BUD bekommt in Grow Up eine neue Garderobe – ab 16. August auf PS4

0 0
BUD bekommt in Grow Up eine neue Garderobe – ab 16. August auf PS4

Ubisofts Sequel zum verrückten Adventure Grow Home erscheint nächste Woche


Laura Hutton, Reflections:

Hi, hier ist Laura von Reflections. Ich gehöre zum nur zweiköpfigen Grafikteam, das an Grow Up gearbeitet hat! BUD, unser prozedural animierter, stolpernder roter Roboter, kehrt für ein neues Abenteuer zurück. Nachdem er in Grow Home eine riesige Sternpflanze züchten wollte, ist er jetzt unterwegs zu einem neuen Planeten und will zum Mond, um in einem akrobatischen Abenteuer MOM zu retten. BUD ist sowieso schon ziemlich beliebt, aber wir dachten uns, dass die Spieler mit ein paar coolen neuen Outfits noch mehr Spaß an ihm hätten!

Die sind nicht nur modisch ein absoluter Hingucker, sondern bieten euch beim Tragen auch tolle Fähigkeiten! Rüstet den BUG-Anzug (Käfer-Anzug) aus, damit euch eine Armee schwärmender Insekten auf Schritt und Tritt folgt. Der Aviator (Pilot) verfügt über einen Gleiter mit doppelter Geschwindigkeit – der ist echt verdammt schnell. Was die anderen Fähigkeiten sind? Die warten darauf, von euch entdeckt zu werden. Absolviert die Herausforderungen, die euch POD – BUDs neue beste Freundin – rund um den Globus stellt, und findet es selbst heraus!

Nicht nur BUD wurde neu eingekleidet – auch seine Upgrades haben einen neuen Look bekommen, und einige der Fähigkeiten haben großen Einfluss darauf, wie ihr den Planeten erkundet. Die Welt von Grow Up ist im Vergleich zu Grow Home unglaublich gewachsen. Das macht Erkundung und Fortbewegung so unglaublich wichtig – und mit den Anzügen geht das auch noch stilvoll.

Grow Up

Für die Grafik brauchten wir jede Menge einzigartige Ideen, und meine Inspiration dabei war die britische Kultur. Die Brille des BUG-Anzugs erinnert an die berühmte Brille von Dame Edna Everage, und der Aviator ist ein klassisches Outfit aus den 1920ern. Für einen anderen Überraschungsanzug habe ich mich einer Kindheitserinnerung an eine Vogelscheuche namens Tatty Bogle bedient. Obwohl es letztendlich nicht alle Ideen auch ins Spiel geschafft haben, hat das Diskutieren der durchgeknallten Fähigkeiten viel Spaß gemacht – aber einige hätten einfach zu viel Arbeit erfordert, um sie auch spielbar zu machen!

Als ich die Anzüge entworfen habe, habe ich mir überlegt, wie kindlich BUD in seinen Äußerungen und Bewegungen ist. Und ich habe mich an meine glückliche Kindheit erinnert, wie ich im Garten herumgetollt bin, im Schlamm gegraben und mit Insekten gespielt habe. Bei einem der ersten Tests meinte ein Spieler: „Der BUG-Anzug wird meinem Sohn ganz besonders gefallen.“ Aus diesem Grund mache ich so gerne Spiele. Es gibt nichts Besseres, als Spielinhalte zu erschaffen, die anderen gefallen. Der Anzug macht ein bereits sehr spannendes Spiel noch unterhaltsamer, und ich hoffe, dass die Leute beim Spielen so viel Spaß haben wie ich beim Entwerfen.

Vor Grow Up habe ich an Tom Clancy’s The Division gearbeitet – einen größeren Unterschied in Sachen Stil und Inhalt kann man sich wohl kaum vorstellen. Ich musste mich an einen neuen Grafikstil anpassen und mich von den dystopischen Ruinen New Yorks auf eine farbenprächtige, wunderschöne, triangulierte Welt umstellen. Der Stil von Grow Home kam bei der Community sehr gut an, und mir war klar, dass es eine große Herausforderung sein würde, dieselbe künstlerische Qualität in einem viel größeren Maßstab zu bieten – nämlich bei einem ganzen Planeten!

Grow Up

Die Arbeit in einem so winzigen Team ist ganz anders als bei diesen großen Blockbustern. Es ist eine schöne Abwechslung, wenn man sich auf dem Bürostuhl herumdrehen und dabei das ganze Team sehen kann. Das Ganze bedeutete aber auch, dass ich viel mehr Einfluss auf viele Aspekte des Spiels hatte. Ich war an fast allem, was ihr auf dem Bildschirm sehen könnt, beteiligt, aber das gilt auch für alle anderen – und es war einfach toll, die Entwicklung von BUDs Anzügen in die Hand zu nehmen.

Ich habe in Grow Up einige Geheimnisse versteckt, und obwohl ich natürlich weiß, wo sie sich verbergen, wird es doch wieder eine Überraschung sein, wenn ein Spieler sie entdeckt. Es gibt sogar ein paar Überraschungen, von denen mein Art Director bis ganz zum Schluss nichts wusste!

Also genießt euren Planetenspielplatz, stellt was Schönes mit den Pflanzen an und schaut mal, was ihr so findet – ob ihr dabei nun als Käfer, Pilot oder süßer roter Roboter verkleidet seid!