiter hatte ich das letzte Wort, aber ich stellte sicher, dass ich alle Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachtete.

Beim Lokalisieren eines japanischen Spiels gibt es immer etwas, was für das westliche Publikum keinen Sinn ergibt, wenn es wortwörtlich übersetzt wird. Ähnlich verhält es sich mit Sätzen, die für das Textfenster oder für die Dauer der Szene zu lang sind. Was soll behalten werden, was wird herausgenommen, was verändern wir, was sind die Konsequenzen … Es ist jedes Mal eine schwere Entscheidung und die Herangehensweise ist bei jeder Person anders.

Persona 5

Zum Glück wird der Prozess ein wenig einfacher, wenn das ganze Team der gleichen Meinung ist. Ich bin wirklich froh darüber, ein Teil von Atlus zu sein, da jeder im Unternehmen die gleiche Vision teilt.

Persona 5 ist als Spiel der Höhepunkt der Serie. Vom Kampfsystem und der sozialen Simulation bis hin zur Spielbarkeit und der Benutzeroberfläche ist es seinen Wurzeln treu geblieben, nur dass jeder Aspekt des Spiels so gut wie nie zuvor ist. Das Gleiche kann über die Lokalisierung gesagt werden: Es ist die bis jetzt beste englische Umsetzung in der Geschichte von Atlus USA.

Ich bin mir sicher, dass alle, die das Spiel bereits gekauft haben, Spaß daran haben werden, und ich hoffe, dass die Leute, die bisher noch nichts von der Reihe gehört haben, sie ausprobieren werden. Dieses Spiel wird euer Herz erobern.

2 Kommentare
0 Autorenantworten

Und nächste Woche Cosmic Star Heroine. April ist definitiv der RPG Monat des Jahres.

Das Geld für die englische Synchro hätte man auch in mehrere Übersetzungen für Untertitel nehmen können.
Schade, da es ist wirklich ein Hammer spiel, aber viele werden es auf Grund fehlender deutscher Untertitel nicht spielen.
Eventuell könnte auf Grund der guten Resonanzen der Spieler und Presse doch noch Untertitel nachgereicht werden.
Bei Nioh und Nier Automata waren verschieden Untertitel auch möglich, obwohl Persona doch bekannter ist.
Selbst Torment: Tides of Numenera ein wahres Monster was Untertitel angeht bietet mehrer Sprachen(Untertitel) an und kleine Indiespiele kommen heutzutage meisten in mehreren Sprachen und Atlus ist wahrlich keine kleine Firma.
Eventuell wäre auch ne Partnerschaft mit Sony möglich.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf