Fünf denkwürdige Momente während der Lokalisierung von Fate/Extella: The Umbral Star für PS4

0 0
Fünf denkwürdige Momente während der Lokalisierung von Fate/Extella: The Umbral Star für PS4

Das Lokalisierungsteam des Action-Titels erzählt von der Adaptierung des Spiels für das westliche Publikum


Ryan Graff, Lokalisierung, XSEED Games:

Nach ungefähr einem Jahr Arbeit ist es ein tolles Gefühl, dass der Launch von Fate/Extella: The Umbral Star direkt bevorsteht.

Falls ihr das erste Mal von dem Spiel hört: Es handelt sich um ein Schlachtfeld-Action-Spiel, das im Universum von Fate angesiedelt ist, in dem die Geister von historischen und mythischen Figuren zu Kämpfen zusammenkommen. Wenn ihr euch jemals gefragt habt, ob Alexander der Große Lü Bu schlagen könnte, oder wie sich ein betrügerischer Fuchsgeist gegen Medusa schlägt, ist Fate genau euer Ding.

Fate/Extella: The Umbral Star

Als Lokalisierungsteam haben wir uns in den letzten zehn Monaten durch das äußerst lange Skript gearbeitet. Fate/Extella bietet eine einzigartige und originelle Story, und unsere Aufgabe war es, sicherzustellen, dass diese Story für das englischsprachige Publikum genauso klar und präzise rüberkommt wie für das japanische.

Das war hier und da eine echte Herausforderung. Der japanische Chefautor der Reihe, Kinoko Nasu, reichert seine Prosa gerne mit Wortspielen, Literaturverweisen und einer Art freier Versform an. Diesen Stil zu erhalten und zugleich den englischen Text klar verständlich und charaktergetreu zu halten, war nicht immer leicht. Doch jetzt sind wir so weit, das Spiel herauszubringen, und während es immer Kleinigkeiten geben wird, auf die wir zurückkommen und an denen wir arbeiten werden, hoffen wir, dass das Ergebnis unserer Arbeit allen gefallen wird.

Fate/Extella: The Umbral Star

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, einen Blick zurück auf einige der denkwürdigeren Momente und Schritte auf diesem Weg zu werfen. Viel Spaß mit unseren nachfolgend aufgeführten Top-5:

  1. Wir haben schon über die linguistischen Rätsel von Tamamo no Mae gesprochen, einer unserer Hauptcharaktere, aber das sind nicht ihre einzigen Eigenarten. Als einer der facettenreichsten Charaktere in einer schon sehr bunten Besetzung überrascht Tamamo mit ihrer unberechenbaren Persönlichkeit alle (inklusive uns) immer wieder.
     
    Als Trick, um diese verschiedenen „Stimmen“ zu schreiben, die zugleich alle nach derselben Person in verschiedenen Rollen klingen sollten, haben wir uns daran erinnert, dass sie immer dieselben Ziele und Wünsche verfolgt und diese in ihren verschiedenen Rollen nur anders ausdrückt.
  2. Der versteckte Charakter des Spiels, Artoria, erfordert die undurchsichtigsten Freischaltbedingungen, die die meisten von uns je gesehen haben, und zwar in dem Maße, dass wir unten einen Walkthrough für euch erstellt haben. (Ihr könnt ihn natürlich gerne ignorieren, wenn ihr sie lieber selbst finden möchtet, aber wenn ihr das schaffen solltet, dann wohl nur durch reines Glück.)
  3. Auf den ersten Blick ähneln die Charaktere in Fate ihren Namensvettern nicht immer. Nero Claudius ist weiblich, Elisabeth Báthory ist Halbdrache und J-Pop-Star (oder will es zumindest werden) und Thomas Edison (der nicht in diesem Spiel auftritt, aber woanders in den Fate-Geschichten) ist ein Löwenmensch, der auch mal Präsident der Vereinigte Staaten war. Doch im Verlauf des Spiels zeigen einige Charaktere auf eine subtile Art, warum diese Auswahlen getroffen wurden und wie sie zur Story passen.
     
    Mit weiteren Details würden wir zu viel verraten, aber im Ergebnis haben uns diese einzigartigen Interpretationen der Charaktere die Möglichkeit eröffnet, als Übersetzer und Lektoren aus einer ganz anderen Perspektive in die Köpfe der Charaktere zu blicken.
  4. Zu Beginn eines neuen Lokalisierungsprojekts machen wir uns immer zuerst mit der Geschichte und den Charakteren aus der Welt des Spiels vertraut. Als Teil dessen haben wir die historischen und mythischen Figuren recherchiert, auf denen die Charaktere des Spiels basieren. Neben anderen Halbwahrheiten haben wir gelernt, dass Kaiser Nero derart von seinem künstlerischen Genie überzeugt war, dass er sein Publikum in sein Theater einschließen ließ und sie zwang seinen Darbietungen stundenlang und ohne Pause zuzuhören. Ein bisschen davon werdet ihr auch im Spiel erleben, sofern ihr Nero bitten solltet, euch ein Schlaflied zu singen.
  5. Fate/Extella: The Umbral Star

  6. Unsere Freunde von Aksys, deren Büros sich in derselben Straße wie unsere befinden, haben Fate/Extra in den Tagen von PSP lokalisiert. Während wir Referenzmaterialien für Extella gesammelt haben, fragten wir sie, ob sie etwas für uns hätten, und sie haben uns großzügigerweise Kopien ihrer Skripte und ihrer Anmerkungen geschickt. Wir haben uns nicht immer an diese Anmerkungen gehalten, aber sie zu lesen, hat uns sowohl Basisinformationen als auch Einblicke dazu an die Hand gegeben, wie diese Informationen zuvor umgesetzt wurden. Beides war für unsere Arbeit von unschätzbarem Wert. Danke noch mal, Leute!
  7. Das Spiel ist bereit für den Launch am 20. Januar. In Sachen Hardcopy haben wir die Noble Phantasm Edition für PS4 und PS Vita zusammengestellt, die diverse „Limited Edition“-Extras bietet, inklusive eines ca. 61 x 43 cm großen Stoffposters, einer komplett (auf Englisch) übersetzten Hardcover-Version des japanischen Materialien-Artbooks sowie sechzehn ca. 8 x 12 cm großen Sammelkarten mit Darstellungen der einzelnen Diener im Spiel.

Fate/Extella: The Umbral Star

An der digitalen Front gibt es ein Vorbesteller-Bundle für die PS4-Version, das ein exklusives Design und das gleichermaßen exklusive „Shackled Bride“-Outfit („Gefesselte Braut“-Outfit) für Nero enthält. (Das Outfit wird auf die Version für PS Vita übertragen, wenn ihr das Vorbesteller-Bundle für PS4 erwerbt.)

Am Tag der Veröffentlichung und in den ersten beiden Wochen nach dem Launch erscheint für die Version für PS Vita ein „Early Bird“-Bundle, das das Äquivalent dieses exklusiven Designs für PS Vita sowie Gilgameschs exklusives „Cold-Blooded Warden“-Outfit („Kaltblütiger Wärter“-Outfit) enthält, das nach dem Erhalt als Teil diese Bundles auf die PS4-Version übertragen wird.

Doch unsere Arbeit ist noch längst nicht beendet: Wir stellen noch diverse Designs, Avatare und Kostüme fertig. Mehr dazu später, aber erst mal vielen Dank fürs Lesen.