Veröffentlicht am

Acht Entwickler-Tipps, die euch helfen, die Konkurrenz in RIGS: Mechanized Combat League hinter euch zu lassen

Bevor ihr euch diese Woche PlayStation VR auf den Kopf setzt, haben wir ein paar strategische Hinweise für euch.

Samrat Sharma, Senior Online Producer, Guerrilla Games :

RIGS Mechanized Combat League geht gleichzeitig mit PlayStation VR weltweit an den Start! Aber bevor ihr euch eure Version des Spiels holt und euch in das Cockpit eines RIGs setzt, solltet ihr euch diese Tipps des Entwicklerteams durchlesen. Ihr werdet in kürzester Zeit an die Spitze der Mechanized Combat League aufsteigen.

1. Findet die Einstellungen, mit denen ihr am besten zurechtkommt

RIGS Mechanized Combat League bietet euch ein umfangreiches Tutorial, welches euch Schritt für Schritt in die Steuerung und die Spielmechanik einführt, bevor ihr in euer erstes Spiel einsteigt. Das Spiel besitzt ebenfalls ein VR-Komforteinstellung-Menü, in dem ihr festlegen könnt, ob die Kameraeinstellung der Kopfdrehung oder dem rechten Stick folgen soll. Hier schaltet ihr auch das dynamische Visier ein und aus. Eine niedrigere Bildschirmhelligkeit kann für einige Spieler angenehmer sein. Experimentiert mit den verschiedenen Optionen und findet die Einstellung, mit der ihr am besten zurechtkommt!

2. Meistert die Kraftmodi

Alle RIGS verfügen über drei unterschiedliche Kraftmodi – den Turbomodus, den Reparaturmodus und den Aufprallmodus, die jeweils für erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit, Selbstreparaturrate und Schadensleistung sorgen. Wer ein wirklicher Champion werden will, muss wissen, wann welcher Modus aktiviert werden muss. Versucht, in einem Kampf gegen nur einen Gegner in den Aufprallmodus zu schalten oder experimentiert mit dem Turbomodus , wenn ihr in der Endzone der Ballträger seid. Und wenn ihr eine Auszeit braucht, könnt ihr in den Reparaturmodus wechseln, euch verstecken und euch für eine kurze Zeit aus dem aktiven Kampf zurückziehen, um den Reparatureffekt zu maximieren.

RIGS Mechanised Combat League

3. Wählt die richtigen RIGS für jede Situation

Alles hängt von euren persönlichen Einstellungen ab, aber denkt daran, immer einen defensiven RIG (am besten mit hoher Gesundheit und Defensivstärke), einen offensiven RIG (mit hoher Schadensleistung oder hoher Feuerrate) und einen extrem mobilen RIG (mit hoher Beweglichkeit oder hoher Manövrierfähigkeit) bereit zu haben. Der Sentinel kann ziemlich viel Schaden einstecken, während der Hunter und der Mirage verdammt schnell sind – mit zusätzlichem Höhenvorteil, beziehungsweise Manövrierfähigkeit. Ihr könnt mit dem Tempest auch schweben und euch einen Überblick über die Karte und das laufende Spiel verschaffen.

4. Auf dem Weg zum Ruhm

Im Singleplayermodus steigt der Schwierigkeitsgrad, wenn ihr euch den besten Teams in eurer Liga stellt oder wenn ihr in eine höhere Liga aufsteigt. Aber keine Angst, bei RIGS Mechanized Combat League gibt es mehr als einen Weg zum Sieg – es gibt neben den Standard-Ligaspielen auch Turnier-Spiele, in denen ihr Trophäen in eurer Karriere erzielen könnt und sogar eine Topscorer-Trophäe erhalten könnt, welche für den Piloten mit der höchsten persönlichen Gesamtpunktzahl reserviert ist.

5. Kümmert euch um eure Sponsoren und steigert euren Ruhm

Wenn ihr erfolgreich Herausforderungen und Spiele besteht, verdient ihr Credits (V), die ihr verwenden könnt, um neue RIGS zu kaufen und um bessere KI-Piloten anzuheuern. Haltet die Augen offen nach den besten KI-Piloten, die ihre eigenen RIGS besitzen, um euer Team zu perfektionieren. Gewonnene Spiele und beendete Herausforderungen bringen euch Ruhm ein, welcher die Aufmerksamkeit der Sponsoren auf euch ziehen wird. Diese können dann zu euren Förderern werden und Geldmittel und einzigartige Gegenstände zur Individualisierung eurer Piloten bereitstellen, natürlich nur im Gegenzug für erfüllte Herausforderungen.

Sobald ihr anfangt, euch in der Mechanized Combat League einen Namen zu machen, werdet ihr Anhänger gewinnen, die jeden Schritt eurer Karriere genau beobachten. Mit der Anzahl eurer Anhänger wächst eure Berühmtheit und neue, lukrativere Sponsorenverträge werden freigeschaltet. Versucht möglichst früh, ausreichend Credits zu bekommen, um RIGS freizuschalten, damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, welcher RIG (Chassis-Typ oder Fähigkeit) in welcher Situation benötigt wird.

RIGS Mechanised Combat League

6. Lasst es funkeln!

Sobald ihr die richtigen Sponsoren habt, könnt ihr euch an die individuelle Anpassung eures Piloten machen. Ihr könnt auch spezielle Anpassungsgegenstände kaufen, indem ihr die Credits, die ihr verdient habt, verwendet. Euch stehen verschiedene Rennanzüge, Helme und sogar Visor-Displays zur Verfügung. Ihr könnt auch zwischen verschiedenen Podiumsfeiern wählen. Mit einem richtig zusammengestellten Outfit, das eure Persönlichkeit ausdrückt, seid ihr auf dem Siegerpodest ein Hingucker!

7. Sprecht euch mit eurem Team ab

Der Schlüssel für den Sieg in Multiplayerspielen sind die Absprachen und die Koordinierung all euer Aktionen mit eurem Team. Nicht vergessen – wichtig ist nicht, wie viele Takedowns ihr schafft, wichtiger ist es, Punkte zu erzielen. In der Endzone müsst ihr ganz genau und zu jeder Zeit wissen, wer sich um die Verteidigung kümmert und wer den Ball nach vorn bringt. Versucht immer, die gegnerischen Spielmuster und Formationen auszurufen, falls ihr über ein RIG-Chassis verfügt, mit dessen Hilfe ihr einen besseren Überblick gewinnen könnt. Wenn ihr mit einem Powerslam punkten wollt, denkt daran, um Unterstützung zu bitten, falls ihr Deckung benötigt – es tut echt weh, wenn man grade punkten will und just in dem Moment niedergemacht wird.

RIGS Mechanised Combat League

8. Ladet den Patch herunter

Es gibt ein Day-One-Patch zum Download, das private 1-vs.-1-Spiele ermöglicht sowie den Bot-Austausch im Online-Spielmodus. Das Patch enthält auch zahlreiche Feedback- und Benutzerfreundlichkeitsverbesserungen, also denkt bitte daran, das Patch herunterzuladen, es ist auch wichtig für das Offline-Spielerlebnis. Wenn ihr Freunde habt, die auch eine Version von RIGS haben, wäre es eine gute Idee, ein privates Spiel 1 vs. 1 zu spielen, einfach nur, um das Tempo und die Intensität eines Spiels gegen einen menschlichen Gegner auszuprobieren, bevor ihr euch an den schwierigeren 3-vs.-3-Spieltyp wagt.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf