Veröffentlicht am

Late Shift für PS4 ist ein einzigartiger Live-Action-Krimithriller, in dem ihr über die Story entscheidet

180 Entscheidungen, die über das Schicksal der Charaktere entscheiden

Ben Tester, Community Manager, Wales Interactive:

Hallo zusammen! Ich bin Ben Tester von Wales Interactive, dem Studio, das das allererste Live-Action-Videospiel für PS4 entwickelt hat. An alle Fans von Vollbewegungsvideos und interaktiven Erzählungen – wir haben da was für euch!

Wir präsentieren: Late Shift, ein kinoreifer FMV-Krimithriller mit verschiedenen Erzählsträngen. Late Shift wurde von Michael R. Johnson, Drehbuchautor des Films Sherlock Holmes (2009), geschrieben und erscheint im April für PS4.

Nachdem Student Matt unfreiwillig in den Überfall eines umsatzträchtigen Auktionshauses verwickelt wurde, muss er seine Unschuld im Falle dieses brutalen Londoner Raubs beweisen. Eure Entscheidungen werden von Anfang bis Ende Konsequenzen haben. Eine kleine Entscheidung kann den kompletten Ausgang in einem Gameplay ändern, in dem ihr für euer eigenes Abenteuer verantwortlich seid und das sieben mögliche Enden hat.

Late Shift

Das Spiel beinhaltet insgesamt über 180 Entscheidungen, und egal, wie groß oder klein sie vielleicht erscheinen, sie alle könnten der Wendepunkt sein, der zu einem anderen Ausgang der Geschichte führt. Einige Spieler finden vielleicht Enden, die schwerer zu erreichen sind, andere können auf dem Weg Freunde finden oder sich Feinde machen. Wieder andere durchspielen vielleicht aufgrund ihrer Entscheidungen in Schlüsselszenen des Spiels verschiedene Kapitel. Ihr habt nur Sekunden Zeit, um eure Entscheidungen zu treffen, da der Film ohne Pausen oder sich wiederholende Szenen voranschreitet.

Wir haben heute den Regisseur Tobias Weber eingeladen, der uns einen kleinen Einblick in den multioptionalen Schreibprozess und das Filmen gewähren wird: Leg los, Tobias …

„Als wir mit dem Schreiben von Late Shift begannen, wollten wir einen normalen Film machen. Allerdings fingen wir schnell an, die Arbeit mit der Standard-Scripting-Software einzustellen. Es wurde sehr schnell sehr kompliziert. Aus diesem Grund erfanden wir eine Art Hybriden aus Flussdiagramm und traditionellem Filmskript, was uns ermöglichte, die Dialoge ordentlich zu schreiben und gleichzeitig die dem Film zugrunde liegende Logik sicherzustellen.

Late Shift

Das mehrsträngige Skript wurde zum Rückgrat unserer Produktion, und wir hielten uns streng daran – vom Schreibprozess über das Filmen bis hin zur Nachproduktion des Films. Sogar der Komponist nutzte es als Referenz, als er mit dem Komponieren des Soundtracks begann, der sich wie der Score eines Films anhört, aber gleichzeitig so dynamisch wie der eines Spiels ist.

Der Dreh von Late Shift war nicht immer einfach. Als die Schauspieler zum ersten Mal das Skript sahen, weigerten sie sich, damit zu arbeiten. Alle mussten erst einmal über das neue Format informiert werden. Bei einer solchen Produktion nicht den Überblick zu verlieren, ist schwierig, Kontinuität ist ein Albtraum.

Letztendlich gewöhnten sich Cast und Crew an den Prozess, und am Ende waren wir alle sehr geübt, wie ich finde. Die Hauptrollen waren herausragend, Joe und Haruka (Hauptdarsteller) machten ihre Sache toll und konnten im Wesentlichen das ganze Drehbuch auswendig. Wir filmten den einen Handlungsstrang und wandten uns danach einer anderen Variante zu. Dann änderten wir den Kamerawinkel und drehten alle Varianten erneut. Manchmal war das verwirrend, aber irgendwie haben wir es geschafft!

Schon in der Nachproduktion ließen wir eine Menge Leute das Spiel testen, da wir mögliche Abkürzungen im Spiel vermeiden wollten. Es war uns allen sehr wichtig, dass alle Enden erreicht werden und dass alle Entscheidungen ausbalanciert waren.

Late Shift

Glücklicherweise haben wir in allen Testvorstellungen und -sitzungen wieder und wieder alle möglichen Enden gesehen, obwohl einige natürlich seltener vorkommen als andere. Aber der Erfolg liegt im Detail, denke ich. Nicht jeder überlistet die Diebe, sieht die Züge der Bösewichte voraus, spuckt dem Gegner ins Gesicht, oder … Nun ja, ihr müsst wohl abwarten und sehen, wie eure Geschichte aussieht!”

Und für die Perfektionisten unter euch: Ihr könnt die Geschichte mehrmals spielen, um die verschiedenen Wege und geheimen Kapitel aufzuspüren. Das Ganze wird natürlich mit Trophäen belohnt, allen voran Platin.

Entwickelt von CtrlMovie und in Full-HD in London gedreht, lässt das kinoreife Erlebnis von Late Shift die Unterschiede zwischen Film, Spiel und interaktivem Storytelling verschwimmen.

Ihr müsst nicht mehr lange warten, denn das Spiel erscheint diesen April für PS4. Ab heute bekommt ihr als Vorbesteller 20 % Rabatt exklusiv für PlayStation Europa. Vielen Dank fürs Lesen! Ihr könnt uns gerne unten einen Kommentar hinterlassen!

3 Kommentare
0 Autorenantworten
bigmama19791 10 März, 2017 @ 21:40
1

welche Sprachen wird es bei dem Spiel geben?
Bzw deutsche Untertitel?

2

ja diese Information hätte ich auch gern!

kontroll_verlust 06 April, 2017 @ 05:42
3

Darf man Late Shift Let’s Playen?

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf