Little Nightmares spielt im Tim Burton-Stil mit euren Kindheitsängsten

0 0
Little Nightmares spielt im Tim Burton-Stil mit euren Kindheitsängsten

LittleBigPlanet-Entwickler Tarsier Studios schlägt in diesem abgedrehten Adventure düstere Töne an


Dave Mervik, Tarsier Studios:

Hi, mein Name ist Dave Mervik und ich bin der Senior Narrative Designer für Tarsier Studios. Ihr kennt unsere Arbeit vermutlich aus Spielen wie LittleBigPlanet und Tearaway Unfolded, aber wir haben unsere Firma ursprünglich gegründet, um unsere eigenen Spiele zu machen.

Vor zehn Jahren hatten wir ein Spielkonzept namens The City of Metronome, das wir bei der E3 gezeigt haben. Es war das perfekte Beispiel für die Art Spiel, die wir machen wollten, aber es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt. Jetzt, nach einem Jahrzehnt, in dem wir zum Beispiel mit Sony XDEV und Media Molecule zusammengearbeitet haben, sind wir wieder am Anfang. Aber jetzt ist der richtige Zeitpunkt!

Das Spiel mag sich verändert haben, aber im Geiste ist es das gleiche geblieben, und jetzt darüber sprechen zu können, ist ein absoluter Traum. Oder sollte ich besser sagen … ein kleiner Albtraum?

Tschuldigung. Ich konnte einfach nicht widerstehen!

Bitte akzeptiert diesen Teaser-Trailer als Entschuldigung:

Also, lasst mich euch ein wenig mehr über Little Nightmares erzählen. Es spielt an einem Ort, den wir den Schlund genannt haben. Seine Existenz begann als düsteres Funkeln in unseren Augen – ein seltsames Puppenhaus, in dem eure tiefsten Urängste zum Leben erwachen und durch die kreativen Geister unserer Art-Abteilung unheimliche Form annehmen!

Der Schlund ist ein Ort der Extreme. Dahinter steckt die Idee, das surreale Erlebnis eines Kindes beim Aufwachsen einzufangen. Dieser Zustand, in dem man im einen Moment noch fröhlich spielt und im nächsten unheimliche Angst bekommt. Natürlich haben wir alles ein wenig überzeichnet – aber auch das ist ja ein Teil des Kindseins!

Little Nightmares

In dieses entzückend schöne Wunderland haben wir unseren Hauptcharakter verfrachtet: Six. Sie ist nicht so besonders, wie wir alle es gewohnt sind. Wir wollten einen Charakter, mit dem man sich identifizieren kann, und der keine riesige Schrotflinte unter dem gelben Regenmantel trägt! Der Gedanke dahinter ist, dass sie einfach ein normales Mädchen ist, das am schlimmsten Ort gefangen ist, den man sich vorstellen kann, und man möchte sie da einfach herausholen. Das schafft ihr, indem ihr genau das tut, was Kinder gut können – verstecken, herumschleichen und die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten als Erwachsene.

Little Nightmares

Es ist ziemlich schwierig, zu beschreiben, wie das Spiel sich anfühlt, da es viele verschiedene Elemente miteinander vermischt. Wir wollten versuchen, diese Idee der Kindheit und davon, wie es sich anfühlt, in einer Welt aufzuwachsen, die für andere Leute gemacht wurde, zu vermitteln. Falls wir unsere Arbeit gut gemacht haben, werdet ihr ebenso viel Zeit damit verbringen, fröhlich umherzuklettern und Rätsel zu lösen, wie ihr damit verbringen werdet, vom Koch und seinem liebenswerten Kumpel zu Tode erschreckt zu werden!

Um euer Spielerlebnis noch besser zu machen, hat unser hauseigener Komponist Tobias Lilja eigens einen Soundtrack kreiert. Wie immer hat uns seine Arbeit, die ebenso verspielt wie verstörend ist, absolut vom Hocker gehauen. Die Leute können manchmal so irritierend talentiert sein! Beispiele seiner Arbeit findet ihr hier.

Little Nightmares

Wir können es kaum erwarten, dass ihr das fertige Little Nightmares endlich spielen könnt – aber bis dahin könnt ihr euch ja einfach immer und immer wieder den Trailer anschauen. Ich hab ihn jedenfalls schon Hunderte Male gesehen!

Außerdem könnt ihr auf www.little-nightmares.com noch mehr über Little Nightmares erfahren und uns auf Twitter unter @LittleNights und auf Facebook unter /worldoflittlenightmares folgen.