Enter the Gungeon Supply Drop-Update bringt neues Spielzeug

1 0
Enter the Gungeon Supply Drop-Update bringt neues Spielzeug

Neue Gegner, neue Verbündete, neue Waffen und neue Herausforderungen erwarten euch im Gungeon.


Dave Crooks, Designer, Dodge Roll Games:

Die letzten neun Monate waren verrückt. Ich möchte mir die Zeit nehmen, allen Enter the Gungeon Fans dafür zu danken, dass sie es zu einem Erfolg gemacht haben und uns erlauben, als Dodge Roll Spiele zu machen. Die Rückmeldung kann man nur als überwältigend und lebensverändernd für das Team beschreiben. Also, von ganzem Herzen, Danke.

Wer bei Gungeon auf dem Laufenden ist, wird wahrscheinlich wissen, dass die Fertigstellung von diesem Update deutlich länger gedauert hat, als wir dachten, aber nun ist es endlich da. Wir hoffen wirklich, dass ihr Spaß damit habt! Ich wollte mir auch noch ein paar Minuten nehmen, um euch zu erzählen, was das Update enthält und warum wir uns für diese Inhalte entschieden haben.

Enter the Gungeon

Für das Supply Drop Update hatten wir drei Hauptziele:

  1. Inhalte hinzuzufügen, die wir ursprünglich schon zur Veröffentlichung des Spiels dabei haben wollten, das aus Zeitgründen aber nicht konnten. Dazu gehört der Mine Flayer Boss und die Vorgeschichte der zwei geheimen Charaktere.
  2. Inhalte und Optimierungen hinzuzufügen, die sich auf das Feedback der Spieler seit dem Release von Gungeon im April beziehen. Obschon wir immer versuchen, dies mit kleineren Patches zu tun, gibt uns ein größeres Update die Möglichkeit, neue Dialoge zu übersetzen und dafür zu sorgen, dass die Zusätze besser zum Stil von Gungeon passen. Dazu gehören, neben diversen anderen Optimierungen der Balance, der KeyBullet Kin und die Möglichkeit, am Ende jeder Etage „Speichern & Beenden“ zu wählen.
  3. Neue Inhalte hinzuzufügen, die interessant für Spieler sind, die schon länger spielen und dass, was an Gungeon so besonders viel Spaß macht, zu verdoppeln. Dazu gehören neue Räume, neue Gegner, ein Challenge Modus, die neuen NPC Doug und Daisuke, neue Geheimnisse und natürlich neue Items und Waffen.

Mine Flayer

Unsere Absicht war schon immer, dass es auf der dritten Ebene einen dritten Boss gibt, neben Treadnaught und dem Cannonbalrog — der Mine Flayer war immer eine unserer Lieblingsideen, also freuen wir uns besonders, dass wir ihn in diesem Update hinzufügen. Kurz gesagt war das Thema von Gungeon schon immer „D&D + Waffen“ und wir glauben, dass der Mine Flayer eines der besten Beispiele dafür im Spiel ist. Dazu kommt, dass das Team Illithiden anhimmelt (das rivalisiert fast mit unserer Liebe für Mimics).

Enter the Gungeon

Past Scenarios

In der ursprünglichen Veröffentlichung des Spiels hatten unsere beiden geheimen Charakter keine „Vor dem Töten“ Szenarien. Natürlich sollten sie auch eine Vorgeschichte haben (warum sollten sie sonst im Gungeon sein, stimmts?) und nun haben sie endlich eine! Ich möchte diese jetzt hier nicht spoilern, aber ich werde verraten, dass Fans, die Spaß am abstoßend Bösen haben, zufrieden sein sollten.

Keybullet Kin

Inspirierd von den Kristallechsen der Souls reihe erscheinen diese frechen Gegner zufällig in Kampfräumen und hinterlassen garantiert einen Schlüssel, wenn sie sterben. Doch sie werden sofort in eine Ecke rennen und verschwinden, wenn die Spieler sie nicht schnell genug töten. Wir haben diese Gegner und andere Optimierungen der Key Drop Rates eingefügt, nachdem wir von den Spielern das Feedback bekommen haben, dass sich die Anzahl ein bisschen schwach anfühlt. Wir glauben, dass dies eine spaßige und sehr Gungeon typische Art ist, den Spielern die Möglichkeit zu geben, sich hin und wieder ein paar zusätzliche Schlüssel in ihren Spielsitzungen zu verdienen.

Speichern und Beenden

Dies war wohl das am häufigsten angefragte Feature seit dem Launch von Gungeon. Ihr könnt nun zwischen den Ebenen speichern und euer Spiel zu einem späteren Zeitpunkt fortführen. Sprecht einfach mit dem roten Knopf, den ihr an allen Ausgängen findet, sagt ihm, dass ihr gerne speichern möchtet und springt in die Kryokammer. Wir hätten das auch mit einem Menü regeln können, aber der Gungeon hat zwei Regeln: alles muss beseelt sein und alles muss ein Gesicht haben (außer dort, wo diese Regeln nicht gelten).

Enter the Gungeon

Daisukes Challenge Modus

Daisuke ist ein neuer NPC in Gungeon, der etwas für die Spieler hat, die das Spiel ein bisschen zu einfach finden. Gungeon ist schon ein recht schweres Spiel, deshalb war eine Erhöhung des Schwierigkeitsgrades für uns nicht wirklich interessant, stattdessen wollten wir etwas anderes machen.

Wenn ihr mit Daisuke sprecht, bevor ihr einen Spieldurchgang beginnt, wird euch dieser erlauben, den „Challenge Modus“ zu aktivieren, welcher dafür sorgt, dass jeder Raum ein paar fordernde Modifizierungen bekommt, wenn ihr ihn betretet. Hier ein paar Beispiele dieser Modifizierungen:

  • Adrenalinschub: Jedes Mal, wenn der Spieler eine Ausweichrolle vollführt, erhöht sich die Geschwindigkeit des Spiels (endet, wenn der Raum beendet wurde).
  • Unfreundliches Feuer: Jede Kugel des Spielers, die eine Wand trifft, prallt ab und wird zu einer Gefahr für die Spieler.
  • Blobulin Farmer: Kugeln, die ihr Ziel verfehlt haben, werden zu Blobulins.
  • Schockwelle: Ringe aus Kugeln, die mittels Elektrizität miteinander verbunden sind, werden regelmäßig in der Mitte des Raumes erscheinen und sich nach außen erweitern. Berühren die Spieler die Kugeln oder die Elektrizität dazwischen, erhalten sie Schaden.

Neue Waffen und Items

Wir wissen, dass die Gungeon Spieler verrückte Item Kombinationen lieben und wir haben zugehört und versucht, entsprechende Antworten zu liefern. Nach der Veröffentlichung von Gungeon fragte die Community nach weiteren passiven Items, die die Funktionalität von Waffen anpassen, und weniger „Standard Waffen“.

Also haben wir uns bei dem Supply Drop Update genau darauf konzentriert: haufenweise neue Munitionstypen und Waffen, die interessant und stark (oder beides!) sind. Ihr werdet spielen müssen, um sie alle zu finden (oder ihr lest einfach den Wiki Eintrag), doch die neuen Items können zu verrückten Kombos führen! Ihr findet zudem vielleicht an einem sehr ungewöhnlichen Ort einen neuen galanten Gefährten.

Dougs reisender Handelsplatz

Doug ist ein weiterer neuer NPC, den ihr aus dem Gungeon retten könnt; einmal freigeschaltet, wird er periodisch auftauchen und viele der neuen Items von diesem Update freischalten. Doug dient außerdem als interessanter Design Zweck, nämlich um die neuen Items einzuführen. Wenn ihr Dougs Laden geleert habt, verlasst ihn für eine Weile — spielt einfach weiter, bis er zurück ist. Und wie meistens in Gungeon werden gute Skills auch hier belohnt; er wird schneller zurückkehren, desto weiter euer Fortschritt der Durchläufe von statten geht, während er weg ist.

Wir hoffen wirklich, dass ihr Spaß mit diesem Update habt, aber Gungeon ist noch nicht komplett. Wir planen, Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres eine echte Erweiterung zu veröffentlichen, welches die Dimension und die Geschichte von Gungeon wirklich ausbauen wird – und euch vielleicht Rache an einer gewissen Ratte nehmen lässt. Es wird außerdem ein paar neue Mimics geben. Also, bleibt dran.

Cheers!

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Todesglubsch

    Das wichtigste an diesem Update ist für mich die Speicherfunktion zwischen den Ebenen. *hust* die pöse Purchen mit Hilfe der Cloud ausnutzen und sich so leichter Trophäen erschleichen können. Aber sowas würde *ich* nie machen.

    Wie es der Zufall so will, hab ich seit dem Supply Drop-Release übrigens die Platin-Trophäe erspielt. Aber das nur beiläufig erwähnt und steht in keinem Zusammenhang mit dem vorherigen Absatz.