Die unerzählten Geschichten zu den Spielen in Fatal Fury: Battle Archives Vol. 2 auf PS4 – ab morgen erhältlich

0 0
Die unerzählten Geschichten zu den Spielen in Fatal Fury: Battle Archives Vol. 2 auf PS4 – ab morgen erhältlich

Das Original-Entwicklerteam erinnert sich an wiederverwendete und zurückgerufene Spielmodule, verschmähte Ring-Outs und Arcade-Debug-Modi


Keisuke Nishikawa, SNK:

Hallo SNK-Fans, ich bin Keisuke Nishikawa von SNK. Ich freue mich, die Veröffentlichung von Fatal Fury: Battle Archives Vol. 2 bekannt zu geben, das ab morgen, 28. März, im PlayStation Store erhältlich sein wird, und einige unerzählte Geschichten von den ursprünglichen Entwicklungsmitarbeitern zu Geburt und Weiterentwicklung der „Real Bout Fatal Fury“-Reihe mit euch zu teilen.

REAL BOUT FATAL FURY

Ein interessanter Punkt bezüglich der Entstehung von Real Bout Fatal Fury ist, dass es durch die Verwendung von unverkauften NeoGeo-Modulen von Fatal Fury 3 produziert wurde, dem Vorgänger von RBFF, der 1995 veröffentlicht wurde. Leider konnte Fatal Fury 3 den Erwartungen der Firma nicht gerecht werden, sodass es häufig als schwarzes Schaf der Reihe bezeichnet wird. Das heißt, dass wir eine Menge unverkaufter Spielmodule hatten und dass die Ingenieure von SNK, während der Erstellung von Real Bout Fatal Fury, bestimmte Chips dieser Spielmodule wiederverwertet haben.

Die Konzepte einer begrenzten Spielfläche und der „Ring-Outs“, die in Real Bout Fatal Fury eingeführt wurden, waren bei den Spielern der Home-Version des Spiels (AES) beliebte Ergänzungen.

„Das gesamte Team war der Meinung, dass dies den Kämpfen ein zusätzliches Gefühl der Gefahr verleihen würde, und es gab uns die Möglichkeit, noch etwas albernen Fanservice hinzuzufügen“, sagt Game Director Yasuyuki Oda.

Leider stimmten nicht alle Fans zu – das Spiel wurde von Arcade-Spielern kritisiert und gleichzeitig gefürchtet, da sie ihr Match durch einen einzigen Fehler verlieren konnten, was wiederum bedeutete, dass ihre hart verdienten Münzen verloren gingen. „Dieses Feedback, auch wenn es unerwartet kam, war wichtig, da es dem Team zeigte, wie es den nächsten Titel der Serie angehen sollte“, schließt Oda. Ring-Outs würden in der „Fatal Fury“-Serie nie wieder zu sehen sein.

Fatal Fury

Nicht alles läuft in der Spieleentwicklung nach Plan und Game Director Yasuyuki Oda erzählt eine weitere interessante Anekdote zur „Real Bout Fatal Fury“-Reihe. „Spieler, die mit überkomplizierten Steuerungen nicht besonders glücklich sind, waren bei der Veröffentlichung von Real Bout Fatal Fury besonders erfreut, da der Debug-Modus, der während der Entwicklung genutzt wurde, weiterhin zugänglich war. Das bedeutete, dass Spieler jeden Desperation Move durch zweimaliges Drücken nach unten und Drücken einer weiteren Taste aktivieren konnten!“, erklärt uns Oda kopfschüttelnd und leicht erbittert.

Oda fährt fort: „Ich kann mich noch daran erinnern, Spielhallen gesehen zu haben, die neben dem Spiel Schilder anbrachten, die den Gebrauch dieses geheimen/verbotenen Befehls untersagten!“

Real Bout Fatal Fury wurde eigentlich mit dem Ziel entwickelt, der Geschichte der Serie und ihrem kultigen Antagonisten, Geese Howard, ein Ende zu setzen. Der Erfolg des Spiels und die Beliebtheit des Charakters sorgten jedoch dafür, dass er nicht lange tot blieb!

Fatal Fury

Real Bout Fatal Fury Special

SNKs 1. Planungsabteilung, die verantwortlich für die Entwicklung der „Fatal Fury“-Reihe war, hat sich große Mühe mit den neuen Entwürfen gewisser Charaktere gegeben, die in Real Bout Fatal Fury Special zurückkehren sollten. Terry Bogard und Franco Bash gehörten zu den neu gestalteten Charakteren. Viele dieser neuen Entwürfe sind an den Animestil angelehnt, um mit den populären Trends dieser Zeit zu gehen.

Jedes Mitglied der 1. Planungsabteilung war für einen bestimmten Charakter verantwortlich und sie hatten viel Spaß daran, mit den anderen Kollegen zu wetteifern, um ihren Charakter zum stärksten im Roster zu machen! Die Charaktere wurden aber im Debug-Prozess bis zur Veröffentlichung des Spiels ausbalanciert (was in mehreren Schichtdiensten der Mitarbeiter, 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche, realisiert wurde!).

Geese Howard, der im Vorgängertitel eigentlich gestorben war, wurde in den neuen Roster aufgenommen, da er bei den Fans weltweit sehr beliebt war.

Die 4 EX-Charaktere (EX Tung Fu Rue, EX Billy Kane, EX Blue Mary, EX Andy Bogard) wurden erschaffen, um mehr Spaß und Vielfalt ins Spiel zu bringen. Bei der ursprünglichen „Fatal Fury“-Reihe stand die Geschichte und eine übergreifende Handlung im Mittelpunkt, die „Real Bout“-Reihe konzentriert sich jedoch mehr auf das Gameplay, sodass die Geschichte zumeist in den Hintergrund rückt. Diese „Schatten“-Charaktere sind auch ein Ergebnis dieses Verständnisses.

Fatal Fury

Bezüglich Real Bout Fatal Fury Special hat Game Director Yasuyuki Oda noch eine spannende Anekdote auf Lager. „Zu dieser Zeit waren Patches, wie wir sie heute kennen, selbstverständlich nicht möglich und nach der Veröffentlichung der ersten MVS-Spielmodule erkannten wir, dass Billy Kanes kurzer Sprung A keine Hitbox hatte!“ Oda hat ein bitteres Lächeln auf den Lippen, als er an diese Geschichte zurückdenkt: „Wir mussten die Spielmodule, die bereits ausgeliefert waren, zurückrufen, um diesen Fehler zu beheben, was wiederum ein gewaltiges Unterfangen war.“

Die „Real Bout“-Reihe wurde zu einer Zeit entwickelt, in der auf die AES-Versionen von NeoGeo eine NeoGeo-CD-Veröffentlichung folgte und auch Real Bout Fatal Fury Special war keine Ausnahme dieser Regel.

SNK entwickelte neue Inhalte für den Ladebildschirm des Spiels, aber ihr Stil wurde von vielen Fans als ein wenig zu exzentrisch empfunden, dass sie sogar Briefe direkt an SNK richteten, in denen sie verlangten, dass dieser Stil nicht mehr genutzt wird! Diese Ladebildschirme sind in der Veröffentlichung für PS4 nicht enthalten. Von daher können alle beruhigt sein!

Fatal Fury

Real Bout Fatal Fury 2

Das finale Spiel dieser Reihe ist ein weiterer weltweit beliebter Titel, der für seine rasanten Kämpfe bekannt ist. In den nur 4 Monaten Entwicklungszeit (!!) hat das Team von Fatal Fury sich viel Mühe gegeben, das Tempo der Kämpfe für Real Bout Fatal Fury 2 zu erhöhen. Zu den Schritten, die man unternahm, um diese Aufgabe zu meistern, gehörten das Entfernen der Siegerposen und das Vereinfachen der Befehlseingaben.

Das Spiel war außerdem das erste NeoGeo-Spiel, das einen Bild für Bild animierten Eröffnungsfilm zeigte (bei älteren Titeln bestanden Eröffnungsfilme noch aus einfachen Folien). Dieser energiegeladene Eröffnungsfilm half, die hektische und rasante Atmosphäre des Spiels zu unterstützen.

Fatal Fury

Teilweise aufgrund des rasanten Tempos des Spiels wurde Real Bout Fatal Fury 2 während eines „Location-Tests“ (Sessions, in denen ein Spiel vor der offiziellen Veröffentlichung von Nutzern getestet wird) über 500 Mal gespielt und Terry Bogard wurde erneut zum beliebtesten Charakter.

Wir hoffen, dass euch dieser Rückblick mit dem Original-Entwicklerteam der „Real Bout Fatal Fury“-Reihe gefallen hat. Das ganze Team hofft, dass alte Fans und neue Spieler der Reihe mit dieser Trilogie der Meisterwerke, die in Fatal Fury: Battle Archives Vol. 2 enthalten sind, viel Freude haben werden. Also macht euch bereit, IN DEN RING ZU STEIGEN!

Freut euch in den kommenden Wochen auf weitere spannende Veröffentlichungen von „PS2-Klassikern“!