Final Fantasy XIV: Stormblood enthüllt

0 0
Final Fantasy XIV: Stormblood enthüllt

Hier findet ihr alles, das wir über die kommende Erweiterung, die im nächsten Jahr erscheint, wissen!


Justin Massongill, SCEA Social Media Specialist:

Hey Leute. Was für eine Show. Ich bin dieses Wochenende beim Final Fantasy XIV Fan Festival in Las Vegas, wo Producer und Director Naoki Yoshida gerade eben die Bühne betreten hat. Er wird den Hauptvortrag des Events halten und wirklich aufregende Neuigkeiten mit uns teilen: Details zur nächsten Final Fantasy XIV-Erweiterung, Stormblood, die Anfang Sommer 2017 rauskommen wird!

Der Vortrag fing mit einem brandneuen Teasertrailer (und viel Jubel) an, in dem jeder einen ersten Blick darauf werfen konnte, was bald auf Square Enix‘ riesiges MMORPG zukommt.

Der Krieger des Lichts – der ein weiteres Mal beschlossen zu haben scheint, seinen Job zu wechseln – unterzieht sich im direkten Nahkampf einem intensiven Training mit einer geheimnisvollen Frau in rot. Yoshida hat in der Präsentation schon bekannt gegeben, dass dieser Bereich eigentlich einer der neuen Hubs ist, die Spieler in Stormblood auf ihrem Weg nach Ala Mhigo besuchen werden.

Weil die Befreiung von Ala Mhigo im Zentrum der neuen Geschichte stehen wird, wurde auch bereits angekündigt, dass der Legat der zwölften Legion, Zenos oder Galvus, Herrscher über das besetzte Ala Mhigo, einer der Hauptgegner in eurem Abenteuer sein wird. Er macht einen ziemlich starken Eindruck…

Final Fantasy XIV: Stormblood

Yoshida hat während seiner Präsentation außerdem Unmengen von zusätzlichen Gameplay-Updates vorgestellt. Man kann jetzt nicht nur auf Level 70 statt 60 kommen, sondern es wurde auch eine Reihe neuer Jobs vorgestellt. Yosha wollte heute zwar noch keine festen Versprechungen machen, aber er hat schon durchblicken lassen, dass es bei den Fan Festivals in Tokyo und Europa noch mehr Neuigkeiten geben wird.

Er hat auch die Teile von Final Fantasy XIV erwähnt, die wieder auftauchen werden: neue Dungeons, herausfordernde Raubzüge für High-Level, Allianzangriffe und neue Ausrüstung. Aber eine der am heftigsten begrüßten Ankündigungen war die Vergrößerung des Inventars für Spieler – die wurde mit einem ohrenbetäubenden Jubel aufgenommen.

Final Fantasy XIV: Stormblood

Zum Abschluss der Präsentation hat Yoshida angekündigt, dass mit Stormblood die Unterstützung von PS3 für Final Fantasy XIV enden wird. Gleichzeitig sind Upgrade-Maßnahmehn von PS3 zu PS4 geplant, sodass PS3-Spieler nahtlos in den Kampf um Ala Mhigo einsteigen können!

Schließlich teilte Yoshida noch ein beeindruckendes Kunstwerk vom legendären Künstler Yoshitaka Amano mit uns, das ihr unten bewundern könnt.

Bis in Eorzea, Leute!

Final Fantasy XIV: Stormblood