Semper fidelis – Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords erfordert treuen Zusammenhalt

0 0
Semper fidelis – Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords erfordert treuen Zusammenhalt

Auf der gamescom durften wir den aktuellen DLC von Destiny erstmals anspielen.


Stefan Kluger, Contributing Editor:

Kaum auf der diesjährigen gamescom angekommen, geht es auch gleich zum Activision-Stand, wo wir im Handumdrehen von Bungie vor eine PS4 gesetzt werden, auf der bereits das kommende Add-onn Das Erwachen der Eisernen Lords auf uns wartet!

Im Hands-on geht es ohne Umschweife in den neuen Multiplayer-Modus Supremacy, wo wir nach Wappen (Crests) jagen, die gefallene Gegner nach ihrem Ableben fallen lassen.

Supremacy erfordert nicht zuletzt deshalb so viel Teamplay, da die am Boden liegenden Crests von allen Spielern aufgenommen werden können. Wer also in der Nähe verbündeter Einheiten bleibt, hat (bei deren Abschuss) bessere Chancen, die heißbegehrten Trophäen aufzunehmen und seinem Team dadurch einen Punkteverlust zu ersparen.

Fans von Call of Duty dürfte das Prinzip bekannt vorkommen, das im dortigen Spielmodus Kill Confirmed sehr ähnlich funktioniert.

In Floating Garden, eine der vier neuen Karten, geht es auch in Sachen Umgebung heiß zur Sache – schließlich befinden wir uns hier auf dem Planeten Venus. Die Karte scheint auf Mid-Range-Kämpfe ausgelegt zu sein. Allerdings finden sich auch zahlreiche Möglichkeiten für Close-Quarter-Rangeleien — besonders auf einer Brücke, die sich in der Mitte des Areals befindet. Es geht schnell (und manchmal auch hektisch) zur Sache; wer einen kühlen Kopf behält und sich die Topographie der Karten zunutze macht, hat hier die Nase vorne.

Danach spielen wir kooperativ eine Storymission. In dieser Erweiterung wird nicht weniger verlangt, als euch der Armee von Lord Saladin anzuschließen und euch einem alten Schrecken zu stellen, der droht, die letzte Stadt der Menschen zu vernichten. Neben einer neuen mutierten Untergruppe der Gefallenen — die Splicer — warten unter anderem weitere Quests, Waffen, Ausrüstung und ein Sechs-Spieler-Raid auf geneigte Abenteurer. Desweiteren: Lange gefordert, endlich da – Private Matches für PvP-Duelle!

Wie von der Reihe gewohnt, wird es auch zum Start von Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords erfreulicherweise wieder exklusive Inhalte für die Playstation-Community geben:

  • Eine eigene Questline namens Show of Strength
  • Das Raumschiff Timeless Tereshkova, als Belohnung einer bestimmten Quest
  • Die neue Karte Icarus (auf dem Planeten Merkur), mit einem guten Mix aus Scharfschützen- und Nahkampf-Situationen

Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords erscheint am 20. September für PlayStation 4.