Rex Mundi Tentacle – Retro-Klassiker schickt euch in den Zeitkrieg gegen ein Tentakel

0 0
Rex Mundi Tentacle – Retro-Klassiker schickt euch in den Zeitkrieg gegen ein Tentakel

Day of the Tentacle ist nicht nur eine Perle der 90er, sondern als Remastered-Version auch ein Prachtexemplar eines Adventures auf PS4!

Wie gut kommt ein über 20 Jahre altes Grafikabenteuer heute noch an? Wenn es sich dabei um ein Spiel vom Kaliber des Kultklassikers Day of the Tentacle aus den LucasArts-Studios handelt, gibt es nur eine Antwort: Fan-tas-tisch! Wenn ihr nicht zu der Generation der Videospiel-Methusalems gehört, zum Aufwärmen erst einmal ein paar Zeilen zur Story.

In dem Nachfolger des ungemein erfolgreichen Maniac Mansion – dazu später mehr – sollt ihr verhindern, dass ein lila Tentakel die Herrschaft über die Welt an sich reißt. Eigentlich war es zuerst nur ein Monsterchen, dass von dem verrückten Wissenschaftler Dr. Fred Edison erschaffen wurde, um einfache Laborarbeiten zu verrichten. Aber ein kräftiger Schluck aus dem verseuchten Fluss hinter dem Labor, macht aus dem willigen Sklaven ein hochintelligentes Wesen mit dem Drang zur alleinigen Weltherrschaft. Kann ja mal passieren.

Pack den Hamster in die Kühltruhe — FOR SCIENCE!

Clevere, Epochen umspannenden Puzzleeinlagen, knackige Rätsel und der herrlich schräge Humor, der mit jeder Menge Filmzitaten daherkommt, machen auch nach 23 Jahren noch richtig Spaß. Noch besser: Double Fine Productions hat für die Neuauflage alle Grafiken in akribischer Kleinarbeit überarbeitet und liefert eine schicke, handgezeichnete, HD-Optik.

Dazu einen aufpolierten Soundtrack, Effekte und Stimmen, sowie spannende Audiokommentare der Entwicklerlegenden Tim Schafer, Dave Grossman, Larry Ahern, Peter Chan, Peter McConnell und Clint Bajakian. Auch das leicht angestaubte Nutzer-Interface zur Befehlseingabe, wurde an die Anforderungen moderner Adventures angepasst.

Die Boxart des Originals aus dem Jahre 1993

Retro-Switcheroo und frühes Ostern

Wie auch schon bei dem Klassiker Grim Fandango, ebenfalls von Double Fine Productions, könnt ihr jederzeit zwischen der Originaloptik oder der neuen Grafik wechseln und auch die Benutzerführung und Klangkulisse frei wählen.

Die Handlung, Puzzles, Rätsel und der geniale Humor sind selbstverständlich unverändert. Das gilt auch für die Easter-Eggs. Denn schon im Original aus dem Jahr 1993, konntet ihr den Vorgänger Maniac Mansion finden und komplett durchspielen. Das geht natürlich auch im HD-Remaster und so bekommt ihr als PS Plus-Mitglied gleich zwei Klassiker im Januar für Lau!