Findet heraus, wieso Binaries für PS4 eventuell euer Gehirn schmelzen wird

0 0
Findet heraus, wieso Binaries für PS4 eventuell euer Gehirn schmelzen wird

Und wieso ihr trotzdem immer zum kniffligen Puzzler zurückkehren werdet, der euch wieder und wieder sterben lassen will


Tony Gowland, Ant Workshop Ltd.:

Theoretisch lassen sich die Level in Binaries ganz leicht abschließen. Weil jedes Level aus einem einzelnen Bildschirm besteht, müsst ihr nicht mal scrollen. Das einzige, was es zu tun gibt, ist Blue und Orange (ja, die Kreise haben Namen – und weil es nicht viel Hintergrundgeschichte gibt, klammern wir uns an das, was wir haben) in die blauen und orangen Schachbrettbereiche zu bringen. Und ihr könnt nicht mal verlieren, weil die Zeit abläuft.

Binaries

Praktisch versuchen die Level in Binaries allerdings, euch wieder und wieder sterben zu lassen. Ihr könnt Blue und Orange nämlich nicht so getrennt steuern, wie in anderen Spielen mit einem Spielerpaar. Stattdessen benutzt ihr einen Stick (oder die Richtungstasten, wenn euch das eher liegt – hier wird niemand verurteilt), um die Bewegungen von beiden gleichzeitig zu kontrollieren. Ihr wollt, dass Blue springt? Dann solltet ihr vorher sicherstellen, dass Orange sich nicht unter ein paar Spikes befindet – sonst beginnt das Level von vorn.

Aber keine Sorge: Sterben kostet in Binaries nicht viel (und natürlich haben wir sogar einen kleinen Zähler eingebaut, der euch anzeigt, wie oft ein Level euch schon erwischt hat) und es kann im nächsten Augenblick nach dem traurigen Aufschrei eines seltsam personifizierten Kreises wieder losgehen.

Binaries

„Wieso würde irgendjemand ein so schwieriges Spiel entwickeln?“, fragt ihr? Eine gute Frage. Ich liebe Jump ’n Runs, aber ich bin auch unglaublich schlecht darin. Wirklich, ernsthaft schlecht. Ich hatte also nur zwei Möglichkeiten: Entweder Üben und in endlosen Stunden langsam meine Fähigkeiten trainieren oder ich könnte mein eigenes Spiel schreiben, in dem ich dann natürlich gut wäre, weil ich alle Tricks für alle Level kenne.

Zu dieser Grundlage kamen der glückliche Zufall einer versehentlich verdoppelten Spielfigur, eine irrationale Liebe für die Farben Blau und Orange und eine Menge Gaming-Witze – voilà: 101 Level im „Controller-an-die-Wand-schmeißen“-Schwierigkeitsgrad für euch zum Ausprobieren und Meistern.

Und ihr müsst sie meistern, wenn ihr an die wunderbare Platin-Trophäe ran wollt. Ihr könnt zwar nicht an der Zeit scheitern, aber Binaries bewertet euch trotzdem nach eurer Schnelligkeit. Schlagt unsere Bestzeit und ihr erreicht einen S-Rang. Schafft das in jedem Level und ihr seid fertig. Einfach, oder?

Binaries

Keine Sorge, es ist nicht alles gegen euch! Erzählt es nicht weiter, aber insgeheim wollen wir wirklich, dass ihr Spaß an der Herausforderung habt und unser Spiel mögt. Wir haben also eine Menge unternommen, um den Frust zu reduzieren, den ihr vielleicht empfindet, wenn ihr zum 111. Mal wegen der verdammten Spikes sterbt.

Das erste, was euch auffallen wird, ist die Karte des Spiels. Wir wissen wie frustrierend es ist, in einem harten Level festzustecken, also versuchen wir immer sicherzustellen, dass ihr euch an mehreren Leveln ausprobieren könnt. Die Level sind auf einem Gitter angeordnet und ein abgeschlossenes Level schaltet alle benachbarten Level frei. Die Karte öffnet sich also wirklich schnell und ihr könnt euren eigenen Weg wählen, um alle Level im Spiel zu schaffen. Es gibt keine feste Reihenfolge und kein Sternesammeln für den Fortschritt.

Binaries

Der nächste Teil ist die Musik. Will ist ein cleverer Mann (Will ist übrigens der Audiotyp von Binaries, ich erwähne ihn nicht bloß zum Spaß). Er hat schnell gemerkt, dass tschirpende, aufgeregte Musik einem ziemlich schnell auf die Nerven geht. Gleichzeitig wollte er aber auch, dass dich die Musik feiert, wenn du gut bist (ja, das passiert!). Die Lösung ist ein dynamischer Soundtrack aus quirligen Elektronica, die aufs Wesentlichste reduziert wird, wenn du langsam wirst oder viel stirbst, und aufbaut, wenn es gut für dich läuft.

Und schließlich gibt es noch Witze. Okay, eine Menge Spiele behaupten von sich, sie wären lustig. Und Binaries ist eins davon. Wir haben bestimmt 10 Witze! Es könnten sogar mehr sein, wenn du die gleichen Sachen lustig findest, wie wir – aber das können wir ja nicht beeinflussen.

Binaries

Wie auch immer: Das war eine kurze Vorstellung von Binaries. Wir freuen uns wirklich, dass ihr es jetzt alle spielen könnt und darauf, von euch zu hören, in welchen Leveln ihr am häufigsten gestorben seid. Vermutlich mit sehr bildhaften Worten.

PS: Während ich das hier schreibe, habe ich übrigens immer noch nicht alle Level in Binaries geschafft.