Veröffentlicht am

Driveclub VR erscheint am 13. Oktober mit Upgrade-Option für Season Pass-Besitzer

Außerdem: Weitere Informationen über die Entwicklung des VR-Rennspiels

Nicola Orru, WWS Immersive Technology Group:

Hallo zusammen! Nachdem wir letzten Monat die bald bevorstehende Veröffentlichung von Driveclub VR angekündigt hatten und all die begeisterten Reaktionen von Fans miterlebten, die auf der Gamescom einen ersten Eindruck gewinnen konnten, wollten wir mit der Bekanntgabe des Veröffentlichungstermins nicht mehr lange zögern.

Driveclub VR

Also – Trommelwirbel – wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass Driveclub VR ab dem 13. Oktober dieses Jahres exklusiv für PlayStation VR erhältlich sein wird. Das Spiel ist sowohl als physische Blu-Ray als auch als digitaler Download im PlayStation Store erhältlich. Der digitale Download über den PlayStation Store wird 39,99 € kosten.

Driveclub VR

Bei Driveclub stand und steht die Community immer im Vordergrund. Deshalb haben wir für jeden, der sich den Driveclub Season Pass vor 1:00 Uhr MESZ am Donnerstag, den 29. September, gekauft hat, ein digitales Upgrade zu einem Preis von 19,99 € hinzugefügt.

An dieser Stelle möchten wir zudem die Gelegenheit nutzen, um allen da draußen für ihre kontinuierliche Unterstützung und ihr Feedback zu danken. Verständlicherweise gab es viele Fragen dazu, wie Driveclub VR entwickelt wurde, und dem Entwicklerteam von Evolution gilt eindeutig eine Menge Respekt, also möchte ich erklären, wie das Spiel entwickelt wurde.

Driveclub VR

Driveclub als Stand-Alone-VR-Titel war eine echte Mammutaufgabe. Wie ihr wisst, gibt es in Driveclub riesige Mengen an Inhalten. Deshalb dauerte es sehr lange, das Spiel so umzuprogrammieren, dass alles in stereoskopischem 3D mit nativen 60 Hz gerendert wird und wir 120-Hz-Head-Tracking hinzufügen könnten. Zusätzlich hat das Team mehrere VR-spezifischen Features hinzugefügt und dafür gesorgt, dass das Spiel genauso umwerfend aussieht, wie ihr das erwartet.

Der Löwenanteil des Spieles wurde bei Evolution produziert. Den Rest stellte ein eigens dafür zusammengestelltes Team von Evolution Studios-Veteranen fertig, von denen mehrere jetzt auch Mitglieder der WWS Immersive Technology Group sind. Ihr könnt euch also darauf verlassen, dass sich Driveclub VR in erfahrenen Händen befindet.

Driveclub VRDriveclub VR

 

Ich möchte noch einmal allen für ihre Leidenschaft und ihre Unterstützung danken und euch sagen, wie überwältigt und dankbar wir alle für die Hingabe sind, die ihr Driveclub gegenüber gezeigt habt.

Driveclub VR kann jetzt im PlayStation Store vorbestellt werden. Weitere Infos über Driveclub VR erhaltet ihr auf der offiziellen Seite des Spiels.

Driveclub VR

14 Kommentare
0 Autorenantworten
1

für 20€ hol ichs mir auf jeden fall 🙂

Ja, geht mir genauso! Driveclub war ohne VR schon toll! Ich kanns kaum erwarten!
Super das Amazon jetzt auch Liefertermine zusagen konnte! Ich freu mich voll drauf!

Hmm, das ist blöd. Hab auf einer news seite gesehen das driveclub vr nun vorbestellbar ist und im store über den season pass upgrade gestolpert. Da steht aber nichts davon das es nur für season pass käufer VOR dem 29.09. gilt.

Zitat aus dem store:

“SONDERANGEBOT!
Jeder, der den Season Pass von DRIVECLUB™ auf PS4™ erworben hat, kann im PlayStation®Store zu einem reduzierten Preis auf DRIVECLUB™ VR upgraden.”

Also hab ich den season pass gekauft (driveclub hatte ich schon) und kann dennoch nicht das sonderangebots upgrade beziehen.

“Sie besitzen keinen season pass”

3.1

Ist wirklich absolut irreführend im PS Store beschrieben.
Vor Allem das Wort NOCH in Fehlermeldung:

“Sie können dieses Produkt aus folgenden Gründen nicht kaufen:
Sie haben noch nicht gekauft:
DRIVECLUB(TM) Season Pass”

Hiermit suggeriert Sony dem Kunden, dass man den Artikel für 19,99€ bekommt, sobald man den Season Pass erworben hat. Ist schon heftig davon auszugehen, dass jeder Kunde sich erstmal im Internet schlau macht, dass dieses nur bis zum 29.09. ging.

Wie nur mit Season Pass? Das das Update überhaupt was kostet ist eine Frechheit. 20 Euro ohne Season Pass und ich wäre dabei. Das Spiel war sowieso ein failkauf und ich hatte gehofft, dass VR hier den Schaden zumindest etwas minimieren könnte -.-

5

Gilt dieses Angebot dann generell für Season Pass-Besitzer, oder ist es nur eine Art Vorbestellerbonus? Also bleibt die Upgrade-Funktion generell bestehen, oder muss ich jetzt zuschlagen?

5.1

Dem Anschein nach meint SONY ernsthaft, dass man jetzt für ein Upgrade den Spielevollpreis bezahlen soll obwohl man schon die Vollversion hat, wenn man keinen SeasonPass hat.
Langsam wird PSVR doch recht teuer:
– alte Spiele muss man neu kaufen, obwohl man sie bereits besitzt (DriveClub 39,99)
– für den vollen Spielgenuss sollte man auf eine neue Spielekonsole umsteigen PS4pro (399)
– man sollte sich PS4 Move Motion Controller TwinPack kaufen (89,99)
– man benötigt die PS4 Kamera (59,99)

Alles zusammen sind es dann nicht mehr die 399€ für PSvr sondern, bei 987,97€,
und wer weis was SONY noch für Ideen bekommt, wo man bei VR Besitzern einfach alles Doppelt kassieren kann.
So langsam vergeht mir echt die Vorfreude auf PSVR….

Mich würde auch interessieren ob man auch noch nach Erscheinen das Spiel günstiger bekommt wenn man den Season Pass besitzt. Denn das Spiel erscheint in 13 Tagen und ich habe nicht die geringste Ahnung wann ich das VR geliefert bekomme…

7

Ich finde das wirklich mehr als enttäuschend, dass man nochmal 40€ für ein Upgrade eines uralten spielen zahlen soll. Selbst die 20€ für SeasonPass Inhaber finde ich wirklich überteuert.
Wenn andere Hersteller diesem schlechten Bespiel von SONY folgen, dann werde sehe ich keine gute Zukunft für PSVR. Denn wer kauft den alle Spiele doppelt und es wird vermutlich kaum Menschen geben, die bisher noch kein DriveClub besitzen und sich jetzt PSVR kaufen.

Ursprünglich dachte ich, die VR Upgrades kommen kostenfrei, dann dachte ich vielleicht 5 bis 10€ als gesagt wurde das man diese doch noch dazukamen muss, aber das hier ist wirklich……

7.1

Naja, immerhin wird bei den nicht SONY Titeln nicht doppelt abkassiert.
Assetto Corsa macht es vor und wird einen KOSTENLOSEN Patch für PSVR nachreichen:

http://www.gamezone.de/Assetto-Corsa-Spiel-18303/News/PlayStation-VR-Patch-1205475/

Irgendwie peinlich, dass sowas bei Assetto Corsa kostenlos ist bei DriveClub aber 20 bzw. 40€ kostet.

Man sollte das Upgrade nicht am season Pass fest machen. Jeder der das Spiel schon mal bezahlt hat sollte das Upgrade vergünstigt bekommen. Habe zwar den season Pass schon und freu mich nur die Hälfte zahlen zu müssen, was es mir auch wert ist im Gegensatz zu allen die meckern, aber nochmal den vollpreis für ein game das ich schon habe fände ich auch unfair, wenn es schon so ein Angebot gibt. Vollpreis wer das Spiel nich nicht hat (40€) ist aber auch n guter preis

DerDoenermannXXL 12 Oktober, 2016 @ 16:07
9

Hey und Hallo alle miteinander, seit kurzem bin ich stolzer Besitzer der PS4 und habe mich nach einem Rennspiel umgesehen und bin auf Driveclub gestoßen.
Ein sehr gelungenes Spiel wie ich finde. Das einzige was ich mich nun frage, ob man nun auch unabhängig von PS VR und PS Camera eine entsprechende Erweiterung der Strecken, Autos und so weiter und sofort erhalten kann?
Für mich persönlich lohnt sich die Anschaffung einer VR-Brille (wie ich finde) noch nicht, da ich nur ein Gelegenheitsspieler bin und meistens mal eben am Abend die Kiste anschmeiße um ein wenig vom Alltag abzuschalten.
Ich hab schon ein bisschen hin und her gesucht, aber noch keine klare Antwort auf diese Frage gefunden. Vielleicht ist diese Frage auch einfach zu blöd, aber wie ich ja eingangs erwähnt habe bin ich erst seit kurzer Zeit PS4-Mitglied. Vielleicht hat ja einer von euch eine simple Antwort für mich parat.
LG

Frechheit Sony, wie oben schon erwähnt worden ist. Ich habe den Season Pass gekauft, aber heute leider erst. War so im Store nicht beschrieben, den zu einem frühen Zeitpunkt zu kaufen. Um in den Genuss zu kommen, das Spiel für 19.99€ zu bekommen.
Also lass ich es erst mal….
Traurig so mit seinen Usern umzugehen….

11

Hmm, jetzt wo man das Spiel mal mit PSVR gesehen hat trägt man sich wirklich woher die Screenshots in dem Beitrag stammen, denn in Echt sieht das Spiel leider sehr sehr sehr pixelig aus.
Bleibt nur zu hoffen, dass es wenigstens mit der Playstation4pro annähernd so aussieht wie auf den Screenshots hier. Ansonsten wäre der Preis eine noch viel größere Frechheit als er es ohnehin schon ist.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf