Veröffentlicht am

6 Dinge, die ihr über Knights of Valour wissen müsst – ein Koop-Prügler im Arcade-Stil, der für PS4 erscheint

Das Free-to-Play-Spiel verbindet klassische Sidescroller-Action mit modernen Charakterverbesserungen und Anpassungsmöglichkeiten

Knights of Valour, ein kommender Titel für PlayStation 4, wird die Aufmerksamkeit sowohl von Fans von Sidescroller-Arcade-Action als auch derer erwecken, die gern daheim die Spannung kooperativer Kämpfe erleben. Hier erzählt euch Produzent Hsu Wei Chu alles, was ihr wissen müsst.

TITLE
Anmerkung: Hsu Wei Chu (ganz links) und andere Mitglieder des PlayStation 4-Teams von Knights of Valour

1. Die Reihe besitzt eine lange Spielhallengeschichte

„Seit der Veröffentlichung des ersten Spiels im Jahre 1991 sind einige Titel in der Reihe erschienen. Knights of Valour auf PlayStation 4 ist ein brandneues Spiel, die erste Veröffentlichung auf einer Konsole.
Im Gegensatz zu normalen Arcade-Spielen gibt es bei uns mehr Arten von Action und Verbesserungsmöglichkeiten, doch am wichtigsten ist, dass wir den Geist der Spielhallen vollständig beibehalten. Spieler, die Arcade-Spiele lieben, sollten dieses Spiel auf keinen Fall verpassen.

Für uns besteht kein Zweifel daran, dass das klassische Arcade-Erlebnis fortgeführt werden muss! Die meisten typischen Bestandteile von Arcade-Spielen wurden beibehalten, beispielsweise markante Charaktere, vielseitige Bosskämpfe, geheime Wege und Gegenstände.”

TITLE

 

2. Charaktere können auf vielfältige Weise angepasst werden

„Es gibt detaillierte Charaktere und Fähigkeiten, die Levels können erforscht werden, Ausrüstung kann gesammelt und geschmiedet werden – all diese Faktoren machen das Koop-Spiel interessanter. Am stolzesten sind wir auf die vielen, eigenen Fähigkeiten der Charaktere, mit denen die Spieler eigene Combos nach ihren Vorlieben kreieren können.

Jeder Charakter besitzt eine eigene Persönlichkeit, die nicht nur auf Fähigkeiten und Aktionen basiert … Wir haben das ursprüngliche [Arcade-]Konzept modernisiert, indem wir die Entwicklung der Charakterrollen und der Ausrüstung verbessert haben, sodass die Spieler ihren ganz eigenen, besonderen Krieger erschaffen können. Auch davon abgesehen gibt es eine Vielzahl neuer Elemente, die erforscht werden wollen.”

TITLE

3. Es bietet einen Online-Koop-Modus

„Über den Multiplayer-Modus können Leute von überall zusammen spielen und müssen sich nicht um einen Arcade-Automaten versammeln.

4. Es basiert auf „Die Geschichte der Drei Reiche”

„Diese Erzählung bietet wunderbare Spieleinhalte, da sie reich an Charakteren mit markanten Persönlichkeiten ist, samt spannender Kriegsgeschichten und politischen Auseinandersetzungen.”

TITLE

5. Es ist Free-to-Play

„Unser vorrangiges Ziel war es, dass viele Leute das Spiel erleben können und das mit Hilfe einer Plattform, die über eine große Reichweite verfügt und der Free-to-Play-Option.

Die grundlegende Zahlungsmethode ist die, das Spiel fortzusetzen, nachdem der Spielcharakter gestorben ist, was bei Arcade-Spielen üblich ist. Der Spieler benötigt HP (LP), um eine Stufe zu meistern. Wenn die HP (LP) verbraucht sind, kann der Spieler „Lives” („Leben”) verbrauchen, um seinen Charakter zurück ins Leben zu holen. Niemand wird gezwungen, sie zu kaufen: Leben werden nach einer gewissen Zeit automatisch wieder aufgeladen.

TITLE

 
Andere kostenpflichtige Inhalte wie das Freischalten neuer Charaktere, Designs und Gegenstände, um die Stärke zu verbessern, bieten eine begrenzte Unterstützung und sind einfach praktisch für den Spieler. Am Wichtigsten ist jedoch, dass alle Gegenstände und Waren, die das Balance-System beeinflussen, nur über das Gameplay erlangt werden können.”

6. Es ist von einem Arcade-Action-Fan für Arcade-Action-Fans gemacht worden

„Als Kind liebte ich es, Spiele zu spielen, besonders Action-Spiele. Nach Arcade-Spielen war ich am meisten süchtig. Knights of Valour war ein Arcade-Spiel, also war es eine wichtige Herausforderung für uns, dass Spieler das ursprüngliche Glücksgefühl beim Spielen des Action-Spiels erleben können.”

TITLE

Hat dir der Artikel gefallen?
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

 
Shamino75 4. März 2017 @ 19:12   1

Sieht klasse aus, erinnert mich an den D&D Arcade Prügler. Werd ich mir auf jedenfall mal anschauen.